Zeller Fußballverein 1920 e.V.

30.11.2015

ZFV verliert in Willstätt
VFR Willstätt I – ZFV I        4:1 (2:0)

Im ersten Rückrundenspiel kassierte die I. Mannschaft des ZFV eine klare Niederlage in Willstätt. In dieser Partie musste die ZFV Elf auf viele Spieler verletzungsbedingt verzichten und deshalb stand das Team von Trainer Armin Gabelt von Beginn an vor einer ganz hohen Aufgabe. Die Gastgeber gingen bereits in der 9. Spielminute durch einen Kopfballtreffer von Robert Grüner nach einem Eckball mit 1:0 in Führung und in der weiteren Spielphase waren die Willstätter die spielüberlegene Mannschaft. Doch konnten sie sich keine weiteren großen Torchancen herausspielen, da die ZFV Elf in der Defensive gut stand. In der 42. Minute konnte die Willstätter Elf, nach einem Defensivfehler der Zeller Elf durch Elyes Bounatof die Chance zum 2:0 Pausenstand nutzen. In der 1. Halbzeit verletze sich beim ZFV Team zuerst Moritz Geiger und zudem Torwart Yannick Anzaldi, die beide ausgewechselt werden mussten. Nach dem Seitenwechsel verhinderte der eingewechselte ZFV Keeper Daniel Riehle mit zwei ganz starken Paraden den dritten Treffer für die Heimelf und als Michael Blust in der 51. Minute nach einem gut herausgespielten Angriff den Anschlußtreffer erzielen konnte entstand in den nächsten Minuten eine ganz offene Partie. In der 58. Minute setzte Alexander Becker mit einem guten Freistoss aus 25m den Ball direkt ins Tor. Aufgrund einer klaren Fehlentscheidung des Schiedsrichters, der diesen Treffer wegen einer angeblichen Abseitsstellung eines ZFV Spielers den Ausgleichtreffer nicht anerkannte, entstand eine bittere Entscheidung für die ZFV Elf. Kurz darauf hatte Giuseppe Cardillo die nächste Chance zum Ausgleich, doch auch sein Torabschluß ging knapp über das Tor. In der 68. Minute bekam die Gastgeberelf trotz einer Abseitsstellung nach einem klaren Foulspiel einen Strafstoss zugesprochen, den Arda Giragos zum 3:1 verwandelte. Von nun war die Willstätter Mannschaft wieder agiler und mit dem zweiten Treffer durch Bounatof in der 77. Minute zum 4:1 war die Vorentscheidung der Partie gefallen. In den letzten Spielminuten erspielte sich die Heimelf noch zwei große Torchancen heraus, die sie aber nicht verwerteten und so blieb es beim Schlußpfiff beim 4:1 Sieg der Willstätter Elf.
Das Vorspiel musste der Zeller FV aufgrund von insgesamt 12 Spielerausfällen absagen und am kommenden Wochenende spielt auch nur die I. Mannschaft des ZFV am Samstag zu Hause gegen den Tabellenzweiten aus Rammersweier.

Ergebnisse der Jugendmannschaften – Zeller FV
B-Junioren SG Zeller FV B-Jgd. - FV Ettenheim B-Jgd. 4:3 (4:1)

(WG) In einem bis zum Schluss spannenden Spiel konnte die B-Jgd. der SG Zeller FV einen knappen 4:3 Heimerfolg gegen die Gäste aus Ettenheim verbuchen. In Halbzeit eins sah es nach einem klaren Sieg für die Heimelf aus, denn nach 26. Minuten stand es nach Treffern von Nick Gerlach, Jonas Pristl, Erwin Buchmiller und einem Eigentor bereits 4:0.
Der Anschlusstreffer der Gäste kurz vor der Pause sorgte für einen Knackpunkt im Spiel der SG, denn ab sofort übernahmen die Gäste das Spielgeschehen und nach einem Eigentor und einem weiteren Gästetreffer blieb es bis zum Schluss spannend, Die SG verlor völlig den Faden, da man nur noch Einzelaktionen startete und sich so selbst in Gefahr brachte.
Mit Glück rettete man den knappen Vorsprung über die Zeit, wodurch man jetzt als Tabellenführer, mit acht Siegen und einem Unentschieden, am kommenden Samstag in die Rückrunde startet.
Hier kommt es am Samstag im Vorspiel der I. Mannschaft um 13.45 Uhr gleich zu einem Derby gegen die SG Prinzbach/Oberharmersbach. Hier wird ein spannendes Spiel erwartet, denn der Gegner hat sich im Laufe der Vorrunde zu einem richtig starken Team entwickelt und dem Tabellenzweiten, dem SV Haslach, die einzige Niederlage beigebracht.

A-Junioren: VfR Hornberg – SG Zeller FV 1:3

Im kleinen Käfig auf dem Hornberger Kunstrasenplatz taten sich Jochens Jungs anfangs richtig schwer. Ungewohnt, dass sofort ein, zwei Gegner da waren und man eigentlich wie in der Halle direkt spielen musste. Doch die Mannschaft konnte sich darauf einstellen und passte ihr Spiel entsprechend an. So war es dann der starke Erwin Müller, der rechts durchbrach und mustergültig für Jonas Nesser vorlegte, der den Ball einfach einnetzen konnte. Als dann Erwin Miller von seinem ebenfalls starken Sturmpartner Momo Manßhardt in Szene gesetzt wurde, lief das Spiel in die richtige Richtung. Leider wurden dann leichtfertig einige Chancen nicht genutzt. Nach der Halbzeit zunächst verteiltes Spiel, dann erzielte erneut Jonas Netzer mit einem tollen Schuß aus 18-20 m in den Winkel das 3:0. Doch auch mit einem 3-Tore-Vorsprung ist das Spiel auf einem solchen Platz noch nicht gelaufen. Danach kamen die Gastgeber trotz der starken Abwehr mit Jojo Stein und Joshi Wemmer in der Innenverteidigung zum 3:1. Wenn dann in den Schlussminuten Hornberg noch der Anschlusstreffer geglückt wäre, hätte das Spiel noch kippen können, doch durch eine starke Mannschaftsleistung wurde der 10. Sieg in Folge eingefahren – ein neuer Rekord für Trainerfuchs Jochen.

27.11.2015

SG Zeller FV  A und B-Junioren nehmen Kurs auf Herbstmeisterschaft
A-Junioren: SG Zeller FV - TJSpG 5:1

Klar gewannen auch die A-Junioren ihr erstes von drei Montagsspielen.
Nach gutem Beginn und der Führung durch Antonio Ruggiano nach einer Energieleistung kamen die Gäste zum überraschenden Ausgleich in der 17. Minute. Doch ein Doppelschlag des erneut starken Maurice Manßhardt brachte Jochens Jungs wieder in die Spur zurück.  Auch in der zweiten Halbzeit herrschte klare Dominanz der SG Zell, die sich aus Spielern des FVU und ZFV zusammensetzt. Durch einige Umstellungen und Versuche war man nicht ganz so stark im Spiel, konnte jedoch spätestens nach der "Bombe" von Lukas Vollmer aus halbrechter Position das Spiel entspannter sehen. Antonio Ruggiano setzte mit einem gekonnten Lupfer dann den den Endstand auf 5:1. Am kommenden Montag in winterlichen Hornberg muss sich die Mannschaft schon warm anziehen, um den zuletzt starken Gegnern auf dem kleinen Kunstrasen Paroli bieten zu können. Leider sind auch einige Spieler verletzt oder angeschlagen, so dass sich hier die anderen besonders auszeichnen können.

B-Junioren: FSV Altdorf  B   -  SG Zeller FV B   0:5  (0:1)

Beim Tabellendritten schaffte die B-Jgd. der SG Zeller FV einen klaren 5:0 Auswärtssieg.
Danach sah es in der ersten halben Stunde des Spieles nicht aus.  Die Gastgeber versuchten aus einer kompakten Abwehr mit wenigen Kontern zum Erfolg zu kommen, die SG  verhinderte aber durch den umsichtigen Abwehrchef Joshi Wemmer, einen Rückstand. Erst nach und nach setzte sich das gute Aufbauspiel der SG durch und nach einem herrlichen Solo von Linksaußen Leon Schäfer, der allen Gegenspielern davon lief und mit einem klugen Rückpass Nick Gerlach in Schussposition brachte, vollstreckte dieser aus kurzer Distanz zum 1:0. Nach der Pause drehte die SG dann auf und erspielte sich zahlreiche Torchancen,  die jedoch vergeben wurden. Mit einem herrlichen Torschuss aus 16 m in den Torwinkel erhöhte Nick Gerlach mit seinem zweiten Treffer auf 2:0. Joshi Wemmer verhinderte nach einem Freistoß für die Gastgeber auf der Torlinie den Anschlusstreffer. Jetzt  zeigte die SG vor allem spielerisch, dass sie nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze
steht .  Zwischen der 62. und 75 . Minute erhöhten Erwin Buchmiller, Alex Himmelsbach und Leon Schäfer aus kurzer Distanz jeweils nach Vorlage von Nick Gerlach auf einen klaren 5:0 Endstand. Jetzt kann man am Samstag im letzten Vorrundenspiel die Herbstmeisterschaft klar machen, welche sich die Truppe um die Trainer  Becker / Buchmiller und Betreuer Simon Gutmann verdient hätte.

E-Junioren: Zeller FV - DJK Welschensteinach 13:1

Durch diesen Kantersieg festigten die E-Juniorinnen und Junioren ihren guten 3. Tabellenplatz. Damit ist diese 1. Spielrunde abgeschlossen. Im Frühjahr gibt es dann neue Staffeleinteilungen.
Nichts anbrennen liesen die Mädels und Jungs bei eisiger Witterung und siegten verdient. Kompliment dem Trainer- und Betreuerteam mit Lukas, Valentin, Tim und Horst, die die Mädels und Jungs zu einem guten Team geformt haben.

24.11.2015

Frauen SG Gengenbach/Zell gewinnen letztes Heimspiel

Am letzten Spieltag der Landesliga 1 vor der Winterpause erwarteten die Damen der SG Gengenbach-Zell den Lokalrivalen der SG Ichenheim. Die Gäste begannen stürmisch und drängten auf eine schnelle Führung, doch die neu formierten Abwehrreihen standen bombensicher und vereitelten jeden Angriff. Nach einer Viertelstunde hatten unsere Damen das Spiel im Griff und Sophia Fischer scheiterte mit einem schön gespielten Konter nur an der gut aufgelegten Torhüterin. Doch in der 33. Minute gab es nichts mehr zu halten, als Sophia erneut  mit einer Traumkombination freigespielt wurde und zum längst fälligen Führungstreffer einnetzte. Zur Halbzeitpause trennte man sich mit der 1 : 0 Führung und dem festen Willen, diesen Vorsprung weiter auszubauen.

Die Motivation und der Teamgeist stimmten an diesem Tag und nach dem Seitenwechsel kontrollierten unsere Damen sofort wieder das Spielgeschehen. Die Defensive war hellwach und stand kompakt, so dass ihre Gegenspielerinnen kaum noch ein kontrolliertes Spiel aufbauen konnten. Steffi Möbius war es dann, die in der 67.Spielminute  nach einer sehenswerten Passkombination v. Steffi Gallus mit einem Steilpass bedient wurde und gekonnt den Ball an der herauseilenden Torspielerin zum 2 : 0 vorbeilegte.  Trotz 20 minütigem Unterzahlspiel, nach einem  Platzverweis in der 72. Spielminute, bestand nie die Gefahr,  dass dieses Spiel noch kippen könnte. Ganz im Gegenteil. Steffi Gallus erhöhte in der 85. Minute mit einem Freistoß  zum 3:0 Endstand und Marissa Neumaier hätte mit etwas mehr Schußglück, kurz vor dem Abpfiff sogar noch auf 4:0 erhöhen können. Doch so blieb es dann beim verdienten 3:0 Heimsieg gegen eine gute Ichenheimer  Mannschaft, die uns nichts schenkte und bis zum Schluß kämpfte. Groß war die Freude nach dem Abpfiff, denn die SG Gengenbach-Zell überwintert jetzt auf Tabellenplatz 2.

23.11.2015

Kein Sieger im Derby ASV 1 – ZFV 1 3:3 (0:2)

(Bericht ASV Nordrach)

Zwei unterschiedliche Halbzeiten bekamen die Zuschauer zu sehen. In der ersten Hälfte waren die Gäste dominierend und führten nach 30 Minuten mit 2:0. Der ASV tat zu wenig, war nicht aggressiv genug und die Zeller nutzten ihre Chancen  zur 2:0 Führung. Allerdings kam  der zweite Treffer durch eine klare Abseitsposition zustande. Zu allem Überfluss erhielt der ASV Spieler Marco Lang noch die gelb rote Karte wegen Reklamierens. Der ASV kam aus der Pause mit einer guten Einstellung zurück und wollte die Partie auch in Unterzahl drehen. Von Beginn an war zu sehen dass man nicht gewillt war die Punkte freiwillig abzugeben. Der ASV spielte voll auf Angriff und lag, nach 70 Minuten,  durch zwei geniale Aktionen von  Johannes Volk und einen Treffer  durch Dominik Huber mit 3:2 in Front. Der ZFV hatte zu diesem Zeitpunkt auch nur noch 10 Mann auf dem Platz da auch hier eine gelb rote Karte verhängt wurde.

In der 88 Minute erzielte der der ZFV noch den Ausgleichstreffer zum 3:3 und dies obwohl ein ASV Spieler verletzt auf dem Platz lag. Sowohl der Schiedsrichter   wie auch der ZFV hätten hier Einhalt gebieten können. Alles in allem hat die Granzow Truppe eine tolle Moral bewiesen, sich zurück gekämpft und eine Mannschaftsleistung gezeigt die auch nach dem Spiel von den Zuschauern honoriert wurde. Auch als Schlusslicht der Tabelle werden wir unser fair play Verhalten nicht verändern.

ASV 2 – ZFV 2  0:1 ( 0:1)

Total unnötig verliert die ASV Reserve das Derby gegen Zell. Es waren zwei gleichwertige Mannschaften auf dem Platz und eine Unaufmerksamkeit in den Anfangsminuten hat das Spiel entschieden. Alle Achtung, wie sich die ASV-Truppe jede Woche ihren Aufgaben stellt und  das alles durchzieht. Es tut mir manchmal leid so wenig über diese Mannschaft schreiben zu können. Es fehlt mir einfach die Zeit dazu. Für mich sind das aber die stillen Helden.

16.11.2015

ZFV Teams verlieren die Harmersbachtalderbys gegen den SVO
ZFV I – SV Oberharmersbach I  0:5 (0:2)

Im Lokalderby gegen den SV Oberharmersbach kassierte die I. Mannschaft des ZFV aufgrund einer enttäuschenden Mannschaftsleistung eine hohe Niederlage. In der Anfangsphase entstand eine ausgeglichene Partie, doch das Team vom SV Oberharmersbach agierte von Beginn an aggressiver und laufstärker und in der 14. Minute gingen die Gäste nach einer guten Vorlage von Georg Boser durch Marco Schössler mit 1:0 in Führung. Die ZFV Elf konnte trotz des Rückstands im Spiel nach vorne in der 1. Halbzeit wenig Akzente setzen, lediglich eine Torchance konnte man sich erspielen, doch  Vincent Kühn scheiterte am gut reagierenden SVO Keeper Sebastian Kornmayer. In der 40. Minute baute die SVO Elf durch Georg Boser die Führung auf 2:0 aus, dieses Tor entstand allerdings aus einer klaren Abseitsposition. Nach diesem Tor, erspielten sich der SV Oberharmersbach kurz darauf einen weitere gute Torchance, doch hier entschied der Schiedsrichter auf Abseits. So ging man mit dem 0:2 Spielstand in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit agierte die Zeller Elf im Spiel nach vorne etwas offensiver und war mehr im Ballbesitz, doch durch viele Fehlpässe konnte man sich keine großen Torchancen herausspielen. Die Oberharmersbacher Elf konnte bis in die Schlußphase die 2:0 Führung halten und nun  entstanden bei der Zeller Elf in der Defensive mehrere individuelle Fehler. Diese konnten die Gäste zuerst durch einen verwandelten Strafstoss von Torwart Sebastian Kornmayer in der 82. Minute zum 3:0 nutzen und durch zwei weitere Tore von Matthias Lehmann und Marco Schössler wurde in den Schlußminuten der 0:5 Spielendstand erzielt.

ZFV II  - SV Oberharmersbach  II  2:4 (1:3)

Auch im Vorspiel musste sich die II. Mannschaft des Zeller FV im Lokalderby geschlagen geben. Nach der frühen Führung der Oberharmersbacher Elf durch Jan Schäck konnte Yannick Anzaldi nach einer guten Vorlage von Moritz Geiger den 1:1 Ausgleich erzielen, doch durch einen Doppelschlag in der 22/23.Minute ging die SVO Elf durch 2 Tore von Timo Lang und Frank Echle noch vor der Pause mit 3:1 in Führung. In der 2. Halbzeit war der SVO weiter die stärkere Elf und mit dem Tor zum 1:4 war frühzeitig eine Vorentscheidung gefallen. Den 2. Treffer für den ZFV erzielte Emran Toplica in der 83. Minute zum 2:4, dies war dann auch der Endstand der Partie.

SG Unzhurst Frauen - SG Gengenbach/Zell Frauen I 1 : 3

Mit einem klaren 1:3 Erfolg und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Damen der SG Gengenbach/ Zell am vergangenen Samstag 3 Punkte mit aus Unzhurst nehmen. Stephanie Gallus erzielte dabei alle drei Treffer für die Schwarz-Gelben und führt die Torjägerliste der Landesliga mit 16 Toren an.

E-Junioren: SG Biberach - Zeller FV 5:2

Gegen die Zweitplatzierten gelang es nicht, einen Sieg einzufahren. Da waren die Biberacher einfach eine Spur stärker.

C-Juniorinnen: VfR Zusenhofen – Zeller FV 8:1

Keine Chance hatten die Mädels gegen starke Zusenhofnerinnen.

A-Junioren: SG Friesenheim – Zeller FV 0:7 (Sporturteil)

Leider wurde das Spiel vom Gegner am späten Vormittag abgesagt. Das Spiel wird laut Urteil mit 7:0 für die Zeller gewertet. Damit ist Zell wieder Tabellenführer.

10.11.2015

ZFV Herren I erkämpfen sich in Haslach ein Remies
SV Haslach I – ZFV I  2:2 (0:1)

Im Auswärtsspiel in Haslach präsentierte sich die I. Mannschaft mit einer verbesserten Mannschaftsleistung gegenüber dem letzten Spiel und konnte mit dem Ausgleichstreffer kurz vor Spielende den 8. Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellensechsten halten. In dieser Partie, die von beiden Teams mit einer kämpferisch guten Einstellung ablief, erspielte sich die ZFV Elf bereits in der 5. Minute die erste große Chance durch Vittorio Paolo. Doch sein Torabschluß ging knapp am Pfosten vorbei. In der weiteren Spielphase entstand ein ausgeglichenes Spiel mit vielen hart geführten Zweikämpfen. In der 17. Minute konnte Christoph Gallus  mit einem guten Torabschluß und seinem 5. Saisontor die ZFV Elf mit 1:0 in Führung bringen. In der weiterten Spielphase entstanden in der 1. Halbzeit nach Standardsituationen einige große Torchancen für die Haslacher Elf, doch ZFV Keeper Daniel Riehle verhinderte mit sehr guten Paraden gegen die Torabschlüsse von Alexandru Ghita, Benjamin Bruckner u. Norman Dold den Ausgleich. Auf der anderen Seite vergab Hakan Güldüren kurz vor der Halbzeitpause per Kopfball die Chance die Führung  auszubauen und so ging man mit der 1:0 Führung in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit konnte die Haslacher Elf bereits in der 51. Minute durch Jonathan Benz nach einem Eckball den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen und nun entwickelte sich eine packende Partie bis zum Schlußpfiff.
Die ZFV Elf hatte in der 61. Minute die größte Chance im gesamten Spielverlauf, als Vittorio Paolo nach einem Fehlpass der Gastgeber allein auf den Haslacher Keeper Süme zuging, doch in dieser Aktion agierte Paolo im Torabschluß nicht zielstrebig und deshalb konnte die ZFV Elf nicht wieder in Führung gehen. Die Gastgeber hatten in der 73. Minute ihre größte Chance zum Führungstreffer,  doch ZFV Spielführer Florian Brandt konnte den Ball von der Torlinie abwehren. Wenige Minute später musste er nach einem schweren Foulspiel verletzungsbedingt ausgewechselt werden.  Die Haslacher Elf  ging dann in der 88. Minute wiederum nach einer Standardsituation durch den zweiten Treffer von Jonathan Benz mit 2:1 in Führung. Aus diesem Grund sah es nun noch ganz eng für die Zeller Mannschaft aus in dieser Partie zu punkten, doch mit einer starken Moral inclusive der 3 minütigen Nachspielzeit konnte man durch Alexander Becker den 2:2 Ausgleich erzielen. Dies war auch der insgesamt gerechte Spielendstand.

SV Haslach II – ZFV II   3:1 (0:0)

Im Vorspiel musste sich die stark ersatzgeschwächte Zeller Elf gegen die spielstärkere Mannschaft aus Haslach geschlagen geben, doch insgesamt konnte man mit dem Auftreten der Zeller Spieler zufrieden sein.
In der 1. Halbzeit bestimmten die Gastgeber klar das Spiel, doch die ZFV Elf stand gut in der Defensive und alle Spieler zeigten eine kämpferisch gute Einstellung. Die Gastgeber konnten ihre Torchancen nicht verwerten. So ging man mit dem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel ging die Haslacher Elf in der 47. Minute in Führung, die ZFV Elf konnte aber bereits in der 51. Minute  nach einer schönen Vorlage von Yannick Anzaldi durch einen Kopfballtreffer von Emran Toplica den 1:1 Ausgleich erzielen. Kurz darauf bekam die Heimelf einen Strafstoss zugesprochen, den sie zur 2:1 Führung verwandelten. In der 62. Minute gelang ihnen das 3:1 durch Julian Moser und damit war die Vorentscheidung in der Partie gefallen. Bis zum Schlußpfiff blieb es beim 3:1 Sieg für die Haslacher Elf.

Frauen I verlieren beim FC Weisweil

Zwei unterschiedliche Spielhälften, zu wenig Kampfmoral und eine eindeutige Chancenauswertung der Gastgeberinnen: mehr lässt sich eigentlich zur vergangenen Begegnung in Weisweil fast nicht hinzufügen. Dabei begann für die schwarz-gelben Damen der SG Gengenbach/ Zell die Partie aussichtsreich. Nach nur 8 Spielminuten schoss Stephanie Gallus das 0:1 für die Zeller Frauen, die das Spiel dominierten. Doch Feldüberlegenheit und Druck nach vorn reichen oft nicht aus- das demonstrierten die Gastgeberinnen eindrucksvoll, die überraschend mit nur 2 Tormöglichkeiten zur Pause mit 2:1 in Führung lagen.
In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild: Zwar war man spielbestimmend mit mehr Anteilen im Mittelfeld, doch vorne harmlos und hinten meist zu unsicher. Mehr war von den Zellern nicht zu sehen.
Ab dem 3. Treffer der Gastgeberinnen in der 64. Minute wurde das Spiel der Damen aus Gengenbach/ Zell dann immer hektischer und man schaffte es nicht, die Weisweiler vom Tore schießen abzuhalten. Diese nutzen jede noch so kleine Unachtsamkeit der Zeller Frauen und konnten tatsächlich bei fast jeder Tormöglichkeit einen Treffer erzielen. Torfrau Anki Schley war fast immer machtlos. Ein verwandelter Strafstoß von Fanny Zack in der 72. und ein weiterer Treffer von Stephanie Gallus in der 82. Minute blieben am Ende nur Ergebnis- Kosmetik. Nach 90 Minuten hieß es 6:3 für die clever spielenden Gastgeberinnen aus Weisweil und ratlose Gesichter bei den Damen der SG Gengenbach/ Zell.

SG Zeller FV A- und B-Junioren sind Tabellenführer, E-Junioren und C-Juniorinnen ebenfalls mit Siegen
A-Junioren SG Zeller FV – SG Schiltach 4:1 (2:1)

Mit den Gästen aus Schiltach taten sich Jochens Jungs nicht ganz leicht. Wenn man gegen massive Abwehrreihen anrennt, tut man sich schwer. Und wenn dann noch bei der Nutzung der gegebenen Torchancen Pech und Unkonzentriertheit dazukommen, bleibt es eben lange spannend. Die Führung von Jojo Stein glichen die Gäste schnell aus. Momo Manßhardt erzielte die Führung. Nach dem Wechsel war es erneut Maurice Manßhardt, der die Führung in der 68. Minute ausbaute. Alexander Sascha Arendt erhöhte dann kurz vor Schluß noch auf den 4:1 Endstand.

A-Junioren SG Zeller FV – SG Mühlenbach2  4:2 (2:0)

Im Mittwochspiel kamen die SG-Spieler erneut schwer in Gang. Obwohl das Team um Spielführer Lukas Vollmer von Anfang an um Druck bemüht war, gelang das gewünschte frühe Tor nicht. Es dauerte dann bis zur Mitte der ersten Halbzeit, ehe Daniel Meininger einen Freistoß aus 18 m fuliminant verwandelte. Daß er darauf für unflätige Bemerkungen noch gelb erhielt, war nur ein schwacher Trost für die Gegner, die sich überwiegend auf das Verhindern von Torchancen verlegten. Als dann der arrogant wirkende Schiedsrichter einen klaren Elfmeter verweigerte, tat sich die Mannschaft, immer wieder von den erneut stark aufspielenden Jonas Nesser und Mimi Hanslik angetrieben, zunächst schwer. Erst kurz vor der Halbzeit konnte Momo Manßhardt seinen ersten Treffer erzielen. Er trifft ja im liebsten doppelt, so auch am Mittwoch. Kurz vor Schluß erhöhte dann Antonio Ruggiano mit einer vom Torwart unterschätzten Flanke zum 4:0 Endstand. Endlich mal ein Nuller ohne Gegentor für die stabile Abwehr.

SV Haslach B - SG Zeller FV B 2:2  (0:1)

(wg) SG ZFV beim Verfolger nur Unentschieden. In einem bis zum Schlusspfiff spannenden Spiel konnte die SG zum ersten Mal in dieser Saison nicht alle 3 Punkte mitnehmen. Bereits in der Anfangsphase des Spieles rettete TW Chrsitan Kunner bei einem Kopfball der Gastgeber mit einer Glanzparade einen frühen Rückstand. Das Spiel der SG war dann nicht druckvoll genug und man leistete sich viele Abspielfehler im Spielaufbau, die der SV Haslach zu gefährlichen Kontern nutzte. Zu viele weite Bälle wurden nach vorne geschlagen die postwendend wieder zurückkamen. Nach einem Fehler der Gastgeber nutze Leon Schäfer in der 28. Minute die Chance zur überraschenden1:0 - Führung vor der Pause. Nach dem Wechsel folgte umgehend der Ausgleich, nachdem man den Ball nicht aus
dem Strafraum bekam. Als Erwin Buchmiller einen Freistoß zur 2:1 Führung verwandelte, hoffte man wieder auf 3 Punkte. Doch Haslach glich postwendend aus, nachdem das ganze Team wohl noch im Kollektivschlaf war. Letztendlich war die Punkteteilung beim Tabellenzweiten gerecht, doch jetzt warten mit Altdorf und Ettenheim der Tabellendritte und Tabellenvierte noch vor der Winterpause.
Jetzt heißt es wieder mehr Trainingsfleiß zu zeigen, da sich einige Spieler zu viele Auszeiten nehmen und so den Teamerfolg gefährden können.

E-Junioren Zeller FV – FV Unerharmersbach 4:1

Einen klaren 4:1 – Erfolg landeten die E-Juniorinnen und –Junioren am Samstag. Unterharmersbach spielte zwar gut mit, aber der Sieg geht alles in allen in Ordnung.

C-Juniorinnen Zeller FV  - SG Kirnbach 3:2

Zu einem knappen Sieg reichte es den Mädels gegen Kirnbach. Dieser wurde erst kurz vor Schluss sichergestellt, nachdem die Gäste einen 2:0 – Vorsprung der Zeller egalisiert hatten.

02.11.2015

ZFV verliert das Heimspiel gegen den SV Freistett
ZFV I – SV Freistett I  0:4 (0:4)

Im Heimspiel gegen den SV Freistett, musste sich die ersatzgeschwächte Zeller Elf, in der insgesamt 9 Spieler verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden konnten, klar geschlagen geben. Die Gäste aus Freistett, die mit dem klaren Sieg die Tabellenführung übernommen haben, bestimmten von Beginn an das Spiel und gingen bereits in der 2. Minute nach einem schwachen Auftreten der Zeller Defensive durch einen Kopfballtreffer von Adrian Wettach mit 1:0 in Führung. In der Folge agierten die Gäste aus Freistett im Spiel nach vorne weiter sehr stark. In der 13. Minute konnte die Mannschaft von Trainer Steve Schröter durch Kevin Sackmann die Führung auf 2:0 ausbauen und in der 20. Minute fiel der dritte Treffer für die Gästeelf durch ein unglückliches Eigentor von Christoph Gallus. Gegenüber der Vorwoche, konnte sich die ZFV Elf nicht gut präsentieren, vor allem in den Zweikämpfen und im Laufverhalten war die spielstarke Freistetter Elf besser. Noch vor der Halbzeitpause erzielten sie durch den zweiten Treffer von Kevin Sackmann in der 38. Minute das 4:0 und mit dieser klaren Spielstand ging es in die 2. Halbzeit. Auch nach dem Seitenwechsel war die Freistetter Elf gut aufgestellt. In der 47. Minute hatten sie die nächste große Chance, doch Dennis Kaiser traf beim Torabschluß nur den Pfosten und in der weiteren Spielphase vergaben die Freistetter Spieler viele gute Chancen. So blieb es bis in die Schlußphase beim 4:0. Die ZFV Elf  hatte in dieser Partie fast keine Chancen, lediglich bei einem Fernschuß von Vittorio Paolo konnte der Freistetter Keeper Dennis mit einer guten Parade den Anschlußtreffer verhindern. Die Gästeelf hatte in der Schlußminute nochmals Pech, als ein  Torabschluß von Michael Govaert an den Innenpfosten ging und so blieb es bis zum Schlußpfiff bei der 0:4 Niederlage der ZFV Elf,  gegen den neuen Tabellenführer und Aufstiegsfavorit aus Freistett.

Ergebnisse der Jugendmannschaften – Zeller FV

B-Junioren SG Zeller FV B-Jgd. - FV Ettenheim B-Jgd. 4:3 (4:1)

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel konnte die B-Jgd. der SG Zeller FV einen knappen 4:3 Heimerfolg gegen die Gäste aus Ettenheim verbuchen. In Halbzeit eins sah es nach einem klaren Sieg für die Heimelf aus, denn nach 26. Minuten stand es nach Treffern von Nick Gerlach, Jonas Pristl, Erwin Buchmiller und einem Eigentor bereits 4:0.
Der Anschlusstreffer der Gäste kurz vor der Pause sorgte für einen Knackpunkt im Spiel der SG, denn ab sofort übernahmen die Gäste das Spielgeschehen und nach einem Eigentor und einem weiteren Gästetreffer blieb es bis zum Schluss spannend, Die SG verlor völlig den Faden, da man nur noch Einzelaktionen startete und sich so selbst in Gefahr brachte.
Mit Glück rettete man den knappen Vorsprung über die Zeit, wodurch man jetzt als Tabellenführer, mit acht Siegen und einem Unentschieden, am kommenden Samstag in die Rückrunde startet.
Hier kommt es am Samstag im Vorspiel der I. Mannschaft um 13.45 Uhr gleich zu einem Derby gegen die SG Prinzbach/Oberharmersbach. Hier wird ein spannendes Spiel erwartet, denn der Gegner hat sich im Laufe der Vorrunde zu einem richtig starken Team entwickelt und dem Tabellenzweiten, dem SV Haslach, die einzige Niederlage beigebracht.

A-Junioren: VfR Hornberg – SG Zeller FV 1:3

Im kleinen Käfig auf dem Hornberger Kunstrasenplatz taten sich Jochens Jungs anfangs richtig schwer. Ungewohnt, dass sofort ein, zwei Gegner da waren und man eigentlich wie in der Halle direkt spielen musste. Doch die Mannschaft konnte sich darauf einstellen und passte ihr Spiel entsprechend an. So war es dann der starke Erwin Müller, der rechts durchbrach und mustergültig für Jonas Nesser vorlegte, der den Ball einfach einnetzen konnte. Als dann Erwin Miller von seinem ebenfalls starken Sturmpartner Momo Manßhardt in Szene gesetzt wurde, lief das Spiel in die richtige Richtung. Leider wurden dann leichtfertig einige Chancen nicht genutzt. Nach der Halbzeit zunächst verteiltes Spiel, dann erzielte erneut Jonas Netzer mit einem tollen Schuß aus 18-20 m in den Winkel das 3:0. Doch auch mit einem 3-Tore-Vorsprung ist das Spiel auf einem solchen Platz noch nicht gelaufen. Danach kamen die Gastgeber trotz der starken Abwehr mit Jojo Stein und Joshi Wemmer in der Innenverteidigung zum 3:1. Wenn dann in den Schlussminuten Hornberg noch der Anschlusstreffer geglückt wäre, hätte das Spiel noch kippen können, doch durch eine starke Mannschaftsleistung wurde der 10. Sieg in Folge eingefahren – ein neuer Rekord für Trainerfuchs Jochen.