Zeller Fußballverein 1920 e.V.

31.05.2016

Bürgermeister Günter Pfundstein ehrt die SG Zeller FV B-Junioren

B Junioren Ehrung2016web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor dem Lokalderby der I. Mannschaft zwischen dem ZFV und dem ASV Nordrach ehrte
Bürgermeister Günter Pfundstein die B-Jugendspieler der SG vom ZFV und FVU für die
erreichte Meisterschaft und vom Förderverein des ZFV wurde den Jugendspielern Meister-
trikots überreicht.

Verdienstvoller Trainer und Spieler des ZFV wurden verabschiedet

Verabschiedungen2016

Christian Zeferer, der Trainer der II. Mannschaft des ZFV beendet seine Trainertätigkeit nach über 12 Jahren und davor dankten der 1. Vorstand Alfred Harter und Sportvorstand Markus Hoferer ihm für seine tollte Tätigkeit in über 12 Jahren. Vor 25 Jahren agierte er selber als Torwart  in der I. Mannschaft beim ZFV und stieg mit der ZFV Elf 1991 u. 1992 gemeinsam mit Bürgermeister Günter Pfundstein von der Kreisliga B in die Bezirksliga auf. In der weiteren Zukunft wird er weiter als Torwarttrainer und Vorstandsmitglied im Verein tätig sein. Michael Harter, der Sohn von Vorstand Alfred Harter, beendet seine langjährige aktive Zeit mit 17 aktiven Jahren in der  ZFV Herrenmannschaft und unterstützt den Verein in der weiteren Zukunft in der Vorstandschaft. Für sein gutes Engagement dankt der ZFV ihm recht herzlich. Mit Janik Anzaldi, wurde ein Spieler verabschiedet, der vor zwei Jahren vom ASV Nordrach zum ZFV als Torwart wechselte und sich beim ZFV als starker Torwart präsentierte und nun zum SV Rammersweier wechselt.

 30.05.2016

Hohe Siege vom ZFV gegen den ASV Nordrach
ZFV I – ASV Nordrach I   5:1 (3:1)

Im letzten Saisonspiel konnte die I. Mannschaft des ZFV einen hohen Sieg im Lokalderby gegen den ASV Nordrach erspielen. Die ZFV Elf kam von Beginn an besser ins Spiel und mit einem gut herausgespielten Angriff konnte Alexander Becker in der 13. Minute den 1:0 Führungstreffer erzielen. In der weiteren Spielphase agierte die ZFV Elf schwächer und so konnte die ASV Elf im Spiel nach vorne auch Akzente setzen und es entstand eine ausgeglichene Partie. In der 30. Minute bekam die Nordracher Mannschaft nach einem Foulspiel einen Strafstoss zugesprochen, den Timo Eble zum 1:1 Ausgleich verwandelte. In den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit brachte Janik Lang mit einem guten Torabschluß die ZFV Elf zuerst mit 2:1 in Führung und kurz darauf baute er mit seinem zweiten Treffer die Führung auf den 3:1 Halbzeitstand aus. Direkt nach dem Wiederanpfiff erhöhte erneut Janik Lang die Führung auf 4:1 und bereits in der 52. Minute konnte Alexander Becker mit einem starken Schuß das 5:1 erzielen. Damit war früh eine Vorentscheidung für den ZFV Sieg gefallen. Die ZFV Elf erspielte sich bis zum Schlußpfiff noch einige gute Torchancen heraus, doch im Torabschluß konnte man nicht mehr überzeugen und so blieb es bis zum Schlußpfiff beim insgesamt verdienten 5:1 Sieg der ZFV Elf.

ZFV II – ASV Nordrach II 9:1(5:0)

Die II. Mannschaft des ZFV konnte mit einem guten Auftritt einen ganz hohen Sieg gegen den ASV erspielen. Von Beginn an war die ZFV Elf mit einer guten Mannschaftsleistung klar spielüberlegen und nach der frühen Führung in der 3. Minute durch Christian Dittrich erzielte Sandro Leopold bereits in der 11. Minute das 2:0. Noch vor der Halbzeitpause baute man durch 3 Tore von Emran Toplica, Michael Blust und Michael Harter die Führung auf den 5:0 Halbzeitstand aus. In der zweiten Halbzeit erzielte Michael Harter in der 55. Minute das 6:0 und kurz darauf erhöhte Nachwuchsspieler Lukas Baltruschat mit einem schönen Torabschluß die Führung auf 7:0. In der 65. Minute konnte die ASV Elf den Ehrentreffer erzielen, doch in der Schlußphase erzielte Lukas Baltruschatin der 78. Minute mit seinem zweiten Treffer das 8:1 und kurz darauf fiel durch Salvatore Rizzo das 9:1 und dies war dann der hohe Spielentstand in diesem Lokalderby.

Papierhaus Bechert spendet dem ZFV den Spielball
für das
Heimspiel gegen denASV Nordrach

Für das schöne Lokalderby zwischen dem ZFV und dem ASV Nordrach  spendet Geschäftsführer Harald Hoferer, der vor 2 Jahren das traditionelle Papierhaus Bechert in Zell als Selbstständiger übernommen hat, dem  ZFV den Spielball. Für die Ballspende bedankt sich die Vereinsführung und die Spieler beim Geschäftsführer recht herzlich.

26.05.2016

A-Jugend bleibt dran, E-Jugend weiter erfolgreich,
Mädchen kommen unter die Räder

A-Junioren SG Mühlenbach2 - SG Zeller FV 0:2

Deutlicher als das Ergebnis ausdrückt, war der Spielverlauf gegen die SG Mühlenbach. So wurden anfangs klare Chancen vergeben. Nicht einmal ein Elfmeter konnte verwertet werden. Als dann fast im Gegenzug ungerechtfertigter Weise ebenfalls auf Elfmeter entschieden wurde, musste man das Schlimmste befürchten. Zudem verletzte sich noch Stammtorwart Andi Bitsch in dieser Situation, so dass Waldemar Ortmann kurzfristig einspringen musste. Er machte seine Sache gut und wurde zum Elferschreck für den gegnerischen Schützen. Erwin Miller brachte dann mit Hilfe des gegnerischen Torwarts die SG aus Zell und Unterharmersbach in Front. Das 0:1 war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit wieder klare Überlegenheit, doch es dauerte, bis Jojo Stein einen seiner berühmt-berüchtigten Sturmläufe ansetzte, sich durchtankte und schließlich zum 0:2 Endstand einnetzte. Gerade die Chancenauswertung muss im Hinblick auf die kommenden Gegner verbessert werden. Die Höhe des Sieges ist letztendlich für die Meisterschaftswertung unerheblich, hier zählen nur die Punkte.

E-Junioren Zeller FV  -  SV Schapbach 4:2

Einen klaren Sieg fuhren die Jungs von Lukas, Vali und Tim ein. Weiter so!

C-Juniorinnen SV Dörlinbach – Zeller FV 10:4

Eine deutliche Niederlage setzte es für die Juniorinnen. Nach dem 5:0 zur Halbzeit konnte die zweite Halbzeit mit 5:4 offener gestaltet werden.

23.05.2016

ZFV I erreicht den Klassenerhalt

An diesem Wochenende konnte die I. Mannschaft des ZFV am vorletzten Spieltag in der Bezirksliga offiziell den Klassenerhalt erreichen, denn mit dem Punktgewinn in Oberharmersbach steht man mit 32 Punkten 5 Punkte in der Tabelle  vor dem viertletzten dem SV Fautenbach die gegen Bodersweier zu Hause verloren haben und nun nur in der Klasse bleiben können, wenn der Tabellenzweite aus Rammersweier über die Relegationsspiele den Aufstieg in die Landesliga schafft.  Mit dem letzten Spieltag in der Verbands u. Landesliga steht nun auch fest, dass der FV Sulz und der SC Lahr II in die Bezirksliga absteigen.  Der  SV Freistett geht als Meister der Bezirksliga  in die Landesliga, mit dem FC Kirnbach, dem FV Bodersweier und dem ASV Nordrach verlassen definitiv  3 Vereine die Bezirksliga. Für den ZFV ist es am kommenden Wochenende wunderschön, dass man im letzten Saisonspiel zu Hause im Lokalderby gegen den ASV Nordrach nicht mehr im Kampf um den Klassenerhalt steht  und außerdem steht der ZFV vor einem Jubiläumstag,  denn  genau vor 25  Jahren  konnte die I. Mannschaft des ZFV am letzten Spieltag in der Kreisliga B  mit  einem 7:1 Sieg beim ASV Nordrach  Meister werden.

Kein Sieger im Harmersbachtal-Derby
SVO I - Zeller FV I 2:2 (0:1)
(Berichte vom SVO)

2:0 führten die Gäste bis zur 80.Minute und schienen das Derby für sich zu entscheiden. Doch in einer dramatischen Schlussphase konnte der SVO eine drohende Niederlage gerade noch verhindern und ein hochverdientes Unentschieden erzielen. Eine Stunde lang tat sich nicht viel auf dem Rasen und so blieben Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Die Zeller wollten die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigen, nahmen mit hohem Einsatz die Zweikämpfe an und versperrten so den Harmersbachern die Spielräume. Die agierten aber auch nicht konsequent und energisch genug und fanden daher keine Mittel, um durchzukommen. Die Gäste versuchten mit langen Bällen ihre Sturmspitzen in Szene zu setzen. Georgis Kalifakis prüfte in der 10.Minute SVO Keeper Heiko Breig aus der Distanz und in der 20.Minute erzielte überraschend Janik Lang die Führung ebenfalls mit einem unhaltbaren Distanzschuss. Die Chancen des SVO bis zur Pause entstanden durch zwei Kopfbälle von Marcel Lehmann und Georg Boser. Nach dem Wechsel war es wieder Janik Lang, der aber in der 54. Minute den Ball am langen Pfosten vorbeischoss. SVO-Trainer Manfred Hellmig reagierte und wechselte danach mit Mike Gutmann, Michael Meier und Timo Lang gleich drei frische Kräfte ein. Nun lief es plötzlich und die Gastgeber fanden mit schnellem Kombinationsspiel und vor allem über die rechte Außenbahn die Lücken. SVO-Mittelstürmer Georg Boser hätte innerhalb kurzer Zeit das Ergebnis drehen können. Zweimal traf er nur den Pfosten (64.und 71.Minute) und einmal wehrte Torwart Yannik Anzaldi seinen Schuss aus kurzer Distanz mit einem super Reflex ab. Wie aus heiterem Himmel fiel dann das 0:2, als sich Janik Lang bei einem der wenigen Gegenangriffe durchsetzte und von der Strafraumgrenze aus das Leder flach ins linke Eck einschoss. Die Partie schien gelaufen, doch der SVO machte weiter Druck, spürte, dass bei den Zellern die Kräfte nachließen. In der 80.Minute zirkelte Timo Lang einen Freistoß über die Mauer an den Innenpfosten, von wo der Ball unhaltbar ins Tor sprang. Und in der Nachspielzeit (90.+1) fiel dann doch noch der umjubelte Ausgleichstreffer. Einen Schuss von Marco Schößler wehrte Torwart Anzaldi per Fuß ab, der Ball schien neben dem Pfosten ins Toraus zu trudeln, doch Manuel Jilg reagierte am schnellsten und spitzelte das Leder ins Netz. Trotz des verpassten Derbysiegs hatte man etwas später im Lager des Zeller FV doch noch Grund zum Jubeln, denn durch die Niederlage von Mitkonkurrent Fautenbach wurde vor dem letzten Spieltag der Klassenerhalt gesichert.

SVO II – Zeller FV II 2:1 (1:0)

Knapp aber hochverdient war der Sieg des SVO im Duell der Reservemannschaften. Die Gastgeber machten zu wenig aus ihrer Spieldominanz, agierten vor dem Gästestrafraum oft zu zögerlich und suchten nicht mit letzter Konsequenz den Torabschluss, so dass die Zeller Abwehr immer wieder klären konnte. Dazu kam, dass einige hochkarätige Chancen vergeben wurden und der Ball zweimal am Torgebälk landete. Lukas Neuberger sorgte im ersten Abschnitt für die Führung der Gastgeber, die Thomas Pfundstein nach dem Wechsel ausbaute. Fünf Minuten vor Schluss kam der FV durch Maurice Armbruster noch zum Anschlusstreffer.

20.05.2016

ZFV leistet eine solide Jugendarbeit
B-Jugend erreichte Aufstieg in die Bezirks-Liga

In der Hauptversammlung des Zeller Fußball Vereins (ZFV) wurde Alfred Harter als 1. Vorsitzender und andere bisherige Vorstandsmitglieder für zwei weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt. Der Verein ist mit Mannschaften in allen Altersbereichen breit aufgestellt.

Markus Hoferer, berichtete als "Vorstand Sport" für den Spielbetrieb der 1. und 2. Mannschaft. Die 1. Mannschaft habe zu Beginn der Saison nach 11 Spielen auf dem 6. Tabellenplatz der Bezirksliga gestanden. Vom 12. bis 22. Spieltag aber habe man kein Spiel mehr gewinnen können. Als Grund nannte Hoferer verletzungsbedingte Ausfälle. Drei Spieltage vor Saisonende bange man um den Klassenerhalt. Die noch ausstehenden Gegner seien Haslach, Oberharmersbach und Nordrach. Es bleibe spannend.

Die 2. Mannschaft stehe aktuell mit 29 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Auch hier habe es verletzungsbedingte Ausfälle gegeben, sodass man froh war, immer mit einer kompletten Mannschaft antreten zu können. Die Trainingsbeteiligung müsse in der Zukunft verbessert werden, machte der Leiter des Spielbetriebes deutlich.

Jugend, Frauen, Alte Herren

Jugendleiter Stefan Stehle gratulierte der B-Jugend mit den Trainern Alex Becker, Alex Buchmiller und Simon Gutmann als Betreuer zur Meisterschaft und damit zum Aufstieg von der Kreis- in die Bezirks-Liga. Auch die A-Jugend und die C-Jugend könnten dies am Ende noch schaffen. Bei den A bis D-Juniorenmannschaften sei man Spielgemeinschaften mit dem FV Unterharmersbach eingegangen. Ausdrücklich dankte Stehle dem Förderverein, der den Bus zur Verfügung stellt, mit dem die Kinder und Jugendlichen zu den Spielen fahren. Bei der A-Jugend sei es gelungen fünf Flüchtlinge zu integrieren, die mit viel Spielfreude dabei sind. Das Landratsamt habe diese Maßnahme ausdrücklich honoriert.

Den Bericht über den Frauenfußball trug Eva Lehmann vor. Wegen der Abgänge von Spielerinnen sei man zu Beginn der Saison eine Spielgemeinschaft (SG) mit dem SV Gengenbach eingegangen. So sei es möglich gewesen, für die Landesliga (LL) und die Kreisliga A jeweils eine Großfeldmannschaft zusammenzustellen. Weil der SV Gengenbach mehr Spielerinnen aufs Feld führt, musste man den über Jahre erkämpften Platz in der LL leider an den SV Gengenbach abtreten. Eva Lehmann zeigte sich zuversichtlich, dass die 1. Mannschaft am Saisonende auf dem 3. Tabellenplatz steht. Sie dankte Horst Lehmann für die Betreuung.

Florian Riehle freute sich, dass die Alten Herren (AH) seit dieser Saison wieder aktiv sind.
Man trainiere jeden Freitag zusammen mit den AH Unterharmersbach. Mit diesen sei man auch eine SG Ü35 eingegangen. Mit dieser beteilige man sich am Regio Cup. Das grenzüberschreitende Turnier umfasse 72 Mannschaften. Ein Drittel kommt aus Baden, zwei Drittel aus dem Elsass. Das erste Spiel gegen Epfig im Elsass konnte gewonnen werden, das Spiel gegen Obernai endete unentschieden. Aktuell werde die Tabellenführung angestrebt.
Auch bei Brandenkopfturnier am 23.7. und am AH Turnier in Nordrach am 24.9. werde man antreten.

Beständige Vereinsführung

Im Jahresrückblick erinnerte der Vorsitzende an die erfolgreiche Durchführung der Hallenstadtmeisterschaft und des Jugendturnier in der Ritter-von-Buß-Halle sowie des Firmen-Turniers im Freien. Im Außenbereich des Badwaldstadions sei der Zugang barrierefrei gestaltet worden. Ein besonderer Dank galt Willi Harter für das Kassieren der Eintrittsgelder, Rudolf Bonert für die Wartung des Platzes und Joseph Heitzmann für dessen Sauberhaltung.

Den Kassenbericht trug Kassierer Raphael Schwendemann vor. Das bescheidene Plus wird für die Tilgung der Kredite verwendet. Die Kasse war von Helmut Körnle und Sandra Mosmann geprüft worden, die eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten. Nach den Berichten des Vorsitzenden, der Abteilungen und des Kassierers empfahl Mathias Burger als Vorsitzender des Fördervereins eine Entlastung der Vorstandschaft, die von den rd. 50 anwesenden Mitgliedern einstimmig erteilt wurde.

In ihrem Amt für zwei weitere Jahre wurden von der Versammlung bestätigt: Alfred Harter als Vorsitzender, Bernd Herrmann als Vorstand Bau und Organisation, Markus Hoferer als Vorstand Sport, Raphael Schwendemann als Kassierer, Florian Riehle als Schriftführer, Frank Herrmann und Tobias Riehle als Beisitzer. Zu weiteren Beisitzern wurden gewählt: Walter Gerlach, Miriam Pfundstein, Mathias Maier und Michael Harter.

Ehrungen für Vereinstreue

Für 25 Jahre: Bernd Antes, Felix Antes, Bernd Armbruster, Heiko Breig, Hubert Christ, Bernd Hannemann, Daniel Heitzmann, Günter Münchbach, Silvia Pristl, Andre Schultheiß.
40 Jahre: Dietmar Alender, Martin Alender, Wilfried Alender, Rudolf Bonert, Albert Braun, Dieter Herrmann, Karl-Heinz Wissmann.
50 Jahre: Fritz Bartenbach, Cölestin Lehmann, Siegfried Münchbach, Werner Schwendemann, Josef Spinner.
60 Jahre: Werner Breig
65 Jahre: Hermann Göhring und Walter Schwarz
70 Jahre: Hans Pohlmann und Max Schmider.
75 Jahre: Ernst Stehle
Die Geehrten erhielten ein Weinpräsent; ab 25 Jahren eine Ehrennadel in Silber, ab 50 Jahren eine Ehrennadel in Gold und ab 65 Jahren einen gelben ZFV-Schal.

Beendet wurde die Sitzung auf Anregung von Stefan Stehle mit dem traditionellen Vereinslied: "Wer hat die Welt so schön gemacht – wer hat das Fußballspiel erdacht?"

17.05.2016

ZFV verliert das Heimspiel gegen Haslach
ZFV I – SV Haslach I  1:4 (0:1)

Im Heimspiel gegen den SV Haslach konnte die I. Mannschaft des ZFV nicht punkten und musste die zweite Niederlage in Folge einstecken und nun steht man vor den beiden letzten Saisonspielen in den Lokalderbys weiter im Kampf um den Klassenerhalt. Die ZFV Elf ging ersatzgeschwächt in diese Partie, denn wie zuletzt musste man auf Jens Alender, Dominique Schmidt, Stefan Teufel, Moritz Geiger und Guiseppe Cardillo verzichten. Auch Christoph Gallus stand verletzungsbedingt kurzfristig nicht zur Verfügung und bereits nach 20 Spielminuten musste Raphael Schwendemann ausgewechselt werden. Die Gästeelf aus Haslach war von Beginn an spielbestimmend und konnte im Spiel nach vorne bessere Akzente setzen als die ZFV Elf, die insgesamt einen enttäuschen Auftritt absolvierte und sich keine großen Torchancen herausspielen konnte. In der 42. Minute entstand nach einem Fehlpass im Spielaufbau der ZFV Elf ein schneller Angriff der Gäste, der durch einen Torabschluß von Giulio Tamburello die 1:0 Führung für den SV Haslach bracht. Nach der Halbzeit präsentierte sich die ZFV Elf weiter in einer nicht zufrieden stellenden Verfassung, denn im spieltechnischen, läuferischen und kämpferischen Bereich konnte man nicht überzeugen. Die Gäste nutzten die Fehler des ZFV weiter gnadenlos aus und bauten die Führung in der 60. Minute durch den offensivstarken Benjamin Bruckner auf 2:0 aus. Nur wenige Minuten später erzielte Gürkan Balta das 3:0 und damit war Mitte der zweiten Halbzeit bereits die Vorentscheidung gefallen. In der 71. Minute konnte Markus Hansmann bereits den vierten Treffer für die Haslacher Elf erzielen. Kurz vor dem Spielende erzielte Janik Lang den 1:4 Anschlußtreffer. Dies war dann auch der Endstand mit der klaren Niederlage für den ZFV im Derby.

ZFV II – SV Haslach II   1:2 (1:1)

Die Reserve des ZFV, die mit vielen jungen Spielern auftrat, musste in der Schlußminute durch eine bittere Fehlentscheidung des Schiedsrichters, eine unglückliche Niederlage einnehmen. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit recht ausgeglichen und die ZFV Elf stand in der Defensive sehr kompakt und ließ dem aktuellen Tabellendritten nur wenige Torchancen zu. In der Anfangsphase konnte Jan Brosemer bereits in der 9. Spielminute die ZFV Elf mit 1:0 in Führung bringen, die Gäste erzielten dann in der 23. Minute durch Benedikt Neumaier den 1:1 Ausgleich und bei diesem Spielstand blieb es bis in die Schlußphase. In der 89. Minute entschied der Schiedsrichte nach einem klaren Ballspiel des ZFV Abwehrspielers im Zweikampf auf einen Strafstoss. Für die ZFV Elf war diese Entscheidung sehr bitter, denn wenige Minuten zuvor gab es bei einem klaren Foulspiel im Strafraum gegen einen ZFV Spieler keinen Elfmeter. Den Strafstoss verwandelte Julian Moser zum 2:1 Siegtreffer für die Haslacher Elf, die weiter auf dem  dritten Tabellenplatz stehen.

12.05.2016

SV Fautenbach II – ZFV II  1:1 (1:0)

Im Nachholspiel am Mittwochabend in Fautenbach konnte die zweite Mannschaft eine verdiente Punkteteilung einfahren. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit ausgeglichen. Die Gastgeber gingen Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung, der Ausgleich fiel kurz nach dem Seitenwechsel durch Christian Walter. Mitte der zweiten Hälfte hatte der ZFV die beste Phase und hätte auch in Führung gehen können. Bei der besten Tormöglichkeit rettete ein Fautenbacher Spieler auf der Torlininie, aber auch die Gastgeber hatten kurz vor Schluß nochmal eine sehr gute Chance, die sie nicht nutzen konnten und so blieb es beim verdienten Unentschieden.

10.05.2016

Die SG gewinnst das Topspiel
SG Zeller FV B-Junioren - SV Haslach B-Junioren.  5:2 (2:1)

Vor einer überragenden Zuschaukulisse von über 150  Zuschauern gewannen die B-Junioren am Freitagabend gegen den direkten Konkurrenten den SV Haslach deutlich mit 5:2.
Bereits in der 3. Min. sorgte Alex Himmelsbach mit einer tollen Einzelleistung für die 1:0 Führung. Die Gäste kamen zu Beginn überhaupt nicht ins Spiel, dies war aber auch ein Verdienst der guten taktischen Einstellung der SG durch die Trainer Becker/Buchmiller.
Bis zur 29. Minute dauerte es, dann schloss Milan Susic eine gute Kombination zur 2:0 Führung ab. Durch eine Unachtsamkeit im Spielaufbau kam der Gast noch zum schmeichelhaften 2:1 vor der Pause. Nach dem Wechsel drehten dann die Jungs der SG auf und Kapitän Erwin Buchmiller erzielte mit seinem 27. Saisontreffer die beruhigende 3:1 Führung. Leon Schäfer erhöhte 10 Minuten später auf 4:1, ehe der Gast den 4:2 Anschlusstreffer erzielte. Nick Gerlach erhöhte dann nach einem schönen Pass von Erwin Buchmiller mit seinem 23 Saisontreffer auf  5:2. Die beiden Toptorjäger der Kreisliga Buchmiller / Gerlach haben somit bisher zusammen 50 Treffer erzielt. Die letzten 10 Minuten spielte die Mannschaft der SG dann sicher der Meisterschaft entgegen.
Nach dem Schlusspfiff war der Jubel über die vorzeitige Meisterschaft riesig. Auch die vielen Zuschauer honorierten diese super Leistung mit viel Beifall und einige stockten durch Spenden die Mannschaftskasse auf, die dann zur Abschlussfeier auf den Kopf gestellt wird.

Hervorzuheben ist das super Klima im gesamten 18 Köpfigen Spielerkader, denn die Spieler halten nicht nur auf dem Platz zusammen, sondern sind auch außerhalb des Spielfeldes ein richtig geiles Team. Dies ist vor allem ein Verdienst der beiden Trainer Alex Becker und Alex Buchmiller sowie Betreuer Simon Gutmann.

Herzlichen Glückwunsch von beiden Stammvereinen der SG, dem Zeller FV und dem FV Unterharmersbach. Diese Jungs sind mit die Zukunft für die beiden Vereine.

09.05.2016

ZFV verliert die Spiele in Freistett
SV Freistett I – ZFV I   4:0 (1:0)

Im Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Freistett kassierte die I. Mannschaft des ZFV, die auf die verletzten Spieler Jens Alender, Yannick Anzaldi, Florian Brandt, Moritz Geiger, Dominque Schmidt und Stefan Teufel verzichten musste, eine klare Niederlage. Der große Aufstiegskandidat für die Landesliga war von Beginn an spielbestimmend, doch in der Anfangsphase hatten sie etwas Pech, denn 2 Torabschlüsse von Andreas Huber in der 4. Minute und ein Freistoss von Eike Erk in der 5. Minute gingen an die Querlatte und zudem setzte Andreas Huber in der 11, Minute bei einer guten Chance den Ball an den Pfosten. In der 13. Minute verhinderte ZFV Keeper Alex Buchmiller mit einer ganz starken Parade bei einem Schuß von Thomas Schneider den Führungstreffer für die Heimelf. Die ZFV Elf konnte erst in der 28. Minute den ersten Angriff mit einer guten Torchance herausspielen, doch der Torabschluß von Guiseppe Cardillo ging über die Querlatte. Kurz darauf setzte Vincent Kühn ebenfalls den Ball übers Tor. In der 31. Minute entstand eine unglückliche Situation für die ZFV Elf, als nach einem Foulspiel im Mittelfeld an einen ZFV Spieler, das Spiel nicht unterbrochen wurde und die Freistetter Elf ging durch den Konter nach einer guten Flanke durch einen Kopfballtreffer von Andreas Huber mit 1:0 in Führung. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit hatte die ZFV Elf, die etwas besser im Spiel agierte, zwei Torchancen zum Ausgleichstreffer, diese konnten aber nicht verwertet werden und als die Gastgeber in der 65. Minute durch Fabian Heinz die Führung auf 2:0 ausbauten, war die Freistetter Mannschaft bis zur Schlußphase auf dem Weg zum klaren Sieg. In der 75. Minute verhinderte ZFV Keeper Buchmiller mit einer starken Parade gegen den Torabschluß von Fabian Heinz den dritten Treffer, doch in der 85. und 86. Minute baute der kurz zuvor eingewechselte Adrian Wettach mit einem Doppelschlag die Führung auf 4:0 aus. Dies war dann auch der Endstand in der Partie und nun geht der ZFV in den letzten 3 Saisonspielen in die heißen Derbys gegen den SV Haslach, SV Oberharmersbach u. ASV Nordrach im weiteren Kampf um den Klassenerhalt.

SV Freistett II – ZFV II  4:1 (3:0)

Im Vorspiel musste die II. Mannschaft des ZFV ebenfalls gegen den Tabellenführer der Liga eine klare Niederlage einstecken. Die ZFV Elf konnte im kämpferischen Bereich von Beginn an gut auftreten, doch die offensiv starken Gastgeber gingen bis zur Halbzeitpause durch 2 Tore von Kai-Ulrich Frank und einem Tor von Marius Pfeifer mit 3:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit stand die Zeller Elf in der Defensive etwas besser und zudem konnte ZFV Torwart Daniel Riehle mit guten Aktionen den Führungsausbau der Heimelf verhindern. In der Schlußphase erzielte zuerst Raphael Schmidt in der 80. Minute das 4:0 für die Freistetter Elf und zwei Minuten später bekam die ZFV Elf einen berechtigten Strafstoss zugesprochen, den Sandro Leopold souverän zum Anschlußtreffer verwandelte. Bis zum Schlußpfiff blieb es beim verdienten 4:1 Sieg der Heimelf, die mit einem Punkt Vorsprung weiter an der Tabellenspitze stehen.

SG Gengenbach/Zell Frauen - FC Weisweil Frauen   1:1

Drei Spieltage vor Rundenschluss in der Landesliga 1, musste sich die SG Gengenbach/Zell noch mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Mit dem FC Weisweil war ein unbequemer Gegner im Kinzigtalstadion angetreten, der motiviert begann und gleich in den Anfangsminuten zeigte, dass er drei Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Aus einem zu laschen Abwehrverhalten heraus resultierte dann gleich ein herber Rückschlag in der dritten Spielminute, als ein unglücklich abgefälschter Ball im eigenen Kasten landete und die SG mit 0 : 1 in Rückstand brachte. Sichtlich geschockt häuften sich jetzt leichtsinnige Abspielfehler im Spielaufbau, bis in der 23. Spielminute Steffi Gallus nach einem gelungenen Zuspiel von Julia Schwarz zum 1:1 ausgleichen konnte. Wer jetzt  dachte dass sich das Spiel beruhigen würde sah sich aber getäuscht. Fehlpässe in unbedrängten Situationen ermöglichten dem Gegner immer wieder Konter über ihre wendigen Sturmspitzen und nur der aufmerksamen Antonia Roth war es zu verdanken dass die SG nicht erneut in Rückstand geriet, als sie mit letztem Einsatz noch einen Ball von der Linie kratzte.
In der zweiten Hälfte kamen die Damen der SG Gengenbach/Zell besser ins Spiel und hatten deutliche Feldvorteile. Einen aufgelegten Schuss von Fanny Zack konnte die Weisweiler Torhüterin in der 65 Spielminute nur mit einer Glanzparade abwehren, doch das war eine der wenigen zwingenden Torchancen in einer alles in allem nicht hochklassigen Partie.
In den beiden letzten Spielen wollen die Damen nochmals überzeugen und ihre guten Leistungen in der Landesliga 1 mit zwei Siegen gegen. Unzhurst und Ichenheim bestätigen. Hierzu ist allerdings eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich.

01.05.2016

ZFV I siegt im wichtigen Spiel in Ettenheim
FV Ettenheim I – Zeller FV I   2:3 (0:0)

Im Auswärtsspiel in Ettenheim erkämpfte sich die I. Mannschaft des ZFV im Kampf um den Klassenerhalt einen ganz wichtigen Sieg und konnte damit den Punktevorsprung von den Abstiegsplätzen etwas vergrößern. Die ZFV Elf kam auf dem großen Rasenplatz von Beginn an gut ins Spiel und erspielte sich einige hochkarätige Torchancen heraus, die aber nicht verwertet wurden. In der 15. Minute entstand dann eine unglückliche Situation, als der Torwart der Heimelf einen Schuß kurz abwehrte, der freie Ball wurde im Nachschuß ins Tor gesetzt, doch die Schiedsrichterin Miriam Grothe aus Freiburg entschied auf ein Foulspiel gegen den Torwart. Dies kann bei einem freien Ball definitiv nicht sein. In der ersten halbe Stunde hätte der ZFV durch die großeren Torchancen in Führung gehen müssen, doch es blieb beim 0:0 Spielstand und so entstand eine weitere ausgeglichene Partie. Die Gastgeber hatten in der 31. Minute die erste gute Chance durch Jens Enderle, doch mit einer guten Parade verhinderte ZFV Keeper Anzaldi den Führungstreffer der Heimelf und kurz darauf setzte der Ettenheimer Stürmer Wotschel den Ball knapp am Torpfosten vorbei. So ging man mit dem 0:0 Spielstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit bekam die ZFV in der 55. Minute nach einem Foul an Vincent Kühn einen Strafstoss zugesprochen, den Christoph Gallus zur 1:0 Führung für den ZFV verwandelte. Wenige Minuten später rutschte Christoph Gallus ballführend als letzter Mann auf dem Rasen aus und dadurch lief der Ettenheimer Michael Schwanz allein auf das ZFV Tor zu und setzte den Ball zum 1:1 Ausgleich ein. In der 64. Minute bekam die Heimelf einen unberechtigten Strafstoss zugesprochen, da das Foulspiel knapp vor dem Strafraum passierte und Jan-Luca Schindler brachte die Ettenheimer Elf mit 2:1 in Führung. Bereits 2 Minuten später hatte Michael Schwanz die Chance die Führung auszubauen, doch Yannick Anzaldi verhinderte mit einer starken Parade den Treffer. In der weiteren Spielphase präsentierte sich die ZFV Elf trotz des Rückstands mit einer ganz guten Moral und in der 75. Minute konnte Janik Lang nach einer starken Vorlage von Vincent Kühn den 2:2 Ausgleich erzielen. Von nun an entstand eine ganz spannende und packende Partie. Mit einem ganz tollen Torabschluß von Nachwuchsspieler Lukas Vollmer aus 25m ging die ZFV Elf in der 85. Minute mit 3:2 in Führung und diese Führung konnte bis zum Schlußpfiff gehalten werden. Damit wurde eine wichtiger Auswärtssieg im Abstiegsduell erzielt.

FV Ettenheim II – ZFV II  2:1 (0:0)

Das Spiel der II. Mannschaften wurde bereits am Donnerstagabend durchgeführt und hier musste die Zeller Elf eine knappe Niederlage gegen den Tabellenvorletzten einstecken. In der 1. Halbzeit hatte die ZFV Elf viele große Torchancen, die aber durch ein schlechtes Torabschluß-Verhalten nicht verwertet wurden und zudem agierte man im Mittelfeldspiel nicht gut. Dadurch entstanden auch Konterangriffe der Gastgeber. Bis zur Halbzeitpause blieb es beim 0:0 Spielstand, doch kurz nach dem Wiederanpfiff ging die Ettenheimer Elf durch einen Treffer von Tim Rothweiler mit 1:0 in Führung. In der 64. Minute erzielte Emran Toplica den 1:1 Ausgleich, doch im weiteren Spielverlauf konnte man keine großen Akzente im Spiel nach vorne setzen und auf der anderen Seite erzielte Tim Rothweiler in der 75. Minute sein zweites Tor und bei dem 2:1 Spielstand blieb es dann in der Partie bis zum Schlußpfiff.