Zeller Fußballverein 1920 e.V.

26.11.2018

Wichtiger Auswärtssieg für den ZFV
FV Rammersweier 1 – Zeller FV 1 1:2   (0:1)

Einen knappen, aber verdienten Sieg erkämpfte sich der ZFV in Rammersweier. Von Beginn an waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und die ZFV-Elf kam nur schwer in die Gänge.
In der 8. Minute gab es aber die erste Chance für den ZFV, nach einem Konter verzog Nico Halter knapp das vom Ex-Zeller Yannick Anzaldi gehütete Tor. Der FV Rammersweier nahm das Spiel aber wieder in die Hand und erarbeitete sich einige gute Chancen, die jedoch von der ZFV-Defensive gut geblockt wurden. Torwart Alex Buchmiller verhinderte in der 20. Minute einen Rückstand, als er vor dem freistehenden Gästetorjäger Marco Hug klärte. Wie aus heiterem Himmel fiel dann das 1:0 für den ZFV. Nach gutem Zuspiel von Erwin Buchmiller zog Mittelstürmer Stevo Dukanovic aus 20 Metern ab, Torwart Anzaldi stand zu weit vor seinem Kasten und der Ball landete in der langen Ecke. Gestärkt durch die Führung, bekam man nun mehr Möglichkeiten, da die Gastgeber ihre Abwehr etwas lockerten. Mehrere Freistöße landeten aber entweder neben dem Tor, oder wurden Beute von Torwart Anzaldi.
Nach dem Wechsel folgte die entscheidende Phase des Spieles. Gleich bei Wiederanpfiff handelte sich Marco Cabard eine gelbe Karte wegen Meckerns ein und zwei Minuten später folgte für ihn nach einem eher harmlosen Foulspiel die gelb-rote Karte. In Überzahl bestimmte nun der ZFV das Spiel. Aber die herausgespielten Torchancen wurden zu unkonzentriert vergeben. Nachdem der FV Rammersweier nun seine Abwehr immer mehr entblößte, versuchte der ZFV sein Glück über Konter. In der 78. Minute war es dann Nico Halter, der mit einem Schuss aus 40 Metern direkt ins Tor traf, da Keeper Anzaldi zu weit aufgerückt war und er keine Chance hatte, den Ball zu erreichen. Der FV Rammersweier gab aber nicht auf, die ZFV-Defensive stand sehr sicher und verhinderte lange den Anschlusstreffer. Erst in der letzten Spielminute war es dem eingewechselten Jürgen Kimmig gelungen das 1:2 zu erzielen. Einen langen hohen Ball konnte Torwart Alex Buchmiller nicht sicher halten und Kimmig hatte keine Mühe den Ball über die Linie zu befördern. Doch kurz darauf pfiff Schiedsrichter Bernd die Begegnung ab und im ZFV-Lager war man nach dem Sieg erleichtert, denn auch die Tabellennachbarn Oberkirch, Hausach und Haslach konnten an diesem Spieltag punkten. Tore: Stevo Dukanovic und Nico Halter.

FV Rammersweier 2 – Zeller FV2 5:1  (4:0)

Bereits nach 24 Minuten war die Begegnung der Reserve entschieden. Denn mit 4:0 lag man da bereits in Rückstand. Völlig verschlafen und unkonzentriert ließ man die Gastgeber walten und schalten. Gleich nach der Halbzeit erzielte der eingewechselte Olide Marel Jung den 1:4 Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es nicht gegen eine keinesfalls bessere, aber kämpferisch stärkere Gastgebermannschaft. In der 87. Minute fiel dann noch das 5:1. Tor: Marcel Jung.

19.11.2018

ZFV unterliegt im Derby mit 6:3 in Haslach
SV Haslach 1  -  Zeller FV  1    6:3 (3:2)

Rund 250 Zuschauer sahen ein Derby mit vielen Toren, bei dem der ZFV schon in den Anfangsminuten wie der Sieger aussah, doch die Platzherren standen in beeindruckender Weise wieder auf und drehten den Spielverlauf zu ihren Gunsten. Wieder einmal vergab der ZFV eine frühe Führung und lies dem Gegner die Punkte.
Der SV Haslach begann das Spiel sehr verhalten, der ZFV sorgte mit weiten Bällen in die Gasse früh für Gefahr und ging früh in Führung. Schon in der 7. Minute wurde Stevo Dukanovic auf die Reise geschickt, seinen Schuss konnte Philipp Walter noch halten, doch der Abpraller kam zu Gibbi Bah, der zum 0:1 vollendete. Nur vier Minuten später kam Alexander Becker auf der linken Angriffsseite freistehend an den Ball und zog aus rund 20 Meter flach ab, der Ball landete zum 0:2 im Netz. Der SV Haslach lag zu diesem Zeitpunkt am Boden der ZFV war obenauf. Doch in der 15. Minute setzte sich Fabian Hauer bis zur Torauslinie durch, zog den Ball nach innen, wo der mitgelaufene Gürkan Balta zum 1:2 einschoss. Mit diesem Treffer ging ein Ruck durch das Team der Gastgeber, plötzlich war Leben im Spiel und nur drei Minuten danach ließen die Einheimischen den Ball über mehrere Stationen laufen, Marco Baier setzte Giulio Negrini ein und der erzielte aus spitzem Winkel den Ausgleichstreffer zum 2:2. In der 21. Minute zirkelte Fabian Hauer einen Freistoß hoch in den Strafraum, Gürkan Balta setzte sich durch und köpfte zum 3:2 ein, wobei Torhüter Alex Buchmiller keine gute Figur machte. Innerhalb von nur 7 Minuten hatte der SV Haslach das Spiel gedreht. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich dem ZFV in der 26. Minute die Ausgleichschance bot, aber Nico Halter war am Fünfmeterraum zu überrascht, die Gastgeber störten erfolgreich und Torwart Philipp Walter sicherte sich das Leder. Nach einer 2:0 Führung ging der ZFV mit 2:3 in die Pause.
Die zweite Hälfte begann ganz nach dem Geschmack der Kinzigtäler, denn in der 49. Minute erlief Gürkan Balta einen Rückpass, umspielte seinen Gegenspieler und schob an Torhüter Buchmiller vorbei den Ball zum 4:2 ein, sein drittes Tor an diesem Tag. Eine schon geklärte Szene brachte in der 60. Minute wieder Spannung, denn Philipp Walter fing eine Flanke ab, Gibbi Bah köpfte ihm den Ball aus den Händen, der Schiedsrichter ließ den Treffer zum 4:3 gelten. In der Folgezeit waren die Zeller mit den Entscheidungen des Schiedsrichters nicht immer einverstanden und kassierten 5 gelben Karten. Die Vorentscheidung fiel in der 69. Minute, als Mario Braig auf dem rechten Flügel durch war und perfekt nach innen passte, wo Fabian Hauer aus kurzer Distanz das 5:3 erzielte. Wenig später verletzte sich dann ZFV- Spielführer Lucas Halter und musste ins Krankenhaus. Den Schlusspunkt unter eine interessante Partie leitete dann erneut Mario Braig ein, bei dessen Querpass sich zwei Verteidiger nicht einig waren. Lachender Dritter war Giulio Negrini, der mit seinem zweiten Treffer den Endstand von 6:3 herstellte. Gibbi Bah handelte sich dann nach einem Foulspiel die gelb-rote Karte ein. Gegen einen ebenbürtigen Gegner verlor man nicht nur 3 Punkte sondern für die nächsten Begegnungen Gibbi Bah (gesperrt) und Kapitän Lucas Halter auf Grund einer schweren Verletzung.
Tore: Bibbi Bah (2) Alex Becker (1)

SV Haslach 2   -   Zeller FV  2   3:3 (3:1)

Umgekehrt wie bei der 1. Mannschaft lief es bei der Reserve des ZFV. Baba Bah erzielte zwar in der 8. Minute in 1:0 Führung, aber durch ein Eigentor von Michael Blust und zwei weiteren Treffern für den SV Haslach lag man zu Pause mit 3:1 in Rückstand.
Die Treffer von "Oldie" Matze Burger (51. Min.) und Sandro leropold (75. Min.) sicherten dem Team von Trainer Jochen Armbruster wenigstens einen Punkt, den man sich redlich verdient hat.
Tore: Baba Bah, Matze Burger und Sandro Leopold

Sieg zum Abschluss der Hinrunde

Zum letzten Spiel in der Hinrunde traf die erste Mannschaft der SG G/Z/F im heimischen Badwaldstadion auf die SG Köndringen. Nach einer schwachen ersten Hälfte steigerte man sich und gewann am Ende deutlich mit 8:3.
Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem jedoch die Gäste aus Köndringen die größere Torgefahr entwickelten und sich bessere Chancen herausspielte. In der 23. Spielminute traf Luisa Bockstahler folgerichtig zur Führung für die Gäste. Im Weiteren Verlauf der ersten Hälfte tat sich die SG weiter schwer in das Spiel zu kommen, erzielte jedoch in der 40. Spielminute durch Sophia Fischer den 1:1 Ausgleich. Nur kurze Zeit später gingen die Gäste durch Lena Schleer mit 2:1 in Führung.
In der zweiten Hälfte kam die SG SG/Z/F deutlich besser in das Spiel und glich bereits in der 46. Spielminute durch Tara Kohmann zum 2:2 aus. Nach einem Eckball durch Fanny Zak traf Lena Franke in der 51. Spielminute zur 3:2 Führung für die SG. Auch in der Folge erspielten sich die Gastgeberinnen weitere Tormöglichkeiten und zeigten sich deutlich verbessert in der zweiten Halbzeit. Sophia Fischer erhöhte mit zwei weiteren Treffern (58. und 68. Spielminute) auf 5:2 für die SG. In der 71. Spielminute verkürzte wiederum Lena Schleer für die SG Köndringen auf 5:3, doch nur kurze Zeit später nutzte Jana Bahr eine Unkonzentriertheit der Gästeabwehr aus und stellte den alten Abstand wieder her.
In der Schlussphase der Partie traf zunächst Tara Kohmann zum 7:3, ehe Sophia Fischer mit ihrem vierten Treffer an diesem Tag den Schlusspunkt zum 8:3 erzielte.
Am Ende der Hinrunde belegt die erste Mannschaft der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach mit 28 Punkten und einem Torverhältnis von 60:19 nach 11 Spielen den zweiten Tabellenplatz der Landesliga. Nach der Winterpause startet die Rückrunde am Samstag, den 17.03.18 mit einem Auswärtsspiel bei der SG Au-Wittnau.

12.11.2018

ZFV erneut ohne Punkte, Ko in der 89. Minute
Zeller FV 1 - VFR Willstätt 1 2:3 (0:1)

Wieder einmal buchstäblich in letzter Minute vergab der ZFV zumindest einen verdienten Punktgewinn.
Gegen den VFR Willstätt startete die Mannschaft von Trainer Patrick Hummel durchaus gut in die Begegnung. Bereits nach 4 Minuten hatte Gibbi Bah eine gute Gelegenheit, doch sein Schuß verfehlte das Tor. Die Gäste nahmen dann zunehmend das Spiel in die Hand und drängten den ZFV in die eigene Hälfte. Trotz Feldüberlegenheit kamen sie aber nicht zu zwingenden Chancen. Erst ein Freistoß in der 23. Minute brachte Gefahr, aber Torhüter Buchmiller war zur Stelle und hielt den Ball im Nachfassen. Einen Fernschuss von Nico Halter wehrte der Gästetorwart ab und im Nachsetzen schob Stevo Dukanovic den Ball über die Linie, doch der Treffer wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Zwei weitere gute Torchancen der Willstätter wurden aussichtsreich vergeben. Doch in der 40. Minute war es dann Daniel Schffelke, der die verdiente 1:0 Führung für Willstätt erzielte, als er nach einem zu kurz abgewehrten Ball aus abseitsverdächtiger Position im Nachschuss den Ball über die Linie drückte. Mit 0:1 ging es in die Pause.
Nach dem Wechsel hatte sich die ZFV Mannschaft einiges vorgenommen, doch bereits in der 47. Minute erhöhten die Gäste auf 2:0, als die ZFV - Abwehr überspielt wurde und Arda Giragos zu Stelle war.
Jetzt ging ein Ruck durch die ZFV - Elf und angetrieben durch Lucas Halter und Florian Brandt drängte man jetzt stärker auf das Gästetor. In der 60. Minute fiel dann der 1:2 Anschlusstreffer, als ein Freistoß von Luca Halter durch die vielbeinige Abwehr hindurch im Tor landete. Durch die Einwechslungen von Alex Becker und Jonas Pristl versuchte Trainer Hummel nochmals mehr Druck zu machen. Als Florian Brand in der 78. Minute nach einem langen Ball im Strafraum zu Fall gebracht wurde und kein Vorteil mehr für den ZFV entstand, gab der gut leitende Schiedsrichter Elfmeter für die Zeller Mannschaft. Kapitän Lucas Halter verwandelte sicher zum verdienten 2:2 Ausgleich. Jetzt versuchten beide Teams den Siegtreffer zu erzielen, doch dann kam es wie es kommen musste:
Bei einem langen Freistoß in der 90. Spielminute stand Gästetorjäger Tim Steurer völlig frei und erzielte den 3:2 Siegtreffer für die Gäste.
Kämpferisch kann man der ZFV-Elf keinen Vorwurf machen, doch wie so oft entscheiden kleine Unachtsamkeiten und Fehler ein Spiel, in dem man zumindest einen Punkt verdient hätte.

Zeller FV   2 - VFR Willstätt 2  1:5 (0:0)

Eine deutliche Niederlage mußte die Reserve mit 1:5 einstecken. Nachdem man mit 0:0 in die Pause ging und Sandro Leopold den ZFV in der 50. Minute mit 1:0 in Führung brachte, schien ein weiteres Erfolgserlebnis möglich. Doch nach dem Ausgleich der Gäste brach die Mannschaft völlig auseinander und die Gäste nutzten ihre Torchancen eiskalt zu weiteren 4 Treffern.

SG Altdorf A-Junioren - SG Zeller FV A-Junioren 3 : 3

Letzten Samstag (10.11.2018) musste die A-Jugend des SG-Zeller FV gegen SG Altdorf antreten. Die ersten 15 Minuten hatte der Gastgeber die Nase etwas vorne und so lagen diese, begünstigt durch individuelle Fehler  mit 2:0 vorne. In der 28. Minute gelang Nick Gerlach der Anschlusstreffer zum 2:1. Leider konnten die Zeller nicht verhindern, dass die SG-Altdorf noch vor der Pause auf 3:1 erhöhte.
Nach der Pause lief es für die SG-Zell besser. sie hatten mehr Spielanteile und konnten die eine oder andere Chance herausspielen. So gelang es Leon Schäfer in der 54. Minute der Treffer zum 3:2. In der 76. Minute war es Johannes Beck, der den Ausgleich zum 3:3 erzielte, das gleichzeitig auch das Endergebnis war.

05.11.2018

Bittere Niederlage für den ZFV
FV Ettenheim 1 – Zeller FV 1     1:0 (0:0)

Im Abstiegsduell muss­te der ZFV eine bittere aber letztendlich nicht unverdiente Niederlage hinnehmen. Von Beginn an merkte man den Gastgebern an, dass sie ihre Siegesserie fortsetzen wollen. In einem Kampfspiel kam der ZFV in der ersten Halbzeit kaum zu nennenswerten Torchancen.
Der FV Ettenheim gewährte den Stürmern des ZFV keinen Spielraum und die wenigen Chancen wurden unkonzentriert vergeben. Nach zwei Flanken von Alex Becker in kurzen Abständen fand sich in der Mitte kein Abnehmer, so dass der Torhüter der Gastgeber keine Probleme hatte, die Bälle abzufangen. Meist spielte sich das Geschehen in Halbzeit eins im Mittelfeld ab, wobei sich der ZFV im Spielaufbau sehr schwer tat. Im Gegensatz vom Donnerstagspiel fehlte die Durchschlagskraft, weder Florian Brandt noch Lucas Halter konnten sich entscheidend durchsetzen oder Bälle in die Spitze spielen. So ging es mit 0:0 in die Pause.
Nach dem Wechsel brachte Trainer Hummel Nico Halter für Alex Becker. Doch die Gastgeber bestimmten zunächst das Spiel. Bei ihren weiten Bällen in den Straf­raum des ZFV wurde es immer gefährlicher und nach einem gut ausgespielten Konter über die rechte Seite köpfte Thomas Lorenz in der 57. Minute ungehindert zur 1:0 Führung für Ettenheim ein. Jetzt versuchte es der ZFV mit mehr Offensive und Nico Halter hatte zweimal die Möglichkeit den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch er scheiterte in der 68. und 73. Minute am guten Gästetorwart. Es folgten weitere Chancen durch Erwin Buchmiller, Florian Brandt und Fabian Baltruschat, doch entweder blieb der Ball in der Gästeabwehr hängen oder man scheiterte am Pfosten. In der Schlussphase kamen die Gastgeber noch zu zwei Konterchancen, die sie jedoch auch vergaben. In der 90. Minute sprang dann der Ball gegen die Hand eines Ettenheimer Abwehrspielers, doch der Elfmeterpfiff des ansonsten gut leitenden Peter Pertschy blieb aus. So blieb es dann bei einer Niederlage, die man sich auf Grund zu wenig heraus­gespielter Torchancen selbst zuzuschreiben hat.

FV Ettenheim 2 – Zeller FV 2   1:1 (1:0)

In keinem guten und spannenden Spiel holte sich die Reserve einen glücklichen Punkt. Der Ausgleichstreffer von Andy Bitsch fiel erst in der 87. Minute.

01.11.2018

Endlich wieder ein Dreier für den ZFV
Zeller FV 1 – FSV Seelbach 1 3:1 (2:1)

Gegenüber dem letzten Spieltag musste Trainer Patrick Hummel die Aufstellung auf fünf Positionen verändern, doch die nachge­rückten Spieler Alex Becker, Jonas Pristl, Fabio Hoferer, Jojo Stein und Dominique Schmidt fügten sich sehr gut in die Mannschaft ein.
Mit einem Paukenschlag begann die Begegnung, denn bereits in der 2. Spielminute ging der Gast aus Seelbach mit einem unhaltbaren Freistoßtreffer durch Patrick Gür mit 1:0 in Führung. Doch die Mannschaft um Kapitän Lucas Halter steckte den Rückstand erstaunlich gut weg. Bereits drei Minuten später erzielte Gibbi Bah mit seinem 8. Saisontreffer den 1:1-Ausgleich. Nach einem Freistoß von Lucas Halter konnte Gästetorwart Schätzle den Ball nicht festhalten und Gibbi Bah stand goldrichtig und drückte den Ball über die Torlinie. Es war jetzt ein offenes Spiel, die robusten aber nie unfairen Gäste gaben keinen Ball verloren, doch durch großen kämpferischen Einsatz gelang es der ZFV-Elf die starken Stürmer Kloos und Roth weitgehend auszuschalten. Mit gefährlichen Kontern, meist eingeleitet über Lucas Halter und Florian Brandt, brachte man die Gästeelf immer wieder in Schwierigkeiten. Ein super getretener Eckball von Erwin Buchmiller köpfte Lucas Halter in der 25. Minute zur 2:1-Führung ins Gästegehäuse.
Nach dem Wechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich, aber zwingende Torchancen gab es nicht. Die Abwehr um die überragenden Innenverteidiger Dominique Schmidt und Jojo Stein verhinderte durch gutes Stellungsspiel bei hohen Bällen einen Gegentreffer. Auch die beiden Außenverteidiger Fabio Hoferer und Fabian Baltruschat gewannen fast jeden Zweikampf. Bei zwei Standartsituationen hatte man auch das Glück des Tüchtigen und Torwart Alex Buchmiller hielt seinen Kasten sauber. In der Schlussphase des Spieles ging es dann hin und her, der ZFV versuchte durch die eingewechselten Milan Susic und Matthias Heizmann über Konter zum Torabschluss zu kommen. In der 88. Minute spielte Matthias Heizmann einen super Ball auf Erwin Buchmiller und der in der 2. Halbzeit stark aufspielende Spielmacher sorgte mit einem fulminanten Schuss ins Gästetor zum vielumjubelten 3:1-Siegtreffer.
Insgesamt trat die gesamte Mannschaft von Trainer Patrick Hummel sehr geschlossen auf, über die Zweikämpfe fand man ins Spiel und holte verdient die drei wichtigen Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Zu erwähnen wäre noch die sehr gute Leistung des Unparteiischen Ahmed Nacar, er war über die gesamte Spielzeit ein aufmerksamer Leiter der Begegnung und durch seine Kommunikation mit den Spielern schaffte er eine gute Atmosphäre auf dem Feld.

Zeller FV 2 – FSV Seelbach 2 3:5 (2:2)

Eine unnötige Niederlage bezog die Reserve des ZFV. Obwohl man nicht schlechter als die Gäste war, konnte man nicht an die Leistung vom Wochenende anknüpfen, durch undiszipliniertes Spiel brachte man sich immer selbst in Bedrängnis und verlor am Ende verdient. Torschützen: Daniel Meininger, Maxim Gorbunov und Maxi Frei.