Zeller Fußballverein 1920 e.V.

31.05.2015

ZFV I gewinnt das letzte Saisonspiel
ZFV I  - SF Ichenheim I  3:0 (1:0)

Mit einem starken Auftritt im letzten Saisonspiel gegen die Gäste aus Ichenheim gewann die 1. Mannschaft des ZFV, hochverdient das Spiel und belegt damit mit einem guten Rückrundenverlauf in der Endtabelle den 11. Tabellenplatz. Von Beginn an kam die Elf von Trainer Armin Gabelt gut in die Partie und erspielte sich bereits in den Anfangsminuten gute Torchancen heraus. Den Führungstreffer erzielte dann Moritz Geiger nach einem gut herausgespielten Angriff in der 13. Minute und mit dieser Führung im Rücken war die ZFV Elf weiter die spielbestimmende Mannschaft. Auch die Gäste agierten mit Fortdauer des Spiels im Spiel offensiver doch die Zeller Elf stand an diesem Tag in der Defensive gut und ging mit der 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederbeginn in der 2. Halbzeit konnte Jens Alender in der 49. Minute mit seinem 14. Saisontreffer, nach einer starken Vorlage von Stefan Teufel die Führung auf 2:0 ausbauen. In der Folge hatte die ZFV Elf mehrere hochkarätige Torchancen, die nicht verwertet wurden, auf der anderen Seite lag für  die Gäste bei einem Kopfball von Robin Metzger und einem Aussenpfostenschuss von Eduard Fust der Anschlusstreffer in der Luft, doch es blieb bei der 2:0 Führung bis in die Schlussminuten. In der Nachspielzeit erzielte der ZFV Nachwuchsspieler Moritz Geiger das 3:0 und dies war dann auch der Endstand für den verdienten Sieg der ZFV Elf, die damit in der nächsten Saison bereits in die 24. Runde in der höchsten Staffel auf Bezirksebene nach dem Wiederaufstieg 1992 geht.

ZFV II – SF Ichenheim II  1:2 (1:0)

Im letzten Saisonspiel kassierte die II. Mannschaft des ZFV eine überflüssige Niederlage. In der ersten halben Stunde waren die Gäste die bessere Mannschaft, dennoch ging die ZFV Elf in der 26. Minute nach einem abgefälschten Schuß von Marcel Schwarz mit 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit wäre auch das zweite Tor möglich gewesen. Nach Wiederbeginn war die Ichenheimer Mannschaft um den Ausgleich bemüht, auf der anderen Seite vergab die Zeller Elf die besten Chancen zum zweiten Treffer,  dies sollte sich rächen. Die Gäste nutzten in den letzten 10 Minuten noch zwei Chancen und drehten dadurch das Spiel und siegten mit 2:1.

25.05.2015

ZFV verliert unglücklich in Hofstetten
SC Hofstetten I – Zeller FV I  2:1 (1:0)

Im letzten Auswärtsspiel der Saison musste die I. Mannschaft die erste Auswärtsniederlage in diesem Jahr einstecken und steht damit vor dem letzten Spieltag weiter noch im Abstiegskampf, denn mit dem Sieg von Seelbach an diesem Spieltag, steht man als Tabellenelfter nur einen Punkt vor dem Viertletzten und die Zahl der Absteiger in der Bezirksliga kann abhängig vom Klassenerhalt des SC Bühlertal in der Verbandsliga und den beiden Relegationsaufstiegsspielen des Landesliga und Bezirksligazweiten zwischen 1 und 4 Vereinen stehen. In dem Spiel gegen den SC Hofstetten entstand von Beginn an eine ausgeglichene Partie, wobei die Zeller Elf in der 1. Halbzeit bei einem Lattenschuss von Lucas Halter und einem nicht gegebenen Strafstoss Pech hatte und so blieb es bis zur 36. Minute beim 0:0 Spielstand, doch mit einem Kopfballtreffer von Torjäger Nico Obert ging die Hofstettener Mannschaft dann mit 1:0 in Führung und dies war dann auch der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die ZFV Elf und war nun die  spielbestimmende Mannschaft, die ersten beiden herausgespielten Torchancen konnten nicht verwertet werden, doch nach einem weiteren guten Angriff mit einer guten Vorlage von Stefan Teufel konnte Alexander Becker in der 56. Minute den verdienten Ausgleich erzielen. In der 59. Minute ging die Heimelf erneut in Führung, als sie nach einer unglücklichen Torwartreaktion von ZFV Keeper Anzaldi bei einem Freistoss von Nico Obert durch Jakob Schätzle im Nachschuss das 2:1 erzielten. Trotz dieses Rückstands blieb die Partie bis zum Schlußpfiff offen, die kämpferische Einstellung des ZFV Teams stimmte, doch im Torabschluss und dem letzten Pass in die Spitze konnte man keine positiven Akzente mehr setzen und so blieb es bei der insgesamt unglücklichen Niederlage.

SC Hofstetten II – Zeller FV II 3:0(0:0)

Im Vorspiel musste sich auch die II. Mannschaft des ZFV gegen den aktuellen Tabellenführer geschlagen geben. Die ZFV Elf, die personell auf viele Spieler verzichten musste, präsentierte sich in der Partie mit einer guten kämpferischen Einstellung und schaffte es dadurch, dass es bis in die Schlussphase beim 0:0 Spielstand blieb. Die Gastgeber konnten sich insgesamt mehr Torchancen herausspielen, doch sie konnten sie nicht verwerten und so war die Partie bis in die Endphase ganz offen. In der 80. Minute hatte die ZFV Elf nach einem gut herausgespielten Angriff eine Riesenchance zum Führungstreffer, diese konnte aber nicht verwertet werden und im direkten Gegenzug bekam die Heimelf nach einem Foul einen Strafstoss zugesprochen, den Jannic Schulz zur 1:0 Führung verwandelte und in den Schlußminuten konnte die Hofstettener Mannschaft durch einen erneuten Treffer von Jannic Schulz in der 87.Minute und durch ein Tor von Markus Giesler in der 90. Minute die Führung auf den 3:0 Endstand ausbauen.

18.05.2015

ZFV I – VFR Elgersweier I 4:2 (2:1)

Mit dem wichtigen Heimsieg gegen den VFR Elgersweier konnte sich die I. Mannschaft des ZFV weiter von der Abstiegszone entfernen und hat vor den letzten beiden Saisonspielen noch den einstelligen Tabellenplatz im Blickpunkt. Die ZFV startete gut in die Partie und bereits in der 5. Minute konnte Jens Alender nach einem starken Pass von Florian Brandt den 1:0 Führungstreffer erzielen. In dieser Phase der Partie agierte die Truppe von Trainer Armin Gabelt gegen den Tabellenletzten und sicheren Absteiger engagiert und erspielte sich einige gute Chancen heraus, die allerdings nicht verwertet wurden, doch mit Fortdauer des Spiels kamen auch die Gäste durch ihre Offensivspieler Stefano Zanusso und Dominik Schwarz zu torgefährlichen Aktionen und so entstand eine offene Partie. In der 35. Minute konnte die ZFV Elf nach einer herrlichen Vorlage von Jens Alender durch Alexander Keil das 2:0 erzielen, direkt vor dem Halbzeitpfiff gelang den Gästen dann durch einen schönen Freistoss Treffer von Dominik Schwarz der Anschlusstreffer und so ging man mit dem 2:1 Spielstand in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff war das Zeller Team im Spiel nach vorne etwas stärker und durch einen herrlichen Abschlusstreffer von Jens Alender ging man mit 3:1 in Führung. Die Vorentscheidung in der Partie fiel dann in der 71. Minute durch einen verwandelten Strafstoß von Jens Alender zum 4:1, der an diesem Tag als stärkster Spieler auf dem Platz agierte. In der Schlussphase entstanden im ZFV Team trotz der klaren Führung viele Fehler im Umschaltspiel und so kamen die Gäste noch zu einigen guten Konterangriffen, einen davon konnte Niklas Leist erfolgreich zum 4:2 abschließen, dies war dann auch der Endstand der Partie und mit diesem Sieg konnte die 1. Mannschaft des ZFV, ein positives Wochenende des gesamten Vereins, wo sich auch viele Jugendliche engagiert präsentierten, erfolgreich abschließen.

11.05.2015

ZFV I erkämpft sich ganz wichtigen Sieg in Seelbach
FSV Seelbach I – Zeller FV I 0:1 (0:1)

Nach der Heimniederlage gegen den FV Rammersweier konnte sich die I. Mannschaft des ZFV dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim FSV Seelbach einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt erkämpfen und konnte damit an der Seelbacher Mannschaft in der Tabelle vorbeiziehen. Die ZFV Elf spielte von Beginn an mit einer taktisch guten Einstellung und alle Spieler präsentierten sich bei den sommerlichen Temperaturen hoch motiviert und deshalb erkämpfte man sich in den Zweikämpfen eine positive Bilanz. Nach einem gut getretenen Eckball von Jens Alender, bereitete Florian Brandt in der 16. Minute mit einer schönen Vorlage die 1:0 Führung vor, die Alexander Keil mit einem starken Torabschluss erzielte. Mit dieser Führung im Rücken stand die ZFV Elf in der gesamten 1. Halbzeit ganz stark in der Defensive und so konnten sich die Seelbacher Spieler, in deren Reihen mit Fabian Kloos einer der stärksten Torjäger der Liga spielte, keine Torchancen herausspielen und bis zur Halbzeitpause blieb es bei der verdienten Führung der Truppe von Trainer Armin Gabelt. Gleich nach dem Seitenwechsel hatte die ZFV Elf dann etwas Pech, als der junge und engagierte Nachwuchsspieler Lucas Halter mit einem Freistoß die Querlatte traf und kurz darauf hatte Stefan Teufel die große Chance die Führung auszubauen, als der Seelbacher Keeper einen Freistoß von Jens Alender gut parierte, doch im Nachschuss scheiterte auch er am Keeper der Heimelf. In den folgenden Minuten musste die Zeller Elf, die durch Verletzungen angeschlagenen Spieler Raphael Schwendemann und Alexander Keil auswechseln und da die Seelbacher Mannschaft mit Fortdauer des Spiels immer offensiver agierte, wurde der Druck für das Zeller Team größer. Die erste große Chance hatte die Heimelf in der 72. Minute durch Marius Hacker, der im Torabschluss am gut postierten ZFV Keeper Anzaldi scheiterte. In der Schlussphase war die Partie trotz der Führung der ZFV Elf weiter offen, kurz vor Spielende, hatte die ZFV Elf die große Chance bei einem Konter die Führung auszubauen, als mit Stefan Teufel und Alexander Becker zwei Spieler allein auf den Keeper der Heimelf zugingen, dieser aber die Vorentscheidung verhindern konnte und so musste man bis in die Nachspielzeit um den Sieg zittern, doch mit dem tollen Kampfgeist konnte man den Ausgleichstreffer verhindern und damit den insgesamt wichtigen Dreier mit nach Hause nehmen und damit steht man 3 Spiele vor Saisonende mit 32 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz, doch in dieser Tabellenregion stehen einige Vereine weiter eng zusammen und deshalb wird es auch in der Bezirksliga wie in vielen anderen Staffeln bis zum letzten Spieltag ganz spannend weiterlaufen.

FSV Seelbach II – Zeller FV II 4:1 (1:1)

Im Vorspiel musste die personell stark geschwächte II. Mannschaft des ZFV eine klare Niederlage einstecken, steht aber trotzdem noch in der oberen Tabellenhälfte. In der 1. Halbzeit entstand eine ausgeglichene Partie und bereits in der 13. Minute ging die ZFV Elf durch einen herrlichen Freistosstreffer von Michael Harter mit 1:0 in Führung. Die Heimelf konnte noch vor der Halbzeit durch Sebastian Schäfer den Ausgleich erzielen und in der zweiten Halbzeit legte die Heimelf im Spiel nach vorne weiter zu und konnte durch drei Treffer innerhalb einer Viertelstunde die Führung auf 4:1 ausbauen und damit war kurz vor der 70. Spielminute die Vorentscheidung in der Partie gefallen. Für das ZFV Team, gab es kurz danach nach einem brutalen Foulspiel an Michael Blust einen noch bitteren Rückschlag, als er sich dadurch verletzte und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus abgeholt werden musste. Dem verletzten ZFV Spieler darf man gute Genesung wünschen und dem Team mit ihrem engagierten Trainer Christian Zeferer einen weiteren guten Saisonverlauf mit nur noch 2 Spielen, da man am Wochenende gegen den VFR Elgersweier spielfrei ist.

05.05.2015

ZFV verliert die Heimspiele gegen den FV Rammersweier
ZFV I - FV Rammersweier I 1:2 (1:0)

Im Heimspiel gegen den FV Rammersweier musste die ZFV Elf eine unnötige Heimniederlage einstecken und steht nun punktgleich mit dem SV Fautenbach auf dem fünftletzten Platz und dadurch in den letzten 4 Saisonspielen weiter mächtig unter Druck, denn die Zahl der Absteiger kann bis zu 4 Mannschaften entstehen. In die Partie startete die Truppe von Trainer Armin Gabelt gut und erspielte sich in den Anfangsminuten einige gute Torchancen heraus und nach einem Foulspiel bekam die ZFV Elf in der 9. Minute einen Strafstoss zugesprochen, den Jens Alender zur 1:0 Führung verwandelte. Nach dieser Führung legte die ZFV Elf nach, doch Alexander Keil und Vincent Kühn konnten die gut herausgespielten Chancen nicht verwerten und mit der weiteren Fortdauer des Spiels kamen die Gäste immer besser in die Partie und bei einem Kopfball von Marc Hug an die Querlatte lag der Ausgleich für die Gästeelf in der Luft. Bis zur Halbzeitpause blieb es dann bei einer insgesamt verdienten Führung für die Zeller Elf, doch nach dem Seitenwechsel entstand eine ausgeglichene Partie mit vielen Zweikämpfen und bereits in der 48. Minute musste Gästetorjäger Timo Waslikowski aufgrund einer Gelb/Roten Karte das Spielfeld vorzeitig verlassen, aber 5 Minuten später verließ auch Raphael Schwendemann vom ZFV mit der Gelb/Roten Karte das Spielfeld und nun entwickelte sich die Zeller Elf im taktischen Bereich immer negativer, trotzdem hatte man noch einige gute Chancen die Führung auszubauen, doch im Torabschluß agierte das ZFV Team an diesem Tag nicht stark und in der 69. Minute hatte man dann selber Glück als die Elf aus Rammersweier einen Kopfball durch Marc Hug erneut an die Querlatte setzte. Bis in die Schlußphase war die Partie noch völlig offen, in der 82. Minute hatte die ZFV Elf durch Vincent Kühn die Riesenchance das 2:0 zu erzielen, als er allein aufs gegnerische Tor zuging, an Gästekeeper Sklenar aber scheiterte und sich in dieser Aktion verletzte. In der 85. Minute fiel dann der Ausgleichstreffer, als nach einer Flanke ZFV Spielführer Christoph Gallus, den Ball unglücklich ins eigene Tor setzte und so entstand in den letzten Spielminuten eine dramatische Partie, in der die Gästeelf kurz vor Spielende durch eine erneute Gelb/Rote Karte von Martin Beck in Unterzahl spielen musste, doch bei einem Konter gelang der Rammersweierer Elf in der 90. Minute durch Daniel Fabich der umjubelte 2:1 Führungstreffer und dies war dann auch der Endstand.

ZFV II – FV Rammersweier II 3:4 (1:1)

Auch im Vorspiel musste sich die ZFV Elf durch einen Treffer für die Gästeelf direkt vor dem Schlußpfiff geschlagen geben. In der ersten Halbzeit agierte die Rammersweierer Elf im Spiel nach vorne stärker, doch mit einigen Glanzparaden konnte ZFV Torwart Daniel Riehle den Führungstreffer verhindern, doch auch die Zeller Mannschaft erspielte sich ein paar gute Chancen heraus. In der 30. Minute erzielte dann Andreas Müller mit einem stark geschossenen Freistoss den Führungstreffer für Zell, wenige Minute verwandelte Gästespieler Sebastian Huber ebenfalls einen Freistoss zum 1:1 Ausgleich und mit diesem Spielstand ging man dann in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erzielte Raphael Neumann in der 52. Minute den 2:1 Führungstreffer für die Gäste, mit einem guten Torabschluß von Andreas Müller wurde dann in der 62. Minute der 2:2 Ausgleich erzielt. In der weiteren Spielphase entstand eine ausgeglichene Partie und durch einen erneuten Freistosstreffer von Andreas Müller ging die ZFV Elf in der 78. Minute mit 3:2 in Führung, doch nach einem Eckball gelang der Rammersweierer Mannschaft in der 82. Minute der Ausgleich. In der letzten Spielminute hatte die ZFV Elf durch Guiseppe Cardillo die Riesenchance den 4:3 Siegtreffer zu erzielen, diese wurde aber nicht verwertet und im direkten Gegenzug fiel vor dem Schlußpfiff durch einen erneuten Treffer von Sebastian Huber noch das 4:3 für die Gäste aus Rammersweier.

ZFV Frauen feiern Auswärtssieg
SV Gottenheim – Zeller FV   1:4

Am Sonntagnachmittag ging die Reise der ZFV Frauen ins Breisgau zum SV Gottenheim. Es galt wie in den Spielen zuvor, aus einer kompakten Defensive heraus Nadelstiche zu setzen. Bereits nach zwei Minuten hatte die Heimmannschaft den Führungstreffer auf dem Fuß, doch Eva Lehmann klärte in höchster Not auf der Linie. Es entwickelte sich ein hektisches Spiel, wobei Gottenheim die größeren Spielanteile besaß ohne das Zeller Tor in Gefahr zu bringen. Kurz vor der Halbzeit die erlösende Führung der Zeller Frauen durch Steffi Gallus und so ging man mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Vorgabe für die zweite Halbzeit war es, die Führung weiter auszubauen, was vollends aufging. Es dauerte allerdings bis zur 65. Minute als wiederum Steffi Gallus mit einem herrlichen Linksschuss die mittlerweile verdiente 2-0 Führung ausbaute. Von nun an agierten die Zeller Frauen weiter zielstrebig nach vorne ohne dabei die Defensive zu vernachlässigen. Nur 8 Minuten später netzte Uli Hildbrand einen direkt getretenen Freistoß zum 3-0 in die Maschen. Der Heimmannschaft war nun anzumerken, dass sie selbst nicht mehr an einen Sieg glaubten. Als Steffi Gallus dann auch noch dank einem verwandelten Elfmeter in der 73. Minute auf 4-0 erhöhte, sah man sich nun endgültig auf der Siegerstraße. Einziger Wehmutstropfen für die Zeller Frauen war in der 87. Minute der Anschlusstreffer zum 1-4.
Mit dem Sieg in Gottenheim und dem daraus resultierende Selbstvertrauen der Mannschaft, gibt Hoffnung die letzten Rundenspiele weiter positiv zu gestalten. Das nächste Spiel findet am 16.05 zu Hause gegen die Sportfreunde aus Neukirch statt, wo man im Anschluss daran auf der Hitradio Ohr Partynacht das nächste Erfolgserlebnis feiern möchte.