Zeller Fußballverein 1920 e.V.

27.08.2018

ZFV vergibt Sieg
ZFV 1 - SV Oberkirch 1 3:3 (1:2)

In einem bis zur Schlussminute spannenden Spiel reicht es für den ZFV nur zu einem Punkt gegen den SV Oberkirch. In dem von Beginn an ausgeglichenen Spiel starteten die Gäste mit mehr Druck nach vorne. Doch in der 20.Minute verwandelte Kapitän Lucas Halter einen Freistoß aus 20 Meter in die untere Torecke. Eigentlich sollte diese Führung dem Gastgeber Sicherheit geben, doch die Gäste aus Oberkirch kamen durch Stein in der 28. Minute nach einem Freistoß zum Ausgleich. Torwart Alex Buchmiller unterschätzte die Flanke und der Gästestürmer verlängerte den Ball mit dem Kopf über den rauslaufenden Torwart des ZFV. Nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Abwehr ging der SV Oberkirch durch Gentner noch vor der Pause (40.Min.) mit 2:1 in Führung.
Nach dem Wechsel kämpfte sich die Truppe von Trainer P. Hummel mit viel Einsatz wieder zurück und bestimmte das Spiel. In der 70.Minute gab es wieder Freistß für den ZFV und Kapitän Halter sorgte mit einem super Freistoß für den verdienten Ausgleich. Und keine 6 Minuten später schaffte Florian Brand gar die 3:2 Führung nach einer guten Einzelleistung. Die Gäste aus Oberkirch kamen dann aber gefährlich über ihre Außenstürmer zu weiteren Tormöglichkeiten, die der eingewechselte V. Klein in der 83.Minute zum 3:3 Ausgleichstreffer nutzte. Kurz vor Ende des Spieles machte dann Torwart Alex Buchmiller seinen Fehler beim 1:1 Ausgleich wieder mehr als gut, als er gegen den durchgepreschten Linksaußen Reiss überragend parierte und dem ZFV den mehr als verdienten Punkt rettete. Bitter war noch die Verletzung vom sehr gut spielenden Florian Brand, der wohl die nächsten Wochen ausfallen wird.

ZFV 2 - SV Oberkirch 2 2:5 (1:2)

Weiter ohne Sieg bleibt die ZFV Reserve. Obwohl man gleich in der 2. Spielminute durch Pirmin Repple in Führung ging, setzten sich die Gäste im Laufe des Spieles durch und führten schon in der 55. Minute mit
4 : 1. Der Anschlusstreffer von Jonas Pristl war nur noch eine Ergebniskorrektur, da der Gast gleich im Gegenzug das Endergebnis von 5:2 markierte. Die Reserve ist somit auf den letzten Tabellenplatz zurückgefallen.

20.08.2018

ZFV holt verdienten Punkt in Niederschopfheim

SV Niederschopfheim 1 - Zeller FV 1 2:2 (2:1)

Gut erholt nach den Niederlagen beim FV U und in Berghaupten zeigte sich die Zeller Elf in Niederschopfheim und nahm verdient einen Punkt mit nach Hause. Mit etwas Glück, wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ging der Gastgeber nach einer Unachtsamkeit in der Zeller Innenverteidigung durch Y. Götz in der 16. Min. mit 1:0 in Führung. Dadurch ließ sich die Truppe von Trainer Hummel nicht aus der Ruhe bringen und war vor allem im Mittelfeld sehr präsent, wo Kapitän Lucas Halter Gästespielmacher Meller Aziz nahezu ausschaltete. Jetzt liefen auch einige Angriffe gegen die nicht immer sattelfeste Abwehr der Gastgeber. In der 30. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich. Torjäger Gibbi Bah umspielte 2 Abwehrspieler und zog aus gut 20 Metern ab, der Balllandete unhaltbar im rechten Torwinkel. Kurz vor der Pause dann wieder böses Erwachen für den ZFV. Wieder war man sich im Abwehrzentrum nicht einig und stoppte den Gegner durch ein unnötiges Foul. Meller Aziz verwandelte den Elfer unhaltbar zum 2:1. Noch vor der Pause hatte Gibbi Bah die große Möglichkeit auszugleichen, doch statt selbst abzuschließen, legte er den Ball quer, doch es war niemand mitgelaufen. Torwart Alex Buchmiller rettete dann noch zweimal hervorragend nach Kontern vom SV Niederschopfheim.
Nach dem Wechsel bestimmte der ZFV das Spiel, vom Gastgeber war nichts mehr zu sehen. In der 63. Minute jubelte die ZFV-Elf schon als Gibbi Bah einen Pass von Erwin Buchmiller zum 2:2 ins Tor einschob, doch Schiri Schmidt gab den Treffer wegen angeblichen Abseits nicht. Es kamen mit Stevo Dukanovic,Baba Bah und Jan Brosemer drei frische Leute und der Druck des ZFV nahm zu. In den letzten 10 Minuten warf der ZFV alles nach vorne und die Gastgeber wussten sich nur noch durch Fouls zu helfen. Freistöße von Lukas Halter, Erwin Buchmiller und Alex Becker blieben aber in der Gästeabwehr hängen oder verfehlten das Tor. Es lief bereits die Nachspielzeit und der ZFV glaubte immer noch an den möglichen Ausgleich. Dann gab es in der 93. Minute nochmals Eckball für den ZFV. Erwin Buchmiller flankte nach innen, Jojo Stein köpfte den vielumjubelten und verdienten 2:2 Ausgleichtreffer. Es war ein verdienter Punkt und die Truppe von Trainer Patrick Hummel hat gesehen, was mit Einsatz und Kampf möglich ist.
Tore: Gibbi Bah (1) Jojo Stein (1)

SV Niederschopfheim 2 - Zeller FV 2 6:1 (2:0)

Eine hohe Niederlage musste die Elf von Jochen Armbruster einstecken. Durch das Fehlen von insgesamt 9 Spielern der ersten und zweiten Mannschaft, waren wieder einige Umstellungen notwendig. Doch bereits nach 3 Minuten gingen die Gastgeber durch einen Abwehrfehler mit 1:0 in Führung. Auch das 2:0 kurz vor der Pause war wieder ein Geschenk des ZFV. Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber in regelmäßigen Abständen auf 6:0 und am Ende blieb nur noch der Ehrentreffer von Pirmin Repple zum 1:6 für den ZFV.
Tor: Pirmin Repple (1)

17.08.2018

Blamable Pokalspielleistung
SV Berhaupten - Zeller FV 3:1 (2:1)

Mit einer unterirdischen Leistung verabschiedete sich der ZFV aus dem diesjährigen Bezirkspokal. Gegen den zwei Klassen tieferen spielenden SV Berghaupten verlor man zurecht, da sich kein Spieler in Normalform befand. Bereits nach 8 Minuten geriet man mit 1:0 in Rückstand, nachdem man den Gegner schalten und walten lies und Jan Bruder völlig frei zum Torabschluss kam. Auch der Ausgleich von Fabian Baltruschat in der 31. Minute brachte keine Sicherheit, denn bereits 4 Minuten Später gingen die Berhauptener wieder in Führung, auch diesmal bekam der ZFV kein Zugriff auf den Torschützen Hassan Uka.
Nach dem Wechsel versuchte die Hummel-Elf den Ausgleich zu erzielen. Doch die Angriffe blieben ohne große Gefahr, im Spielaufbau gab es zu viele Ballverluste und so folgte in der 75. Minute die Vorentscheidung mit dem 3:1 durch M. Delakowitz. Die Elf von Trainer Klaus Kinast brachte den Vorsprung sicher über die Zeit, hatte sogar noch die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen. Mit dem Schlusspfiff war der diesjährige Pokalauftritt des ZFV beendet, es war kein unglückliches Ausscheiden, sondern ein emotionsloser und spielerisch schwacher Auftritt der ganzen Mannschaft.

13.08.2018

ZFV verliert verdient gegen den FV U
FV U 1 : ZFV 1 3:1 ( 3:0)

Die Mannschaft von Trainer Patrick Hummel hatte sich viel vorgenommen im Derby gegen den FV U. Die Vorgabe des Trainers war Standards zu vermeiden und früh in die Zweikämpfe zu kommen, um den Gegner im Spielaufbau zu stören. Doch genau dies gelang der Mannschaft des ZFV in keiner Phase des Spieles und so geriet man bereits nach 8 Minuten nach einer unnötigen Ecke durch einen Treffer des völlig blank stehenden Sven Bühler 1:0 in Rückstand. Die Gastgeber spielten nun ihre überragende Routine aus und gaben der ZFV Mannschaft keinen Platz zu eigenen Angriffen . Bereits nach 22. Minuten erzielte der an diesem Tage überragende Mittelstürmer des FVU, Stefan Schwarz, das 2:0 und in der 44. Minute erhöhte der gleiche Spieler nach einem gekonnt vorgetragenen Spielzug auf 3:0. In dieser Spielphase war das komplette ZFV Team völlig überfordert und hätte sich auch nicht über einen höheren Rückstand beschweren können. Einzig ein Lattentreffer von Alex Becker mit einem Freistoß stand für den ZFV zu Buche.
Nach dem Wechsel verwaltete der FV U bei großer Hitze das Ergebnis gekonnt. Der Anschlusstreffer von Alex Becker in der 72. Minute sollte nochmal für kurze Hoffnung beim ZFV sorgen, ein langer Freistoß vom eingewechselten Jonas Pristl sorgte nochmal für Gefahr, da FVU Torhüter Dirk Haase zu weit vor seinem Gehäuse stand. Ab der 80. Minute musste der ZFV dann noch in Unterzahl spielen, da Matthias Heizmann kurz nach seiner Einwechslung glatt rot sah.
Nach dem Schlusspfiff waren sich alle klar: der FVU war verdienter Derbysieger, dank Routine und extrem sicherer Spielweise ist diese Mannschaft auch in dieser Runde ein Kandidat für die vorderen Tabellenplätze.
Für den ZFV gilt: Mund abputzen und weiter arbeiten, vor allem müssen die taktischen Vorgaben vom Trainer besser eingehalten werden, sonst gibt es gegen spielstarke Gegner große Probleme. Der jungen Truppe gilt trotzdem weiterhin das Vertrauen und man wird Woche für Woche in dieser Bezirksliga dazu lernen.

FV U 2 : ZFV 2 2:1 (1:0)

Eine zum Schluss unglückliche Niederlage musste die ZFV - Reserve einstecken. Erst in der Nachspielzeit gelang dem FV U der Siegtreffer zum 2:1 . Den 1:0 Pausenrückstand glich Onur Sünger mit einem Elfmeter aus. Als schon alle mit einem Remis gerechnet hatten, gelang dem FV U nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr der 2:1 Siegtreffer.

06.08.2018

Zeller FV - FV Rammersweier 3:1 (0:1)

Durch einen am Ende verdienten 3:1 Sieg gegen den FV Rammersweier glückte dem ZFV ein sehr guter Start in die neue Runde.
Rund 400 Zuschauer sahen im Eröffnungsspiel der Bezirksliga eine bis zum Schluss spannende Begegnung. Bei extrem warmen Temperaturen kam der Gast aus Rammersweier besser ins Spiel und die routinierte Mannschaft aus dem Offenburger Teilort bestimmte den Takt. Die erfahrenen Spieler Hug, Vulkano und Paris setzten die junge Truppe des ZFV von Beginn an unter Druck und so ergaben sich die ersten Chancen im Spiel, die der Gast aber nicht nutzte. Die ZFV-Mannschaft von Trainer Patrick Hummel mußte sich erst an die körperlich robustere Gangart der Gäste gewöhnen, verlor wichtige Zweikämpfe und brachte sich so in Bedrängnis. Im Angriff des ZFV kam man zu keiner zwingenden Torchancen, einzig Rechtsaußen Erwin Buchmiller konnte sich einige Male durchsetzen, doch seine Flanken oder Torabschlüsse waren sichere Beute vom Ex-Zeller Torwart Yannick Anzaldi. Vor der Pause gab es dann noch zwei verletzungsbedingte Ausfälle, zuerst mußte Gästespielertrainer Umberto Vulcano mit Verdacht auf Bänderriss vom Feld, dann erwischte es den Zeller Stürmer Hadi Hammadi, der sich ebenfalls eine Knieverletzung zuzog. Für ihn kam Fabio Hoferer ins Spiel.
Auch nach der Pause setzte der Gast seine Überlegenheit fort, doch ab der 60.Minute übernahm der ZFV das Spiel. Angetrieben von Kapitän Lukas Halter und Florian Brandt wachte die junge Truppe auf, die Abwehrreihe mit Wemmer, Dittrich, Stein und Baltruschat hatte sich jetzt auf den Gegner eingestellt und vor allem läuferisch konnte man nochmal zulegen und der Gast baute zunehmend ab. Was dann noch auf das Tor des ZFV kam, war sichere Beute des immer sicherer werdenden Torwart Alex Buchmiller. Der FV Rammersweier konnte seinen hohen Aufwand aus der ersten Halbzeit nicht mehr fortsetzen, die Gäste wirkten platt. Dann endlich der Ausgleich für den ZFV. Nachdem zuvor einige Freistöße vergeben wurden, versuchte es Erwin Buchmiller und sein Freistoß landete zum 1:1 Ausgleich im Netz, wobei Gästekeeper Anzaldi keine gute Figur machte.

Jetzt gab der ZFV Gas und man kam immer besser ins Spiel. In der 76. Minute brachte Trainer Hummel Torjäger Gibbi Bah ins Spiel. Er konnte die Vorbereitung wegen einer Knieverletzung kaum mitmachen, doch er war gleich voll im Spiel. Keine 10 Sekunden seit seiner Einwechslung waren vergangen, da stand er nach einer Flanke frei vor Anzaldi und er erzielte das viel umjubelte 2:1 . Jetzt spürte man, dass der Druck auf der jungen ZFV – Truppe gewichen war und mit viel Leidenschaft und Kampf des ganzen Teams beeindruckte man nicht nur die Gästemannschaft sondern auch die vielen Zuschauer, die dies dem ZFV-Team nicht mehr zugetraut hatten. Trotz noch sehr schwülen Temperaturen legte die Mannschaft nochmal zu und versuchte den Sieg im ersten Spiel einzufahren. Einwechslungen von Neuzugang X. Bromund für Erwin Buchmiller in der 89. Minute und Jan Brosemer für Florian Brandt in der 90.Minute, sorgten nochmal für Zeit zum Luft holen. Bereits in der Nachspielzeit setzte sich der in der Zweiten Halbzeit immer stärker werdende Fabio Hoferer auf der rechten Seite gegen 2 Gegenspieler durch, flankte nach innen und da stand er: Gibbi Bah erzielte mit seinem 2. Treffer das 3:1. Kurz darauf folgte der Schlusspfiff. Mit dem 3:1 feierte der ZFV eine gelungene Rückkehr in die Bezirksliga. Jetzt kann man nur hoffen, dass sich Hadi Hammadi nicht zu schwer verletzt hat, dann war es rundum ein super Auftakt.
Nach dem Schlusspfiff ging es dann mit der Auslosung im Bezirkspokal weiter . Die Zeller Glücksfee(n) Malia und Sophie Damm zogen für den ZFV den SV Berghaupten als Gegner. Am 15. August um 18.30 Uhr spielt man in Berghaupten.
Der ZFV bedankt sich nochmals beim SBFV, dass er zur Austragung des Eröffnungsspieles der neuen Bezirksligarunde ausgewählt wurde. Der ganze Rahmen um dieses Spiel hat gepasst und war für alle ein toller Erfolg.