Zeller Fußballverein 1920 e.V.

24.09.2018

 

Heimsieg gegen SV Hausach
ZFV 1  -  SV Hausach 1   6:3  (2:2)

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg über den SV Hausach sorgte der ZFV im Samstagspiel für eine kleine Überraschung. Der zuvor dreimal erfolgreiche SV Hausach konnte die Begegnung nur in der ersten Hälfte ausgeglichen gestalten. Die 1:0 Führung durch Erwin Buchmiller in der 7.Minute glichen die Gäste in der 20. Minute durch Herrmann aus, doch Gibbi Bah mit seinem 6. Saisontreffer brachte den ZFV wieder verdient in Führung. Obwohl die Elf von Patrick Hummel nach vorne ein sehr gutes Spiel zeigte, fiel kurz vor der Pause durch eine Unachtsamkeit noch der Ausgleich für Hausach. Mihic nutzte die Chance zum 2:2 in der 42. Minute.
Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Stevco Dukanovic brachte den ZFV wieder mit 3:2 in Führung, er bestätigte damit auch die starke Leistung in den letzten beiden Spielen, wo er als Mittelstürmer richtig stark spielte. Dann kamen die entscheidenden Minuten in diesem Spiel. Erwin Buchmiller, der an diesem Tag richtig aufdrehte, gelang in der 53. Minute das vielumjubelte 4:2. Durch zahlreiche Undiszipliniertheiten schwächten sich die Gäste selbst, bekamen innerhalb 6 Minuten zweimal gelb-rot (Bruckner/Buchholz) und Erwin Buchmiller erhöhte mit seinem dritten Treffer an diesem Tage auf 5:2. Natürlich spielte der ZFV jetzt befreit auf und angetrieben von Kapitän Florian Brandt steuerte man dem zweiten Heimsieg in dieser Runde entgegen. Joshua Wemmer erhöhte dann in der 82. Minute noch auf 6:2, auch dieses Gegentor führte zu einer Undiszipliniertheit der Gäste und mit Franke musste der dritte Spieler mit gelb-rot vom Felde. Der zur Pause eingewechselte ehemalige Zeller Spieler Yannik Lang erzielte kurz vor dem Schlusspfiff noch das 6:3 für die Hausacher. Insgesamt konnte der ZFV an diesem Nachmittag aber voll überzeugen, denn gegen einen in Unterzahl spielenden Gegner ist es oftmals nicht leicht im Spiel zu bleiben. Die in diesem Spiel überragenden ZFV - Spieler Erwin Buchmiller (3 Treffer), Stevo Dukanovic (1) und Florian Brandt führten den ZFV zu einem klaren und verdienten Sieg.

ZFV 2 - SV Hausch 2    1:1 (0:1)

Auch im 6. Saisonspiel glückte der Reserve kein Sieg. Nach einem 0:1 Halbzeitrückstand schaffte man durch Baba Bah in der 56. Minute noch den Ausgleich, aber zu mehr reichte es nicht. Schade, denn ein Heimsieg wäre möglich gewesen.

SG Gengenbach/Zell/Fischerbach I mit Kantersieg

Am 3. Spieltag trafen die Frauen der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach I im heimischen Badwaldstadion auf das Team der SG Ichenheim/Niederschopfheim.
Zunächst entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe bei dem beide Mannschaften wenige Torchancen zuließen. In der 8. Spielminute waren es die Gäste, die durch einen Freistoß an der Strafraumgrenze mit 0:1 in Führung gingen. Wenig beeindruckt erzielte Fanny Zak bereits in der 12. Minute durch einen herrlichen Freistoß den 1:1 Ausgleich. Bereits 2 Minuten später war es Sophia Fischer, die sich den Pass in die Tiefe schnappte, die Torfrau umkurvte und zur 2:1 Führung einschieben konnte. In der Folge fand das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld statt, hier standen die Hausherrinnen jedoch sehr kompakt.
Durch einen unnötigen Ballverlust im Spielaufbau konnten die Gäste in der 40. Minute den 2:2 Ausgleich erzielen. Direkt im Anschluss war es wiederum Fanny Zak, die mit 3 weiteren Treffern in der 41., 43. und 44. Spielminute die SG Gengenbach/Zell/Fischerbach mit 5:2 in Führung schießen konnte. Kurz vor dem Pausentee konnte Sophia Fischer die Führung auf 6:2 ausbauen.
Die Hausherrinnen bestimmten in der zweiten Halbzeit zunächst das Spielgeschehen und erarbeiteten sich einige hochkarätige Torchancen. In der 48. Spielminute war es wieder Sophia Fischer, die die 7:2 Führung erzielte. In der Gästemannschaft keimte nochmals Hoffnung auf, als man mit einem Distanzschuss auf 7:3 verkürzte. Die SG Gengenbach/Zell/Fischerbach war an diesem Tag jedoch nicht bereit die 3 Punkte abzugeben und legte weiter nach. Johanna Jilg stand in der 66. Minute goldrichtig und konnte nach einem Eckball zur 8:3 Führung einschieben. Eine Minute später schraubte Vera Gaß das Ergebnis auf 9:3 hoch. Mit ihrem 5. Treffer an diesem Tag krönte Fanny Zak ihre Leistung und netzte zum 10:3 ein.
Alles in allem ein hochverdienter Sieg der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach I. Am kommenden Sonntag, 30.09.18 um 16:00 Uhr geht die Reise zum Aufsteiger SG Ebnet, auch hier will man an die Leistung anknüpfen und einen 3er mit nach Hause nehmen.

SG Zeller FV : SG Haslach 1 : 3

Am vergangenen Freitagabend spielte die SG Zell gegen die SG Haslach.
Das Spiel begann rasant und aufgrund eines Leichtsinnsfehlers lag die Heimmannschaft schon in der 4. Spielminute in Rückstand. In der 23 Spielminute gab es dann einen Schock für beide Mannschaften, da zwei Spieler der SG Zell bei einem Versuch den Ball zu klären mit den Köpfen zusammen prallten und beide sich eine Platzwunde zuzogen. Folge dessen musste die SG Zell kurze Zeit mit 2 Mann in Unterzahl spielen und bekam in der 24. Spielminute das 2:0. Kurz darauf hatte man die Möglichkeit auf 1:2 zu verkürzen, aber diese Chance ließ man auf Grund eines unkonzentrierten Abschlusses liegen. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit wurde die SG Zell nach eigenem Einwurf in der Gegnerischen Hälfe eiskalt ausgekontert, sodass man mit einem 0:3 in die Halbzeit ging.
In der zweiten Halbzeit zeigte die SG Zell ein besseres Gesicht, man war besser in den Zweikämpfen und erspielte sich auch Torchancen, was zur Folge führte, dass man auf 1:3 durch Jonas Pristl verkürzte. In der 76. Minute gab es eine Zeitstrafe für die SG Zell, welche danach durch meckern und beleidigen gegenüber dem Schiedsrichter zur Roten Karte wurde. Somit Endete das Spiel mit 1:3, dies aufgrund der Leistung der ersten Halbzeit völlig gerechtfertigt ist.

Frauen II starten erfolgreich in die Runde

Zum Beginn des ersten Meisterschaftsspiels in der Kreisliga A mit der neuformierten Mannschaft der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach, traten die Frauen am vergangenen Samstag bei der SG Ohlsbach/Nordrach an. Zu Beginn der Partie zeigte die Mannschaft noch etwas Anfangsnervosität und so dauerte es einige Minuten bis man zu ihrem Spielrhythmus fand und die Vorgaben des Trainers umsetzen konnte. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau war es allerdings zunächst Steffi Singler aus dem Team der Hausherrinnen, die sich geschickt durch das Mittelfeld dribbelte und dann erst von Teresa Hoffmann bei ihrem Abschluss gestoppt werden konnte.
Danach fand man aber immer besser ins Spiel und erarbeitete sich eine um die andere Torchance, aber entweder hatten die Gastgeberinnen gerade noch ein Bein dazwischen oder der finale Pass wurde zu ungenau gespielt.
Lisa Bader erlöste das Team in der 21. Spielminute, als sie durch energisches Nachsetzen den Ball im gegnerischen Strafraum eroberte und dann aus kurzer Distanz die Kugel im Ohlsbacher Kasten versenkte. Nur wenige Minuten später lies Antonia Grimm der gegnerischen Torfrau keine Chance und erhöhte mit einem platzierten Schuss auf 0:2. In der 43. Minute war es dann wiederum Antonia Grimm, die sich jetzt im Strafraum gleich gegen drei Gegenspielerinnen durchsetzen konnte und mit einem Schuss aus der Drehung zum 0:3 Pausenstand erhöhte.
Nach der Pause spielten die Kinzigtälerinnen weiter druckvoll auf das Ohlsbacher Tor und in der 50. Spielminute erhöhte die erstmals im Sturm aufgelaufene Alena Junker auf 0:4. Zuvor hatte Leonie Kern mit einem sehenswerten Diagonalpass das gegnerische Mittelfeld überspielt und für höchste Gefahr im Ohlsbacher Strafraum gesorgt. Nach mehreren Auswechselaktionen auf beiden Seiten, verflachte der Spielfluss etwas, aber das Mittelfeld um Tanja Spothelfer und die Defensive standen bombensicher, kontrollierten geschickt das Spiel und ließen keine nennenswerte Torchance der Gastgeberinnen zu. In der 70. Spielminute war es erneut Antonia Grimm, die mit ihrem dritten Treffer zum 0:5 Endstand einnetzte und ihrem Team einen hoch verdienten Auswärtssieg bescherte.

17.09.2018

ZFV verspielt Auswärtssieg
SC Lahr U23 - Zeller FV 4:4 (0:3)

In einem torreichen Treffen holte sich die Mannschaft des ZFV nur einen Punkt in Lahr. Der Gastgeber begann das Spiel mit zwei gefährlichen Fernschüssen, die jedoch knapp das Tor des ZFV verfehlten. Mit dem ersten richtigen Angriff in der 17. Minute konnte Gibbi Bah im Nachschuss das 1:0 für den ZFV erzielen. Ab diesem Zeitpunkt hatte man das Spiel in Griff. Bereits in der 23. Minute erzielte Kapitän Lukas Halter mit einem wuchtigen Freistoß in den Torwinkel das 2 : 0. Mit dem 2:0 im Rücken spielte die Zeller Mannschaft befreit auf und die Abwehr der Lahrer bekam kaum Zugriff auf die Angriffe des ZFV. Stevo Dukanovic, der als Mittelstürmer eine gute Leistung bot, erzielte in der 31. Minute die 3:0 Pausenführung.
Nach dem Wechsel drehte sich das Spiel, mit der Einwechslung von zwei neuen Spielern setzte der SC Lahr die Abwehr des ZFV immer mehr unter Druck und bereits in der 49. Minute fiel der 1:3 Anschlusstreffer. Mit den Verletzungen von Kapitän Lukas Halter und Florian Brandt in der 52. und 56. Minute kam ein Bruch ins Zeller Spiel. Die Ausfälle konnte man nicht kompensieren und der Druck wurde immer größer. Wie aus heiterem Himmel erzielte Stevo Dukanovic nach einem weiten Abschlag von Torwart Buchmiller den überraschenden 4:1 Führungstreffer. Doch dieser Vorsprung reichte nicht aus, denn durch Unachtsamkeiten in der Abwehr schafften die Lahrer in der 72. und 74. Minute zwei Treffer zum 3:4 und in der 81. Minute glichen sie gar aus.
Mit dem Schlusspfiff musste man im Zeller Lager über den einen Punkt sogar froh sein, denn ein Freistoß in Minute 90 verfehlte knapp das Gehäuse von Torwart Alex Buchmiller. Jetzt kann man nur hoffen, dass die Verletzungen von Lukas Halter und Florian Brandt nicht so schwerwiegend sind, denn sonst geht man in den nächsten Spielen harten Zeiten entgegen.

FC Phönix 06 Durmersheim - SG Zell/Gengenbach/Fischerb.  1 : 6

Am vergangenen Samstag trat die erste Mannschaft der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach bei Aufsteiger FC Phönix 06 Durmersheim an. In einer einseitigen Partie gewannen die Gäste am Ende mit 6:1. Zu Beginn der Partie benötigte die SG Gengenbach/Zell/Fischerbach einige Minuten um den Spielrhythmus zu finden und sich Tormöglichkeiten zu erspielen. In der 16. Spielminute war es dann Fanny Zak mit einem schönen Distanzschuss, die zur 1:0 Führung traf. In der Folge behielten die Gäste zwar weiter die Spielkontrolle, verpassten es jedoch die Chancen konsequenter zu nutzen. Es dauerte bis in die 40. Spielminute, ehe Sophia Fischer nach einer Standardsituation zum 2:0 traf. Kurz vor der Pause kam Durmersheim nach einer Unkonzentriertheit wieder zurück in das Spiel und erzielte den 1:2 Anschlusstreffer durch Jana Diehl. Im zweiten Durchgang erhöhte die SG Gengenbach/Zell/Fischerbach noch einmal das Tempo und traf in der 53. Spielminute durch Lena Franke nach einem Eckball. Kurze Zeit später erzielte Sophia Fischer nach einem schönen Zuspiel das 4:1 für die SG. Kurz vor Ende der Partie war es wiederum Sophia Fischer, die mit einem Doppelschlag in der 83. und 87. Spielminute den 6:1 Endstand für die SG Gengenbach/Zell/Fischerbach herstellte. Mit dem ersten Saisonsieg steht die SG derzeit auf dem 6. Tabellenplatz in der Landesliga. Am Samstag, den 22.09 um 18:00 Uhr empfängt die erste Mannschaft im heimischen Badwaldstadion die SG Ichenheim/Niederschopfheim. Auch die zweite Mannschaft der SG Gengenbach/Zell startet in ihre Saison. Ebenfalls am Samstag, den 22.09. um 18:00 Uhr tritt sie bei der SG Ohlsbach/Nordrach an. Beide Teams freuen sich über zahlreiche Unterstützung bei ihren Spielen am Wochenende.

10.09.2018

Deftige Heimniederlage für ZFV
ZFV 1 - SV Oberschopfheim 1:5 (0:1)

Gegen einen spielerisch und technisch überlegenen SV Oberschopfheim gab es für den ZFV eine hohe Heimniederlage, nach der es zunächst nicht aussah. Zu Beginn des Spieles tasteten sich beide Mannschaften ab, der Mannschaft von Trainer P. Hummel gelang es den Gegner weit vom eigenen Tor fern zu halten. Eigene Angriffe blieben aber in der guten Gästeabwehr hängen. Nach einem Fehler im Spielaufbau nutzte Gästetorjäger D. Holm die erste gute Chance und brachte den SV Oberschopfheim mit 1:0 in Führung. Das Spiel war weiterhin ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für den Tabellenführer. Zweimal hatte der ZFV aber auch Glück, da die Gäste in aussichtreicher Position durch D. Holm und J. Burg klare Einschussmöglichkeiten vergaben. Bis zur Pause zeigte der ZFV enorme Laufbereitschaft, im Spiel nach vorne fehlte aber weiterhin die Durchschlagskraft.
Nach dem Wechsel versuchte der ZFV jetzt mehr nach vorne zu spielen und wollte den Ausgleich, doch Florian Brand und Gibbi Bah hatten kein Glück bei ihren Torabschlüssen. Die 61. Minute war dann der Knackpunkt im Spiel. Abspielfehler und Unkonzentriertheit im Spiel nach vorne nutzte der Gast durch D. Holm mit einem Doppelschlag zum 0:3 in Minute 61 und 62. Der Gästetorjäger zeigte beide Male sein Torriecher und stand goldrichtig. Aber der ZFV gab nicht auf. Gibbi Bah erzielte mit einem Abstaubertor den 1:3 Anschlusstreffer, Erwin Buchmiller und Florian Brand hatten noch zwei weitere Chancen, um vielleicht nochmal ins Spiel zu kommen. Aber in der 75. Minute fiel das 1:4 durch J. Wenzel, wieder war die ZFV – Abwehr nicht eng genug beim Gegner und das Spiel war somit entschieden. Torjäger Holm setzte mit dem 5:1 in der 86. Minute den Schlusspunkt. Es war insgesamt eine verdiente Niederlage, wenn auch etwas zu hoch, gemessen am Spielverlauf bis zur 61. Minute. Ab jetzt beginnt auf jeden Fall der Abstiegskampf für die ZFV-Mannschaft.

ZFV 2 - SV Oberschopfheim 2  1 : 7  (0 : 3)

Eine weitere hohe Niederlage gab es für die Reserve. Auch hier mußte man sich dem überlegenen Tabellenführer geschlagen geben, zur Pause stand es bereits 0:3 und in regelmäßigen Abständen baute der Gast seine Führung aus. Jan Brosemer gelang mit einem Elfmeter lediglich eine Ergebniskorrektur.

Auftaktniederlage der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach in der Landesliga

Zum Saisonauftakt empfingen die Frauen der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach das Team der SG Au-Wittnau im heimischen Badwaldstadion. Das Aufeinandertreffen des Vorjahresdritten gegen den Tabellenzweiten wurde mit Spannung erwartet. Die neuformierte Mannschaft der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach bestimmte in den Anfangsminuten das Spiel und lies den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Bereits in der 5. Minute ging man durch einen schönen Distanzschuss von Steffi Möbius mit 1:0 in Führung. Die Führung im Rücken drängten die Hausherrinnen auf den nächsten Treffer, infolgedessen war Tara Kohmann nach einem Torwartfehler zur Stelle und konnte den Ball zum 2:0 einschieben. Trotz des Rückstandes steckte die SG Au-Wittnau nicht auf und versuchte vor allem über lange diagonale Pässe Torchancen zu kreieren, ohne die SG Gengenbach/Zell/Fischerbach in größere Bedrängnis zu bringen. In der 25. Minute war es schließlich ein Elfmeter, der den Anschlusstreffer für die Gäste brachte. Verunsichert durch das Gegentor verlor die Heimmannschaft die Ordnung und musste gegen stärker werdende Gäste noch vor der Halbzeit den 2:2 Ausgleich hinnehmen.
Die Gäste erwischten in der zweiten Halbzeit den besseren Start und übernahmen mehr und mehr die Spielkontrolle. Die Gastgeberinnen waren somit mehr in der Defensive gebunden, eigene Torchancen entstanden fast nur noch aus Einzelaktionen. In der 64. Spielminute ging die SG Au-Wittnau durch einen Fernschuss mit 3:2 in Führung. In der Folge setzten die frischer wirkenden Gäste aus Au-Wittnau dem Spiel deutlich ihren Stempel auf und zeigten die ein oder andere schöne Spielkombination. Die Hausherrinnen liessen ein kollektives Aufbäumen vermissen und kamen kaum noch in die Zweikämpfe. Belohnt für den betriebenen Aufwand und den Glauben an sich selbst erzielte die SG Au-Wittnau in der 73. Minute nach einem schönen Angriff den 4:2 Endstand.

Am Samstag, 15.09.18 um 18:00 Uhr sind die Frauen der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach beim Aufsteiger FC Phönix 06 Durmersheim zu Gast.
Diese Woche gilt es im Training hart zu arbeiten, sich kollektiv zu steigern und über mehr Spielkontrolle die ersten 3 Punkte einzufahren.
Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung bei diesem Auswärtsspiel.

Bezirkspokal A-Junioren
SG Südlichste Ortenau A - SG Zeller FV A 1:4 (1:2)

Tore: Tobias Kautz, Nick Gerlach, Nikola Petrovic, Leon Lehmann

Landesliga B-Junioren
SC Lahr B - SG Zeller FV B 3:4 (0:1)

Tore: Bstian Schütze (2) Nico Göhring (1) und Tikl Fritsch (1)

03.09.2018

ZFV unterliegt SV Oberwolfach mit 2:0
SV Oberwolfach 1 - Zeller FV 1 2:0 (2:0)

Gegen einen spielerisch, technisch und vor allem zweikampfstarken SV Oberwolfach verlor die ZFV-Elf am Samstagabend mit 2:0. Bereits in der Anfangsphase des Spieles sah man, dass die Gastgeber eine gut eingespielte Truppe haben und weshalb sie zu Hause bisher alle drei Spiele gewinnen konnten. Vor allem in der Offensive waren Linkaußen Felix Rauber und Mittelstürmer Frederic Burger immer Unruheherde und die Abwehr um J. Wemmer, C. Dittrich, Jojo Stein und Fabian Baltruschat hatte Schwerstarbeit zu leisten.
Bereits nach 15 Minuten erzielte Linkaußen Rauber das 1:0 für Oberwolfach. Torwart Alex Buchmiller war es zu verdanken, dass man nicht höher in Rückstand geriet. Fast mit dem Pausenpfiff verursachte J. Wemmer einen unnötigen Elfmeter, den Torjäger Freddy Burger zum 2:0 verwandelte.
Nach dem Wechsel machten die Gastgeber weiter Druck und die ZFV - Elf hatte bei mehreren Chancen Glück, dass die Gastgeber diese nicht nutzten. Doch wie aus heiterem Himmel stand Gibbi Bah plötzlich frei vor dem Torwart des SV Oberwolfach und vergab die Chance zum Anschlusstreffer. Auch Alex Becker hatte in der 81. Minute noch eine gute Chance, doch auch die wurde vergeben. Im Sturm war man über die gesamten 90 Minuten einfach zu harmlos, um den Gegner in Bedrängis zu bringen.
Letztendlich war es ein verdienter Sieg der Gastgeber, beim ZFV merkte man auch das Fehlen von Kapitän Lukas Halter, Nico Halter und Florian Brandt, diese konnten nicht gleichwertig ersetzt werden.