Zeller Fußballverein 1920 e.V.

29.10.2014

ZFV-Frauen I verlieren auch gegen Gottenheim
Zeller FV Frauen I : SV Gottenheim Frauen 0:5

Am Samstagabend war mit dem SV Gottenheim ein weiterer klarer Mitkonkurrent im Abstiegskampf zu Gast in Zell. Aus diesem Grund strebte man gegen diese Mannschaft eigentlich den ersten Saisonsieg an. Die Zeller Elf, die an diesem Spieltag zum ersten Mal in der laufenden Runde keine personellen Ausfälle zu verzeichnen hatte, begann recht ordentlich und es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Mit Fortdauer des Spiels musste man aber immer mehr die Vorteile in der Spielanlage des SVG erkennen, der sich somit nach und nach auch die eine oder andere Torchance herausspielen konnte. In der 33. Minute war es dann soweit, die Gäste gingen durch ein Eigentor der Zeller Mannschaft mit 1:0 in Führung. Im Anschluss versuchten die Zellerinnen etwas mehr Druck nach vorne zu erzeugen, ohne sich jedoch richtig zwingende Tormöglichkeiten herauszuspielen. Im Gegenteil, wieder einmal mit dem Pausenpfiff konnte die gegnerische Mannschaft, die nach einem verunglückten Abwehrversuch seitens des ZFV einfach schneller reagierte, auf 2:0 erhöhen.
Obwohl man sich für die zweite Hälfte vornahm eine Schippe draufzulegen, schafften es die Zeller Mädels nicht den Gegner auf irgendeine Weise ernsthaft zu gefährden und so konnten diese in der 67. Minute mit dem 0:3 für die Vorentscheidung an diesem Tage sorgen. Nach diesem Tor brachte nur noch der SV Gottenheim etwas konstruktives auf den Rasen und konnte dadurch in der 80. Minute auf 0:4 erhöhen und in der 89. Minute sogar noch das 0:5 erzielen.
Somit verlor die erste Frauenmannschaft auch das 7. Punktspiel dieser Saison verdient und steht weiterhin ohne Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.
Am kommenden Wochenende ist die Mannschaft spielfrei, bevor sie dann am 08. November zum schwierigen Auswärtsspiel in den Hochschwarzwald zu den Sportfreunden Neukirch reist. Nun gilt es in den kommenden zwei Wochen ordentlich zu trainieren, um überhaupt die Chance zu wahren im nächsten Spiel um die zu vergebenden Punkte mitspielen zu können.    

27.10.2014

ZFV I holt einen Punkt im Heimspiel
ZFV I – FSV Seelbach I  2:2 (1:1)

Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Seelbach kam die ZFV Elf ganz stark in die Partie, denn bereits in der 1. Minute erzielte die Truppe von Trainer Gabelt nach einer ganz tollen Angriffskombination durch Moritz Geiger den 1:0 Führungstreffer. Bereits zwei Minuten später erspielte sich die Zeller Elf die zweite Torchance heraus, doch diese konnte nicht verwertet werden. Die Gäste aus Seelbach kamen dann  trotz des frühen Rückstands gut ins Spiel und bereits In der 10. Minute lag der Ausgleichstreffer in der Luft, als Ralph Linster im Nachschuß nach einer starken Parade vom ZFV Keeper Anzaldi erneut am gut reagierenden Schlußmann des ZFVs scheiterte. In der weiteren Phase  entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, doch beide Teams konnten sich keine großen Torchancen herausspielen. In der 28. Minute bekamen die Gäste aus Seelbach dann einen Strafstoss zugesprochen, denn Patrick Gür zum 1:1 Ausgleich verwandelte und  in der Folge agierten die Gäste spieltechnisch agiler als die ZFV Elf und machten bis zur Halbzeitpause mehr Druck,  in dieser Phase der Partie stand die ZFV Defensive noch gut und so ging man mit dem  1:1 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste von Beginn an besser ins Spiel, die ZFV Elf baute im Lauf und Passspiel immer mehr ab und deshalb konnte sich die Truppe von Trainer Gabelt keine Torchancen mehr herausspielen. Die Elf aus Seelbach agierte im Spiel nach vorne stärker und in der 60. Minute hatten sie die große Chance durch Kloos in Führung zu gehen, doch ZFV Schlußmann Anzaldi verhinderte mit einer tollen Parade den Treffer. Im Spiel nach vorne konnte die ZFV Elf erst in der 66. Minute mit dem ersten guten Angriff in der 2. Halbzeit durch Stefan Teufel, der nach einem guten Steilpass allein auf den Gästekeeper zuging und mit einem guten Torabschluß den 2:1 Führungstreffer erzielte. Von nun an  entstand bis zur Schlußphase eine packende und spannende Partie.  Beide Mannschaften erspielten sich bis zum Schlußpfiff noch einige Chancen heraus, die Chancen der Zeller Elf konnten nicht genutzt werden,  insgesamt agierte die Seelbacher Elf   im Spiel nach vorne stärker.  Als die Seelbacher Elf ab der 85.Minute nach einer Gelb/Roten  Karte von Julian Schwab, in Unterzahl spielen musste, hoffte man auf einen Sieg für die ZFV Elf, doch in den Schlussminuten setzte die Seelbacher Elf durch das starke Tempo und Kombinationsspiel im Spiel nach vorne gute Akzente. Den Ausgleichstreffer zum 2:2 erzielte dann in der 90. Minute der eingewechselte Marius Hacker, der nach einer guten Flanke freistehend den Ball  verwandeln konnte. In den dreiminütigen Nachspielzeit hatte die Gästeelf dann sogar noch in Unterzahl die gute Chance den Siegtreffer zu erzielen, diese wurde aber nicht genutzt und so blieb es beim Schlußpfiff beim insgesamt gerechten Unentschieden.

ZFV Il – FSV Seelbach II  2:4 (1:1)

Im Spiel der punktgleichen Teams holte sich die II. Mannschaft aus Seelbach einen insgesamt verdienten Sieg. In der 1. Halbzeit war die Partie noch ausgeglichen und nach dem frühen Führungstor der Gästeelf, erzielte die ZFV Elf  nach einem guten Angriff und einem guten Torabschluß von Tim Breig den 1:1 Ausgleich und noch vor der Pause war die Zeller Mannschaft  am Führungstreffer dran, es blieb aber bis zur Halbzeitpause beim 1:1. Nach der Pause wurde die Seelbacher Elf stärker und nach dem 2:1 Führungstreffer bauten sie die Führung auf 4:1 aus.  In der Schlußphase erzielte Alexander Keil noch den zweiten Treffer für die ZFV Elf, beim Schlußpfiff blieb es dann aber beim 4:2 Sieg der Gästeelf.

ZFV Frauen 2 - ASV Nordrach Frauen 3:0
Derbysieg für Damen 2

Trotz vieler Ausfälle am Derbytag, konnte die jung aufgestellt Damenmannschaft ein super Spiel gegen einen schwachen Gegner aus Nordrach abliefern. Man kontrolliert über die komplette Spielzeit den Gegner und lies in den 80 min kaum Chancen für Nordrach zu. Leider musste man bis zur 30 min warten, bis man durch Saskia Schmidt mit 1:0 in Führung ging. Zu diesem Zeitpunkt hätte es mit etwas mehr Glück ohne Probleme 3 oder sogar 4 zu 0 stehen können. Leider hatte Maria Schillinger sowie Vanessa Kornmayer an diesem Abend das Pech am Schuh kleben. Erst in der 50. und 60. konnte Saskia Schmidt das Ergebnis hochschrauben auf 3:0. Dies war dann auch der Endstand, man kann voll und ganz mit sich zufrieden sein und hoffen das man die vergebenen Chancen dann im nächsten Spiel versenkt.

24.10.2014

Zeller Frauen verlieren Kellerduell
Hegauer FV Frauen II : Zeller FV Frauen I 5:2

Am Samstag bestritten die Zeller Frauen ihr Auswärtsspiel bei der Regionalligareserve des Hegauer FV. Aufgrund vieler Absagen im Vorfeld reiste man mit nur einer Ersatzspielerin nach Engen, sodass die Vorzeichen für dieses Spiel wieder alles andere als gut standen.
Die Gastgeberinnen nahmen von Anfang an das Heft in die Hand und bestimmten das Spielgeschehen. Die Frauen des ZFV versuchten zwar ab und an nach Balleroberung schnell in die Spitze zu spielen, jedoch schlichen sich hierbei immer wieder grobe Abspielfehler ein, sodass man die Hegauerinnen auch auf diese Weise zu keiner Zeit ernsthaft gefährden konnte. Nach dem die Frauen aus dem Hegau einige gute Chancen vergaben, gingen sie nach 24 Minuten verdient mit 1:0 in Führung. Die Zeller Mädels konnten aber, zu diesem Zeitpunkt völlig unerwartet, in der 32. Minuten durch einen Schuss aus halbrechter Position von Steffi Gallus zum 1:1 ausgleichen.
Nach dem Ausgleichtreffer konnte man, die für kurze Zeit verunsicherten Gastgeberinnen, etwas unter Druck setzen, hieraus aber keinen Nutzen ziehen. So überstand der Gegner diese kurze Drangphase unbeschadet und ließ fortan den Ball wieder gut in den eigenen Reihen laufen, jedoch ohne sich dabei hochkarätige Chancen gegen die jetzt besser stehende Zeller Defensive herauszuspielen. Dennoch gelang ihnen in der 44. Minute, durch einen Kopfballtreffer das 2:1, was auch der Halbzeitstand war.
Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild, nur mit dem Unterschied, dass die Hegauerinnen die Mädels aus dem Harmersbachtal noch mehr in ihre Hälfte drängten und man somit nur noch ganz selten für Entlastung sorgen konnte. Der Abwehrriegel der Zeller Elf hielt trotzdem bis zur 72. Minute, dann aber konnte die Heimelf durch einen Fernschuss unter die Latte ihre Führung auf 3:1 ausbauen. Die Zellerinnen stemmten sich weiter tapfer gegen die drohende Niederlage, konnten das 4:1 in der 88. Minute und das 5:1 in der 89. Minute aber nicht verhindern. Der 5:2 Endstand durch Rebecca Lehmann war leider wieder einmal nur Ergebniskosmetik.
Der Einsatz der Mannschaft stimmte, allerdings ist festzustellen, dass in der momentanen körperlichen Verfassung der einzelnen Spielerin einfach nicht mehr drin ist.
Dieses Spiel wurde sportlich leider verloren, allerdings besteht die Möglichkeit, dass man die drei Punkte am grünen Tisch zugesprochen bekommt, da der Verdacht des Einsatzes einer nicht spielberechtigten Akteurin seitens des Hegauer FV besteht.
Am kommenden Samstag ist der SV Gottenheim in Zell zu Gast, was eine lösbare Aufgabe für die Mannschaft darstellt. Allerdings bedarf es dazu einer enormen Leistungssteigerung des gesamten Teams.

SG A-Jugend siegt knapp. SG B-Junioren bestätigen gute Form., Mädels verlieren hoch, E-Jugend weiter nicht zu stoppen

E-Junioren:
FV Mühlenbach - Zeller FV 0:7

Zu einem ungefährdeten Sieg kamen bereits am Freitag die E-Junioren. Nach der 4:0 Halbzeitführung ließen die Mädels und Jungs der Trainer Lukas, Horst und Nico auch in der zweiten Halbzeit nix mehr anbrennen. Dennoch war das Spiel enger, als das Ergebnis aussagt. Das erste Tor fiel erst nach 10 Minuten ausgeglichenen Spiels. Danach wurden die Fehler der Gastgeber ausgenutzt zu einem sicheren Sieg. Der schwer bespielbare Platz erschwerte noch das Spiel. Die Tore erzielten Louis Walter, Robin Pristl (3), Philipp Rohmann (2) und Philipp Antal. Nun gilt es nach einem spielfreien Wochenende sich auf das Mittwochspiel in Nordrach und dann auf die scheinbar starken Schapbacher vorzubereiten.

C-Juniorinnen: SC Kappel  Zeller FV 12:0

Leider war für die Mädels von Pia und Anne da nix zu holen. Die Gegnerinnen schon körperlich und auch spielerisch überlegen. Doch es ist bewundernswert, wie die Mädels trotz dieser Niederlagen nicht verzagen und weiter auch im Training dabei sind, um das zu verbessern.

B-Junioren: SG Schiltach – SG Zeller FV 0:3

Nach dem Halbzeitstand von 3:0 verwalteten die B-Junioren das Spiel in der zweiten Halbzeit nur noch. Doch es waren starke 40 Minuten vorausgegangen, die den Grundstein für diesen wichtigen Sieg legten. Der scheinbar stärkste Konkurrent aus Hausach patzte mit einem Unentschieden und so sind die Jungs von Alex², Ewald und Betreuer Simon nun „Spitzenreiter, Spitzenreiter, hei, hei!“.
Die Tore erzielten: Milan Susic (2) und Alexander Himmelsbach. Hier gilt es nun die Spannung hoch zu halten und die derzeit verletzten Spieler wieder an die Mannschaft heranzuführen, damit das Spiel noch variabler sein kann. Und es gilt auch hier die Fussballerweisheit: Das nächste Spiel ist das schwerste! Dennoch: starke Leistung, B-Jugend-Team!!

A-Junioren: VfR Hornberg - SG Biberach 3:4

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Hornberg entwickelte sich ein spannendes Spiel. Zunächst hatten die von Erich Rudolph und Simon Zajac trainierten Jungs deutlich mehr vom Spiel - doch auch klare Torchancen wurden zunächst nicht verwertet. Und als dann Hornberg durch ihre körperlich präsente Spielweise und wiederholte deutliche Abwehrfehler in der Innenverteidigung mit 2:0 in Führung ging, stand es nicht gut. Doch ein Elfmeter brachte die Jungs zurück ins Spiel. Julian Krumm verwandelte sicher.
Nach deutlicher Ansprache in der Halbzeit wurden die SG Spieler deutlich stärker und bekamen das Spiel in den Griff. Mit schönen Pässen wurde das Mittelfeld überbrückt und durch Tore von Julian Krumm (eine schöne Vorlage von Pascal Matt und ein Handelfmeter) zum 3:2 gedreht. Danach versemmelte jedoch gleicher Spieler den nächsten Elfmeter. Jan Brosemer machte es danach vom Elfmeterpunkt besser und traf beim dritten berechtigten Elfer zum 4:2. Doch das Spiel war nix für schwache Nerven. In Unterzahl konnte Hornberg verkürzen und als sich zum wiederholten Mal ein SG-Spieler nach Kurzeinsatz zur „5-Minuten-Trerine“ (=Zeitstrafe) verabschiedete, mussten nochmal alle Kräfte mobilisiert werden, um den Sieg über die Zeit zu bringen. Den Sieg hielt auch Andi Bitsch im Tor mit fest, der immer wieder durch starkes Herauslaufen und gute Reaktionen auf der Linie die Mannschaft vor einem Rückschlag bewahrte.
An alle: weiter so – ihr seid auf einem guten Weg – auch wenn Trainer Erich nach diesem Fussball-Krimi am Abend so geschafft war, dass er das Sofa erst am Morgen wieder verlassen konnte

20.10.2014

ZFV I verliert in Rammersweier
FV Rammersweier I – ZFV I 3:1 (3:0)

Im Auswärtsspiel in Rammersweier wurde der Aufwärtstrend der I. Mannschaft des ZFV mit  zuletzt 6 Pflichtspielen ohne Niederlage durch einen enttäuschenden Auftritt gestoppt und damit steht die ZFV Elf in den nächsten Wochen in den Punktspielen weiter unter Druck.
In der Anfangsphase des Spiels war die ZFV Elf noch gut im Spiel und war in den ersten 20 Minuten die spielbestimmende Mannschaft, doch durch einen individuellen Abwehrfehler erzielten die Gastgeber mit ihrem ersten Torabschluss in der 9. Minute durch Timo Waslikowski die 1:0 Führung. Die Elf von Trainer Gabelt konnte sich trotz dieses Rückstands in den folgenden Minuten noch gut im Spiel halten und erspielte sich zwei gute Chancen heraus,  doch nach 20 Minuten agierte die Heimelf läuferisch stärker und vor allem in den Zweikämpfen war die Rammersweierer Elf nun präsenter und zudem hatten viele Zeller Spieler auf dem tiefen Rasenplatz ihre  Probleme und als die Gastgeber  in der 37. Minute durch Marco Maier aus einer abseitsverdächtigen Position das 2:0 erzielten, entstand eine Partie bis zur Halbzeitpause, in der die Heimelf in allen Bereichen stärker agierte. Nach einem weiteren großen Abwehrfehler der Zeller Mannschaft, die ohne Abwehrchef Christoph Gallus auftreten musste, gelang dem agilen Marco Maier mit seinem zweiten Treffer der 3:0 Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel war die Rammersweierer Elf die stärkere Mannschaft und dadurch konnten sie sich viele gute Chancen herausspielen, hier hatte die ZFV Elf bei einigen Torabschlüssen Glück, dass der Ball knapp neben oder übers Tor ging und zudem verhinderte Schlussmann Anzaldi mit guten Paraden weitere Gegentore. Die ZFV Elf konnte im Spiel nach vorne nur wenige Akzente setzen, der Anschlusstreffer von Vincent Kühn in der 57. Minute brachte zwar noch etwas Hoffnung auf eine Spielwende, doch mit vielen Fehlpässen und einer schlechten Zweikampfbilanz konnte man nicht nachsetzen. Die Gastgeber mussten in den letzten 18 Minuten durch eine Gelb/Rote Karte in Unterzahl spielen, trotzdem erspielten sie sich bis zum Schlusspfiff noch gute Torabschlüsse heraus, die ebenso nicht verwertet wurden wie zwei gute Tormöglichkeiten auf der anderen Seite von Vincent Kühn und Alexander Becker und so blieb es beim Schlusspfiff beim insgesamt verdienten 3:1 Sieg der Heimelf.

FV Rammersweier II – ZFV II  0:3 (0:2)

Die II. Mannschaft des ZFV konnte mit dem 4. Sieg in Serie auf den dritten Tabellenplatz vorrücken, allerdings mit einem Spiel mehr, als die dahinter stehenden Mannschaften. In der Partie kam die Heimelf besser in die Partie und war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, doch einige gute Torchancen konnten sie nicht nutzen. Die ZFV Elf agierte erst ab Mitte der 1. Halbzeit im Spiel nach vorne stärker und nach einem klaren Foulspiel an Jan Brosemer im Strafraum, konnte Alexander Keil mit dem verwandelten Strafstoss die zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung erzielen und von nun lief der Ball in den Reihen der Zeller Spieler besser und mit einem schönen Kopfballtor von Jan Brosemer konnte die ZFV Elf das 2:0 erzielen. Mit dieser Führung ging man dann die Halbzeitpause und nach dem Seitenwechsel entstanden auf beiden Seiten viele hochkarätige Torchancen. Die Gastgeber konnten ihre große Torchancen nicht verwerten, selbst ein Strafstoss konnte nicht verwandelt werden, auf der anderen Seite vergaben Tim Breig und Fabian Fuhlert ebenfalls große Chancen, als sie jeweils allein auf das Tor der Heimelf zuliefen. Die endgültige Spielentscheidung fiel dann in der 75. Minute als Alexander Keil aus 30m den Ball über den weit vorm Tor stehenden Keeper ins Tor setzte und bis zum Ende des Spiels blieb es dann beim etwas zu hohen aber aufgrund der Leistungssteigerung ab Mitte der 1. Halbzeit nicht unverdienten Sieg der ZFV Elf.

16.10.2014

ZFV zieht ins Bezirkspokalhalbfinale ein
Zeller FV I  - SG Schweighausen I   7:0  (1:0)

Mit einem klaren Sieg im Viertelfinale des diesjährigen Bezirkspokals gegen die SG Schweighausen, konnte die I. Mannschaft des ZFV’s den Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen und mit dem Einzug ins Bezirkspokalhalbfinale qualifizierte sich die Truppe von Trainer Gabelt in der nächsten Saison für den Südbadischen Verbandspokal. Die ZFV Elf startete gut in die Partie und ging bereits in der 6. Minute durch ein Eigentor der Gästeelf mit 1:0 Führung. Kurz darauf wurde ein schön herausgespieltes Tor von Stefan Teufel, der beim Querpass von Vincent Kühn, hinter dem Ball und Mitspieler stand, wegen einer angeblichen Abseitssituation aberkannt. In der 12. Minute hatte die Gästeelf nach einem Abwehrpatzer der ZFV Elf die erste Chance, die aber nicht verwertet wurde. In  den folgenden Minuten erspielte sich das ZFV Team einige gute Torchancen durch Lucas Halter, Florian Brandt u. Vincent Kühn heraus, doch jeder scheiterte im Abschluß am gut reagierenden Gästekeeper Ohnemus und so blieb es beim 1:0 für die ZFV Elf, die dann in der Folge bis zur Halbzeit keinen zufriedenstellenden Auftritt mehr zeigte und von nun an war die Partie ausgeglichen. Die Schweighausener Elf hatte in der 36. Minute die Riesenchance zum Ausgleich, doch der Torabschluss vom freistehenden Dominik Burger ging über das ZFV Gehäuse und so ging die ZFV Elf mit der knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit präsentierte sich die Truppe von Trainer Gabelt im Spiel nach vorne stärker und nachdem Vincent Kühn in der 53. und 64. Minute durch zwei Treffer die Führung auf 3:0 ausbauen konnte, war die ZFV Elf klar auf der Siegerstrasse. In der 67. Minute traf Vincent Kühn dann bei einer  großen Torchance die Querlatte, die nächste gute Tormöglichkeit nutzte kurz darauf Florian Brandt zum 4:0. In der 74. Minute wurde dann der Gästespieler Jonas Kopf mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen und in der Überzahl erspielte sich die ZFV Elf fast im Minutentakt gute Torchancen heraus. In der 80. Minute baute Fabian Fuhlert die Führung mit einem schönen Tor auf 5:0 aus und bereits eine Minute später erzielte Jens Alender nach einer guten Aktion das 6:0 und in der nächsten Aktion traf Alexander Becker beim Torabschluß die Querlatte. Mit dem zweiten Treffer von Florian Brandt in der 84. Minute, wurde das Tor zum 7:0 erzielt, dies war dann auch der Endstand der Pokalpartie gegen das Team vom ehemaligen ZFV Spieler Sebastian Zehnle, der in der Vereinsgeschichte des ZFV große Erfolgsjahre hatte und neben dem Aufstieg in die Landesliga auch zweimal unter Trainer Martin Eberle den Bezirkspokal gewann.

ZFV spielt im Pokalhalbfinale  zu Hause gegen den SV Oberwolfach

Am Mittwochabend nach dem Pokalspiel gegen die SG Schweighausen wurde im voll besetzten ZFV Clubheim die Auslosung für die Halbfinalspiele im Bezirkspokal durchgeführt.
Bei der Auslosung war die Spielerin der ZFV Frauenmannschaft Lena Franke als Glücksfee im Einsatz und gleich mit dem ersten Los sicherte sich dem ZFV ein Heimspiel, als Gegner wurde der SV Oberwolfach zugelost.
In der anderen Begegnung spielt der SC Kuhbach/Reichenbach gegen den Sieger aus Rammersweier/Oberschopfheim.
Das Halbfinalspiel des Zeller FV gegen den SV Oberwolfach findet voraussichtlich am Mittwoch, 05.11 statt.

13.10.2014

ZFV siegt gegen den Tabellenführer
ZFV I – FV Sulz I  1:0 (0:0)

Die I. Mannschaft des ZFV präsentierte sich im Spiel gegen den Tabellenführer aus Sulz in einer starken Verfassung. Die Elf von Trainer Armin Gabelt, die sich am Mittag beim Feuerwehrfest durch ein schönes Essen gestärkt hatte, agierte von der ersten Minute an mit einer tollen Einstellung und bereits in der 2. Minute erspielte sich die ZFV Elf nach einem schönen Pass von Jens Alender auf Moritz Geiger die erste große Torchance, der Torabschluss ging knapp am Tor vorbei. Das Zeller Team, dass von Trainer Gabelt taktisch hervorragend aufgestellt war, konnte die starken Offensivspieler der Sulzer Elf über das gesamte Spiel gut ausschalten und so konnte der Tabellenführer erst in der 28. Minute die erste große Chance herausspielen, doch hier parierte  ZFV Keeper Yannick Anzaldi, der nach 4wöchiger Verletzungspause, wieder eingesetzt werden konnte, seine Stärke und verhinderte den Führungstreffer der Gäste. Im weiteren Spielverlauf bis zur Halbzeitpause, konnte sich der Tabellenführer im Spiel nach vorne gegen die gut stehende Zeller Defensive nicht mehr durchsetzen. Das ZFV Team hatte selber das Pech, dass der Schiedsrichter aus Frankreich, bei zwei klaren Foulspielen der Gäste im Strafraum, den jeweiligen Strafstoss nicht zusprach. Bei einer Situation wurde der ZFV Nachwuchsspieler Moritz Geiger vom Gästekeeper Seilz beim Foulspiel so stark verletzt, dass er mit dem Rettungswagen ins Klinikum musste, doch noch am Abend entstand die positive Meldung, dass keine schwere Verletzung vorliegt. Bis zur Halbzeitpause blieb es dann beim 0:0 Pausenstand und nach dem Seitenwechsel erzielte das ZFV Team  in der 50. Minute nach einem guten Pass von Jens Alender auf Vincent Kühn die umjubelte 1:0 Führung, allerdings hatte hier die Zeller Elf Glück, dass die knappe Abseitsstellung des Torschützen nicht berücksichtigt wurde. Nach diesem Führungstreffer für die ZFV Elf machten die Gäste im Spiel nach vorne mehr Druck, allerdings  erspielten sich die Gäste nur wenige Torchancen heraus. In der 68. Minute verhinderte ZFV Schlußmann Anzaldi mit einer tollen Parade bei einem Torabschluß von Jens Kiesele, den Ausgleich. Die ZFV Elf agierte über die gesamte Spielzeit mit einer kämpferisch starken Leistung und selber erspielte man sich bis in die Schlußphase einige gute Konterchancen. Bis zum Schlußpifff blieb es dann aber beim wichtigen Sieg der ZFV Elf, die damit den ersten Heimsieg der laufenden Saison erreichen konnte und den Aufwärtstrend der letzten Spielen fortsetzte.

ZFV II – FV Sulz II  3:1 (1:1)

Auch die II. Mannschaft des Zeller FV konnte das Heimspiel gegen den FV Sulz erfolgreich gestalten und mit dem dritten Sieg in Serie auf den 5. Tabellenplatz vorrücken. Die Gäste gingen gleich in der Anfangsphase des Spiels mit 1:0 in Führung, doch die ZFV Elf konnte kurz darauf durch Fabian Fuhlert den Ausgleich erzielen. In der 1. Halbzeit war es insgesamt eine ausgeglichene Partie und so ging man mit einem gerechten 1:1 in die Halbzeitpause. Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel konnte dann Michael Blust mit einem herrlichen Treffer nach einer Standardsituation die Zeller Elf mit 2:1 in Führung bringen und von nun an war die ZFV Elf, das stärkere Team und mit dem zweiten Treffer von Fabian Fuhlert zum 3:1 ging man frühzeitig in der 2.Halbzeit auf die Siegerstrasse. Bis zum Schlußpfiff war der insgesamt verdiente Sieg des ZFV Team nicht mehr in Gefahr und damit wurde der tolle Spieltag für den ZFV im Vorspiel eingeleitet.

Kantersiege für die ZFV-Junioren, Mädels verlieren knapp
E-Junioren: Zeller FV – SC Kaltbrunn 11:1

Zu einem ungefährdeten Sieg kamen bereits am Mittwoch die E-Junioren des Trainer-Dreigestirns Nico Manna, Horst Lehmann und Lukas Vollmer. Nach der Führung von Robin Pristl und Liliana Morra konnten die Gäste in der 10. Minute zum 2:1 verkürzen, jedoch zwei weitere Tore dieser beiden Torschützen zum 4:1 Halbzeitstand stellten die Weichen zum Sieg. In der zweiten Halbzeit folgten weitere schöne Angriffe und Tore. Die Torschützen der zweiten Halbzeit waren: Levin Schätzle, Phillip Rohmann (2), Maximilian Damm, Janik Rinkenauer und Robin Pristl (2).

 

E-Junioren: Zeller FV – FV Unterharmersbach 9:2

Erneut viele Tore fielen beim Derby gegen Unterharmersbach. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der die Torschützen Phillip Rohmann (3) und Robin Pristl (4) herausragten, wurde der Sieg gegen die Alterskameraden aus dem Ortsteil eingefahren. Torwart Luca Herrmann ist ein sicherer Rückhalt und wird immer wieder ins Spiel mit einbezogen. Die weiteren Tore erzielten Phillipp Antal und Janik Rinkenauer. Auch spielerisch finden die Jungs und Mädels immer besser zueinander und es ist sehenswert, wie sie Kombinationen über mehrere Stationen zum Abschluss bringen können. Weiter so, Jungs und Mädels!

C-Juniorinnen: Zeller FV – SV Dörlinbach 1:3

Da war mehr drin für die Mädels, jedoch zeigte das junge Team eine ansprechende Leistung. Es gibt Mannschaften mit ungefähr vergleichbarer Stärke, gegen die man dann wie am Freitag mithalten kann und dann klappt es sicher mal wieder mit einem Sieg.

B-Junioren: SG Reichenbach-Gb 2 – SG Zeller FV 0:7

Klar überlegen agierten die B-Junioren. Doch es warten noch stärkere Gegner, gegen die Mannschaft dann zeigen kann, was sie wirklich drauf haben. Massenweise wurden noch Torchancen liegen gelassen, hier müssen die Spieler noch arbeiten – bei anderen Gegnern kann sich das rächen.
Die Tore erzielten: Milan Susic (2), Alexander Himmelsbach (2), Marcel Schwörer, Enrico Tschiggfrei und Valentin Spiczak.

A-Junioren: SG Biberach – SG Lahr 2    11:2

Gegen die klar schwächeren Gegner aus Lahr landeten die Jungs von „Trainer Erich“ einen klaren Erfolg. Dieser geriet nach dem Blitzstart (Tor nach 19 Sekunden) allerdings etwas ins Wanken, als die Gäste zwei Mal gefährlich vor das ansonsten von Andi Bitsch gut gehütete Tor kamen und es dann plötzlich 1:2 stand. Doch die spielerische Überlegenheit wurde dann allmählich auch in Tore umgesetzt und so kam es zum Kantersieg. Die Torschützen: (1') Fabio Hoferer, (25', 82') Jan Brosemer, (30') Pascal Matt, (33', 54') Lukas Vollmer, (39', 42', 87') Michael Schilli, (62', 82') Tobias Gaiser.

F- Jugend und Bambini-Turnier in Fischerbach

Die F1, F2 und G- Junioren bestritten das vorletzte Turnier dieser Saison in Fischerbach. Die F1- und F2-Mannschaften schwächelte dabei etwas und konnten nur ein Spiel gewinnen. Aber erfahrungsgemäß gibt es solche Tage und beim nächsten anstehenden Turnier wird das schon wieder besser. Die Kleinsten, die Bambinis konnten alle 4 Spiele siegreich gestalten.

Die Ergebnisse:
G-Junioren: SV Steinach – ZFV 0:3    FC Fischerbach – ZFV  0:1    DJK Welschensteinach – ZFV 0:1, SV Mühlenbach – ZFV 0:1
F2-Junioren: SV Steinach 3 – ZFV   1:4;    ZFV – SV Steinach 2  0:2;    SV Mühlenbach 2 – ZFV   2:0, FC Fischerbach – ZFV  2:0
F1-Junioren: DJK W’Steinach – ZFV 1:2;   SV Steinach – ZFV 2:1;   FC Fischerbach – ZFV 1:1;   SV Mühlenbach – ZFV 1:0

07.10.2014

SG B-Junioren gewinnen Derby klar, erster Sieg für E-Junioren F- und Bambini-Turnier in Steinach, C-Juniorinnen kassieren deftige PackungC-Juniorinnen SC Hofstetten – Zeller FV 14:0

Beim Tabellenführer in Hofstetten gab es leider nix zu erben, doch die Moral ist nicht gebrochen. Das zeigt auch der Verlauf des Spiels, denn nachdem die Mädels zur Halbzeit bereits 11:0 hinten lagen, ließen sie in der Halbzeit 2 nur noch 3 Treffer zu. Jetzt fehlt den Mädels mal ein Erfolgserlebnis.

E-Junioren Zeller FV – SV Reichenbach/G. 5:0

Wie erwartet ein schlagbarer Gegner wartete auf die Zeller Mädels und Jungs. Nachdem Liliana Morra den Torreigen in Halbzeit 1 mit einem Tor der Marke „Tor des Monats“ eröffnet hatte, war‘s das aber dann. Die Chancenauswertung war noch ungenügend. Doch das besserte sich nach der Ansprache von Trainer Nico. Direkt nach dem Wiederbeginn konnte Philipp Rohmann mit einem Doppelschlag die Mannschaft voranbringen. Als dann noch Philipp Antal ebenfalls einen Doppelerfolg landete (unter anderem mit einem direkt verwandelten Eckball) war die Freude über den ersten Sieg groß und der Spezi-Humpen schmeckte richtig gut.
Bereits am Mittwoch um 18 Uhr bestreiten die E-Junioren ihr nächstes Spiel bevor am folgenden Samstag der FV Unterharmersbach zu Gast ist. Drücken wir die Daumen für diese englische Woche.

B Junioren SG Oberharmersbach - SG Zeller FV 1:3

Bericht siehe SVO. Torschützen: Joshua Wemmer (7.), Milan Susic (15.) und für die endgültige Entscheidung sorgte Michalis Chatzigiannis (79. Minute).

F- Jugend und Bambini-Turnier in Steinach

Die F1, F2 und G- Junioren bestritten das dritte von 5 Turnieren Steinach. So konnten alle Mannschaften an die zuletzt gezeigten starken Leistungen anknüpfen.
Die Ergebnisse:
G-Junioren: SV Steinach – ZFV 0:6    FC Fischerbach – ZFV  0:5    DJK Welschensteinach – ZFV 1:1
F2-Junioren: SV Steinach 3 – ZFV   1:2;   ZFV – SV Steinach 2  0:0;   ZFV – Steinach 3  2:0; ZFV 2 – Steinach 2  0:3
F1-Junioren: DJK W’Steinach – ZFV 1:5;   SV Steinach – ZFV 1:1;   FC Fischerbach – ZFV 0:2;   SV Mühlenbach – ZFV 2:

06.10.2014

ZFV gewinnt das Kellerduell in Bodersweier
FV Bodersweier I – ZFV I  0:1 (0:1)

Im Auswärtsspiel in Bodersweier, konnte die I. Mannschaft des ZFV einen wichtigen Sieg im Kellerduell gegen den punktgleichen FV Bodersweier erkämpfen und erreichte damit im 9. Saisonspiel nach 4 Unentschieden den ersten Saisonsieg. In den Anfangsminuten hatte die Zeller Elf durch Stefan Teufel und Vincent Kühn gleich zwei hochkarätige Torchancen die aber nicht verwertet wurden und in der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die ZFV Elf stand in der Defensive an diesem Tag besser als in den letzten beiden Derbys und so konnte die Heimelf in der ersten Halbzeit keine großen Torchancen herausspielen. Im kämpferischen Bereich präsentierten sich beide Mannschaften sehr gut aufgestellt und so entstanden viele harte Zweikämpfe, wobei die Gastgeber in der ersten Halbzeit Glück hatten, als eine brutales Foulspiel von Marvin Walkenbach kurz vor der Halbzeitpause nicht mit einer roten Karte bestraft wurde. Die ZFV Elf ging dann in der 40. Minute mit 1:0  durch Vincent Kühn in Führung, nachdem Stefan Teufel ihn mit einem schönen Pass  freispielte und er mit einem guten Torabschluss den Angriff zur 1:0 Pausenführung abschloss. In der zweiten Halbzeit agierte die Bodersweierer Elf in der Offensive stärker, die ZFV Elf hatte aber viele gute Konterchancen, die größte vergab in der 68. Minute Stefan Teufel, im direkten Gegenzug hatte die Heimelf durch Matthias König die große Chance den Ausgleich zu erzielen, doch hier konnte ZFV-Schlußmann Daniel Riehle mit einer tollen Parade den Ausgleich verhindern. In der 70. Minute landete dann ein Torwartabwurf von Daniel Riehle direkt beim Stürmer der Heimelf, der nur durch ein Foulspiel kurz vor dem Strafraum noch gestoppt werden konnte, den Freistoss aus 17m konnte die gut stehende ZFV Mauer abwehren und zwei Minuten später hatte die ZFV Elf  die Riesenchance die Führung auszubauen, als nach einem gut herausgespielten Angriff Stefan Teufel einen  Querpass auf den freistehenden Fabian Baltruschat spielte, doch dessen Schuss ging aus 5m übers Tor der Heimelf. Mit der knappen Führung im Rücken musste die ZFV Elf bis zum Schlusspfiff mit einer guten mannschaftlich geschlossenen Teamleistung kämpferisch alles geben, denn die Gastgeber machten weiter Druck, doch beim Schlußpfiff blieb es dann beim wichtigen Sieg für die ZFV Elf, die in den nächsten Wochen den Aufwärtstrend der letzten Spielen weiter ausbauen muss, allerdings empfängt die ZFV Elf am nächsten Sonntag im Heimspiel den spielstarken Tabellenführer aus Sulz.

FV Bodersweier II – ZFV II  0:4 (0:2)

Auch die II. Mannschaft von Trainer Christian Zeferer, konnte trotz der vielen Ausfällen einen Auswärtssieg erkämpfen, der aufgrund der gesamten Spielzeit hochverdient war. In den Anfangsminuten erspielten sich die Gastgeber gleich 2 hochkarätige Torchancen heraus, die sie aber nicht verwerteten und als die ZFV Elf in der 10. Minute nach einem guten Angriff durch Tim Breig den Führungstreffer erzielen konnte, war die ZFv Elf die spielbestimmende Mannschaft und nach einem guten Konterangriff konnte Salvatore Rizzo die Führung noch vor der Pause auf 2:0 ausbauen. Nach der Halbzeitpause baute Selim Bilir mit einem guten Torabschluß die die Führung auf 3:0 aus.  In der gesamten 2. Halbzeit war die ZFV Elf, die mit vielen jungen Spielern agierte, die bessere Mannschaft und durch ein herrliches Freistosstor von Sandro Leopold ging man mit 4:0 in Führung und dies war dann auch der Endstand.

2. Platz für Ü35 des Zeller FV

Am Samstag trat die Ü35 Mannschaft des Zeller FV beim mit 14 Mannschaften gut besetzten Ü30 Turnier in Fischerbach an. Trotz einiger kurzfristiger personeller Absagen konnte sich das Team als punktgleicher Gruppenzweiter für das Viertelfinale qualifizieren.
Durch weitere, auch spielerisch überzeugende, Siege über den SV Hausach und den FV Sulz stand man im abschließenden Finale des Turniers gegen den SC Friesenheim. Nach einem torlosen Unentschieden unterlag man hier im anschließenden Siebenmeterschiesen, konnte aber mit dem gesamten Turnierverlauf mehr als zufrieden sein.

Ergebnisse:
Gruppenspiele:
ZFV - Oberharmersbach 2:0 (Tore: Florian Riehle, Andreas Schmalz)
ZFV - Fischerbach 1:0 (Tor: Joachim Schmalz)
ZFV - Hornberg 0:1
Viertelfinale: ZFV - Hausach 1:0 (Tor: Matthias Burger)
Halbfinale: ZFV - Sulz 1:1 (Tor: Florian Riehle), 3:1 n.S.
Finale: ZFV - Friesenheim 0:0, 3:4 n.S.

01.10.2014

Trainingsanzüge für die SG-Junioren von ZFV und FVU großzügig unterstützt

Sponsoren Küche-Direkt, Limberger, Trendhouse und RHT Holztechnik sponsoren neue Trainingsanzüge für die B, C, D und E Junioren
Endlich war es soweit, nachdem vor einem Monat alle Daten wie Größe, Beflockung etc. erhoben wurden, trafen die Trainingsanzüge letzten Donnerstag endlich ein.  
Nach der Anregung von Walter Gerlach wurde dieses Projekt angegangen und konnte zu einem prima Abschluss gelangen. Ziel war es, in den gesamten SG-Jugenden einen einheitlichen „Look“ zu kreieren. Bereits letztes Jahr wurde mit Unterstützung von Hauptsponsor L-Umweltreinigung Josef Lehmann ein Trainingsanzug für die damaligen D-Junioren angeschafft.
Nun ist es gelungen, das gleiche Modell noch nachzubestellen und zwar für alle in der Spielgemeinschaft  FV Unterharmersbach + Zeller FV vertretenen Mannschaften.
Da diesmal wesentlich mehr Spieler ausgestattet wurden, ist nun der Kreis der Unterstützer ebenfalls größer geworden: So bedankte sich der Jugendleiter des Zeller FV, Stefan Stehle herzlich bei den Unterstützern Küche Direkt - Michael Herrmann, Sport Limberger - Cordelia Limberger, Trendhouse - Volkan Sünger und RHT Ringwald Holztechnik ganz herzlich. Diese Anzüge werden in der nächsten Zeit sicher im Stadtbild von Zell und auf diversen Fussballplätzen zu sehen sein.
Darüber hinaus galt der Dank beider Jugendleiter, Bodo Schürmann und Stefan Stehle, an die Jugendfördervereine von ZFV und FVU, die die jeweiligen Trainer mit den Anzügen ausstatteten.