Zeller Fußballverein 1920 e.V.

24.11.2014

ZFV Niederlage in der Nachspielzeit
ZFV I- SV Haslach I  2:3 (1:1)

Im Kinzigtalderby gegen den SV Haslach konnte die I. Mannschaft des ZFVs wie in vielen Heimspielen in dieser Saison erneut nicht positiv auftreten und kassierte in diesem ganz wichtigen Spiel in der Nachspielspielzeit eine sportlich unglückliche Niederlage. In der 1. Halbzeit entstand von Beginn an eine ausgeglichene Partie, in der ZFV Elf in der 16. Minute durch einen verwandelten Strafstoss von Jens Alender mit 1:0 in Führung ging.  Die Haslacher Mannschaft konnte diesen Rückstand gut wegstecken und bereits in der 23. Minute gelang ihnen nach einem schnellen Umschaltspiel durch Markus Hansmann der 1:1 Ausgleich. In der weiteren Spielphase bis zur Halbzeitpause konnten beide Teams spielerisch nicht voll überzeugen, trotzdem hatten beide Mannschaften noch Torchancen um in Führung zu gehen, auf Zeller Seite hatte Vincent Kühn in der 32. Minute die größte Chance, doch freistehend vor dem Gästekeeper schoss er der Ball übers Tor. Die Gästeelf agierte insgesamt im Spiel nach vorne etwas stärker, doch bis zur Halbzeitpause konnte die Zeller Elf den 2. Treffer verhindern und so ging man mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.  In der 2. Halbzeit kam die Haslacher Elf etwas besser ins Spiel und durch einen Kopfballtreffer von Dominik Bruckner gingen sie dann in der  57. Minute mit 2:1 in Führung und wenige Minute später ging Gästespieler Ralf Kammerer nach einem schlechten Stellungsspiel der ZFV Defensive allein auf Torwart Anzaldi zu, doch dieser verhinderte mit einer großartigen Parade den Führungsausbau der Gästeelf. In den letzten 20 Minuten konnte die ZFV Elf im Spiel nach vorne mehr Akzente setzen und als Jens Alender mit einem schönen Torabschluß in der 74. Minute den 2:2 Ausgleich erzielte war die Partie bis zum Schlusspfiff wieder ganz offen. Nachdem die Haslacher Elf ab der 80 . Minute nach einer Gelb/Rote Karte von Gürkan Balta in Unterzahl spielen musste entstanden in den Schlussminuten hochkarätige Torchancen für die ZFV Elf. In der  Nachspielzeit entstand noch eine ganz kuriose Partie, denn der Siegtreffer lag klar auf Zeller Seite, doch durch eine fehlende Cleverness und teilweise starken Torwartparaden von Süme Sinan, der offiziell in diesem Spiel nicht einsatzberechtigt war, wurde der Treffer nicht erzielt und mit der letzten Spielaktion gelang der Gästeelf nach einem schlechten Defensivverhalten der Zeller Elf durch Ralf Kammerer der  umjubelte 3:2 Siegtreffer.

ZFV II – SV Haslach II  3:2 (1:1)

Auch im Spiel der II. Mannschaften entstand von Beginn an ein spannendes Spiel, bei dem die ZFV Elf kurz vor dem Schlusspfiff durch den 3. Treffer von Sandro Leopold den Siegtreffer erzielte und sich damit im oberen Tabellenbereich etablierte. Die ZFV Elf kam von Beginn an gut ins Spiel und bereits in der 2. Minute erzielte Sandro Leopold nach einer guten Vorlage von Fabian Fuhlert den 1:0 Führungstreffer. Die Gästeelf stecke diesen frühen Rückstand gut weg und über die gesamte Spielzeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, doch  bis zur Halbzeitpause erzielte nur die Haslacher Mannschaft einen Treffer durch Eran Toplica und so ging man mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.  In der 60. Minute gingen dann die Gäste durch ein Kopfballtor des  ehemaligen ZFV Spieler Fabio Bosco mit 2:1 in Führung, doch die ZFV Elf gab sich nicht geschlagen und kämpfte weiter und als der an diesem Tag stark agierende Sandro Leopold in der 78. Minute mit einem tollen Torabschluß das 2:2 erzielte entstand eine packende Partie in der Schlussphase, in der die ZFV Elf durch das 3. Tor von Sandro Leopold noch das Siegtor erzielen konnte.

Zeller Frauen I verlieren Kellerduell
Zeller FV Frauen I : ESV Freiburg Frauen I 3:5

Am Samstagabend kam es bei widrigen Witterungsbedingungen im Badwaldstadion zum Abstiegsduell zwischen dem Zeller FV und dem nur zwei Plätze besser stehenden ESV Freiburg.
Bei enorm eingeschränkter Sicht, aufgrund starken Nebels, begannen beide Teams sehr verhalten, sodass erst nach 20 Minuten die erste richtige Torchance des Spiels entstand, diese verwandelte Jessica Gladis eiskalt zur 0:1- Gästeführung. Nur wenige Minuten später konnte Miriam Moser, eine starke Hereingabe zum 1:1- Unentschieden über die Linie drücken. Angetrieben von diesem Ausgleichstreffer legten die Zeller Mädels nun nach und konnten nur zwei Minuten später wiederum durch Miriam Moser mit 2:1 in Führung gehen. Im Anschluss taten auch die Gäste aus dem Breisgau wieder mehr für das Spiel, was mit dem erneuten Ausgleich durch Gloria Reinle belohnt wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wehrte die Gästetorhüterin einen Schuss aus dem Halbfeld zu kurz ab, wobei Miriam Moser am schnellsten reagierte und zum 3:2 abstauben konnte.
Nach der Pause wollte man das 4:2 nachlegen, was aber nicht gelang und so kam es, wie in vielen vergangenen Spielen dieser Saison auch, der Gegner wurde von Minute zu Minute stärker und konnte somit in der 55. Spielminute durch Gloria Reinle den Gleichstand wieder herstellen. Mit Fortdauer des Spieles hatten die Breisgauerinnen nun mehr Spielanteile, was sie durch Tore von Nada Hassoun (60.) und Jessica Gladis (69.) in einen zwischenzeitlichen 2-Tore-Vorsprung ummünzen konnten. Die Zeller Spielerinnen versuchten in der verbleibenden Spielzeit trotzdem die Gäste nochmals unter Druck zusetzen, wobei ihnen aber immer wieder häufige Abspielfehler unterliefen und man sich deshalb bis zum Schluss keine nennenswerten Torchancen mehr herausspielen konnte. Somit blieb es bis zu Schlusspfiff beim am Ende verdienten 3:5 - Auswärtssieg der Gäste.
Am nächsten Samstag geht es im letzten Spiel des Jahres 2014 zum Tabellenvorletzten VfB Unzhurst, wo man erneut versuchen wird den ersten Sieg einzufahren.  

SG B-Junioren siegen souverän ..... F- und G-Jugend ungeschlagen und ohne Gegentore im Hallenturnier
B-Junioren: DJK Offenburg - SG Zeller FV 1:8

Einen klaren und in der Höhe verdienten Sieg landeten die B-Junioren in Offenburg. Ein Tor von Maurice Manßhardt wurde gar nicht gemeldet, offiziell endete das Spiel (noch) 1:7.
Die weiteren Tore erzielten: Marcel Schwörer, Jonas Nesser, Enrico Tschiggfrei, Michalis Chatzigiannis und Milan Susic.
Die Tabelle zeigt, dass 5 Mannschaften ungefähr gleichstark sind. Es gilt, sich keine Patzer zu erlauben und so vielleicht dann am Ende der Saison das Ziel, den Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen. Momentan stehen die Jungs wieder auf dem ersten Tabellenplatz, doch es gilt sich in jedem Spiel neu zu beweisen. Zwei Spiele stehen noch aus: Am Samstag beim Derby in Nordrach und im übernächsten Spiel kommen die derzeit starke SG Griesheim nach Zell. Nochmal „högschde Konzendrazion, Jungs“!

F2- und G-Junioren beim ersten Turnier ungeschlagen

Hallo, wie toll ist das denn? Sieben Spiele und kein einziges verloren, kein Tor kassiert, Medaillen gewonnen – supper!
Die F2-Junioren spielten gegen die Alterskameraden aus Rust und Linx2 zweimal 0:0, aber dann folgten noch zwei 2:0 Siege gegen Altdorf und Linx1. Einfach prima. Auch Coach Roland Isenmann war voll zufrieden.
Ebenso zufrieden war auch Flo Riehle mit seinen „Männern“, den G-Junioren oder Bambinis: Zwei knappe Siege mit 1:0 gegen Grafenhausen und Kuh/Reich und ein Unentschieden gegen die Achterbähnler aus Rust ist mehr als achtenswert.
Weiter so, Mädels und Jungs – da kann der Nikolaus am nächsten Wochenende ja kommen – aber erst werden wir alle nochmal Weltmeister im Film „Die Mannschaft“, den die Jungs und Mädels im Kino zusammen anschauen werden. Abfahrt am Samstag ist pünktlich um 13:30 Uhr am Clubheim.

20.11.2014

Zeller FV Frauen I unterliegen nach ordentlicher Leistung
Zeller FV Frauen I : FC Denzlingen I   1:4

Am Samstag war mit dem FC Denzlingen, welcher derzeit auf dem dritten Tabellenplatz verweilt, einer der absoluten Meisterschaftsaspiranten zu Gast in Zell.
Die Zeller Mädels gingen an diesem Tag, wie schon im vergangen Spiel, mit einer guten Einstellung und dem notwendigen Ergeiz ans Werk, sodass man die erste Halbzeit gegen die favorisierten Gäste offen gestalten konnte. Bereits nach zwei gespielten Minuten hatte der FC Denzlingen die große Chance durch Jana Schwehr  mit 1:0 in Führung zu gehen, diese scheiterte aber an der gut reagierenden Zeller Torhüterin Ann- Kathrin Schley. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld abspielte, ohne dass gefährliche Torraumszenen entstanden. In der 20. Minute bekam die Heimelf dann nach Foulspiel an Steffi Gallus einen Elfmeter zugesprochen. Die Gefoulte trat selbst an und fand in der Gästetorhüterin ihren Meister. Somit blieb es vorerst beim 0:0. Nur wenige Minuten später hatte wiederum Steffi Gallus die Chance die Führung zu erzielen, jedoch hatte die Gästekeeperin erneut was dagegen. Somit blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim für den ZFV etwas unglücklichen Remis.
Kurz nach der Pause brachten die Gäste aus dem Elztal ihre, an diesem Tag angeschlagene Torjägerin Lisa-Marie Schmieder  in die Partie, wodurch sie das Heft nun in die Hand nahmen. Mit ihrem nahezu ersten Ballkontakt konnte die erwähnte Spielerin in der 53. Minute, durch eine verunglückte Flanke, welche sich ins lange Eck senkte, das 0:1 markieren. Dadurch verloren die Zeller ihre bisherige Ordnung im Spiel, was die Denzlinger Spielerinnen nur wenige Minuten nach der Führung, durch Jana Schwehr in das 0:2 ummünzen konnten. Die Gastgeberinnen versuchten nun mehr Druck nach vorne zu erzeugen, was die Defensivabteilung des FCD allerdings nicht ins wanken geraten ließ. Im Gegenteil, die Gäste konnten ihre Führung in der Folge durch Marleen Armbruster und Noemi Österle noch auf 0:4 ausbauen. Dennoch gaben die Zeller Spielerinnen nicht auf und kamen nach guter Vorarbeit von Uli Hildbrandt, durch einen schönen Kopfballtreffer von Rebecca Lehmann noch zum verdienten 1:4 Ehrentreffer. Dieser Spielstand war gleichzeitig der Endstand der Partie.
Wenn man die kompletten 90 Minuten betrachtet geht das Ergebnis am Ende sicherlich in Ordnung, aber wer weiß wie sich der Spielverlauf entwickelt hätte, hätte man den möglichen Führungstreffer erzielt. Es heißt nun in den nächsten zwei Wochen nochmals alle Kräfte zu bündeln um in den letzten zwei Spielen des Jahres 2014 gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn ESV Freiburg und VfB Unzhurst die zu vergebenen Punkte einfahren zu können.

SG A-Jugend siegt souverän ..... SG B-Junioren verliert Spitzenspiel ….… E-Jugend starkes Unentschieden
E-Junioren: FC Wolfach - Zeller FV 3:3

Die E. Junioren traten in ihrem letzten Rundenspiel gegen die knapp hinter Zell auf Platz 4 stehenden Wolfacher an. Sie zeigten ein gutes Spiel, bei dem Phillip Rohmann alle drei Tore erzielte, zwei davon nach einer Ecke – da zahlte sich das Ecken-Training aus. Mit 42:18 Toren und 17 Punkten belegen die Zeller Mädchen und Jungs nun einen guten dritten Platz – als einzige konnten sie gegen Schapbach einen Punkt holen – alle anderen verloren.
Glückwunsch zu dieser Leistung an das Trainerteam Lukas Vollmer, Nico Manna und Horst Lehmann. Ab Frühjahr werden dann gegen neue Gruppen und Gegner gespielt. Doch zuvor ist noch Hallenzauber, Nikolausfeier, eigenes Turnier (4.1.2015) und weitere Hallenturniere angesagt.

B-Junioren:FV Schutterwald - SG Zeller FV 2:1

Zuletzt Spitzenspiel in Hausach gewonnen – nun in Schutterwald zerronnen. So könnte man die derzeitige Leistung der B-Junioren kurz beschreiben. Vielleicht fehlte nach dem Sieg gegen Hausach das letzte Quäntchen Konzentration, um gegen den Drittplatzierten überzeugen zu können. Nach 25 Minuten im Rückstand und dann kurz vor der Halbzeit gar das 2:0 – aber noch genügend Zeit, um das Spiel zu biegen. Auch nach dem Anschlusstreffer durch Maurice Manßhardt in der 66. Minute blieb eigentlich noch genug Zeit, ein besseres Ergebnis zu erzielen. Doch oft wurden die Angriffe überhastet vorgetragen, so dass Schutterwald das Ergebnis über die Zeit brachte.
Es stehen noch drei Spiele gegen DJK Offenburg, den ASB Nordrach und die SG aus Griesheim an, die man alle nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, sondern dranbleiben und auch mal auf einen Ausrutscher der anderen Mitstreiter um den Meistertitel lauern.

A-Junioren: TJSPG Lahr - SG Biberach 0:5

Erneut bestätigten die Jungs von Erich Rudolf ihre derzeit gute Form. Nach Dominanz im Ballbesitz war es der stark aufspielende Jan Brosemer, der die SG in der 31. Minute in Führung brachte. Nach der Halbzeit gab es ein-zwei brenzlige Szenen, doch als erneut Jan Brosemer und Lukas Neuberger zuschlugen, war der Käse gegessen. Lukas Neuberger verwandelte mit strammem Schuss einen an Jan Brosemer verschuldeten Strafstoß.
Danach eine Auswechslung, die sich auszahlte: Kaum drin im Spiel und dann ein Zuckerpass von Yannik Schilli auf Jan Brosemer, der legte quer zu Michael Schilli, der fast unbedrängt einlochen konnte. Jan Brosemer traf noch erneut zum 5:0 gegen die nachlassenden Lahrer. Insgesamt ein gutes Spiel, bei dem besonders erfreulich ist, dass die Mannschaft hinten gut stand und kein Gegentor zulies.
Für die A-Junioren heisst es trotz einiger Patzer, dass noch nix entschieden ist in dieser Staffel – auch andere lassen mal überraschend Federn. Nach einem spielfreien Wochenende steht dann das Spitzenspiel beim Tabellenführer SG Ettenheim auf dem Programm, wobei man sich sicher noch steigern kann und muß! Dranbleiben Jungs.

17.11.2014

1. Mannschaft des ZFV erkämpft sich einen Punkt
SF Ichenheim I – ZFV I 1:1 (1:1)

Im letzten Vorrundenspiel erkämpfte sich die I. Mannschaft des Zeller FV in Ichenheim ein Unentschieden, rutschte aber auf dem viertletzten Tabellenplatz ab und damit steht die ZFV Elf in den nächsten Spielen weiter unter großem Druck. In der Partie in Ichenheim konnte die ZFV Elf, die auf einige verletzte Spieler verzichten musste, trotz einer kämpferisch guten Einstellung auf dem schwer bespielbaren Platz in der ersten halben Stunde im Spiel nach vorne keine großen Akzente setzen. Die Gastgeber waren von Beginn an mehr im Ballbesitz und erspielten sich bereits in der Anfangsphase zwei gute Torchancen heraus, die nicht verwertet wurden und In der 15. Minute hatte die ZFV Elf dann Glück, als ein 20m Schuss von Robin Metzger an den Pfosten ging, doch nach einem weiteren gut herausgespielten Angriff erzielte Robin Metzger in der 22. Minute den Führungstreffer für die Ichenheimer Mannschaft. Die Truppe von Trainer Armin Gabelt steckte diesen Rückstand aber gut weg und mit Fortdauer des Spiels konnte man sich in den Zweikämpfen immer stärker präsentieren, zudem agierte die ZFV Elf in der Defensive besser und nun entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Noch vor der Halbzeitpause gelang dann Vincent Kühn in der 40. Minute der Ausgleichstreffer, als er aus kurzer Entfernung den Ball zum 1:1 ins Tor setzte. Mit diesem Spielstand ging man dann in die Halbzeit und von Beginn der 2. Spielhälfte übernahm die ZFV Elf immer mehr das Spielgeschehen und nun erspielte man sich gute Chancen heraus. Die Gastgeber hatten selber in der 58. Minute noch eine große Chance, als Florian Reichenbach den Ball nach einer Hereingabe von Robin Metzger aus kurzer Entfernung neben das Tor setzte. Auf der anderen Seite erspielte sich das Zeller Team einige hochkarätige Chancen heraus, die erste hatte Vincent Kühn und in den nächsten Spielminuten war die ZFV Elf mehrmals am Führungstreffer dran, doch Vincent Kühn, Stefan Teufel und Alexander Keil konnten die gut herausgespielten Torchancen nicht nutzen und so blieb es bis in die Schlussphase bei einer ganz engen Partie mit vielen Zweikämpfen auf dem rutschigen Spielfeld und dadurch entstanden auf beiden Seiten Verletzungen von Spielern. Beim Schlusspfiff blieb es dann bei einem insgesamt gerechten und verdienten Punktgewinn der ZFV Elf, die damit in der Vorrunde bei 8 Auswärtsspielen sich nur zweimal geschlagen geben musste und nach dem schwachen Saisonauftakt verlor man von den letzten 9 Punktspielen nur 2 Spiele. Am kommenden Sonntag empfängt man zum Rückrundenauftakt im Derby den SV Haslach und mit dem angestrebten Heimsieg kann man den Anschluss ans hintere Mittelfeld der Tabelle wieder herstellen.

SF Ichenheim II – ZFV II 3:0

Die II. Mannschaft des ZFV musste sich klar geschlagen geben, obwohl man in der Anfangsphase gut in die Partie kam und sich einige hochkarätige Torchancen herausspielte, die aber nicht verwertet wurden. Zudem hatte die ZFV Elf Pech, dass ein klarer Handelfmeter vom Schiedsrichter nicht gegeben wurde und als dann kurz darauf die Gastgeber in Führung gingen, baute die Zeller Mannschaft immer mehr ab. Noch vor der Pause erzielte die Ichenheimer Elf den zweiten Treffer und so gingen sie etwas glücklich mit der Führung in die Halbzeitpause, doch im weiteren Spielverlauf agierte die Ichenheimer Elf in allen Bereichen stärker als das Zeller Team. Die Heimelf verwertete ihre Torchancen zu weiteren Treffern während die Zeller Elf sich an diesem Tag im Torabschluss schwach präsentierte und so musste man eine insgesamt verdiente Niederlage einstecken und steht nun im Mittelfeld der Tabelle.

13.11.2014

SG B-Junioren gewinnt Spitzenspiel und ist Tabellenführer, SG A-Jugend siegt verdient, E-Jugend starkes Unentschieden gegen Ex-Tabellenführer Schapbach

E-Junioren: Zeller FV – SV Schapbach 1:1

Gegen den bisherigen Tabellenführer aus Schapbach kamen die E-Juniorinnen und Junioren zu einem insgesamt gerechten Unentschieden und zeigten erneut eine starke Leistung. Zunächst nach einem allgemeinen Abtasten kamen die ZFV‘ler nach einer Ecke durch den erneut stark spielenden Robin Pristl zur 1:0 Führung, als die Gäste zunächst abwehren konnten und er dann energisch nachsetzte.
Die auch starken Gäste kamen dann noch zum Ausgleich und hatten später die große Chance zur Führung. Nach einem klaren „Ringer-Foul“ entschied der gut leitende Schiri Andi Bitsch zum berechtigten Strafstoß für die Gäste. Der harte, aber unplatzierte Schuss des gegnerischen Torwarts konnte jedoch vom Zeller Goalie Luca Herrmann entschärft werden und so blieb es dann beim alles in allem gerechten Unentschieden. Hoffentlich hat dieser „kleine Krimi“ nicht allzuviele graue Haare bei den reizenden Müttern hinterlassen. Glückwunsch zu dieser Leistung auch an das engagierte Trainerteam Lukas, Nico und Horst.
Damit festigten die Zeller ihren tollen dritten Rang und können so am Samstag beruhigt nach Wolfach zum letzten Match fahren. Ab Frühjahr werden dann neue Gruppen ausgelost. Doch zuvor ist noch Hallenzauber, Nikolausfeier, eigenes Turnier und weitere Turniere angesagt.

B-Junioren: SG Zeller FV – SG Hofstetten2  8:0

Besser als beim letzten Spiel gegen Elgersweier2 machten es die Jungs von Alex, Alex, Ewald und Simon am vergangen Samstag und kamen zu einem ungefährdeten Kantersieg. Die Tore erzielten zunächst die „Endersbach Connection“ Jojo Stein (2), Momo Manßhardt (2), dann Enrico Tschiggfrei, Milan Susic, Tim Körnle und Michalis Chatzigiannis - der Spezialist für die späten Tore.

B-Junioren: SG Hausach - SG Zeller FV 1:2

Im absoluten Spitzenspiel standen sich am vergangenen Mittwoch die SG B-Junioren gegen die nach absolvierten Spielen besser stehenden Hausacher gegenüber. Die Zeller zeigten auch ohne den verletzten Spielmacher Vali eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Die Tore für die starke SG-Mannschaft erzielten Milan Susic und der wiedergenesene Maurice Manßhardt. Glückwunsch an den Tabellenführer, doch am Samstag geht’s bereits zum nächsten Spitzenspiel zum Tabellendritten nach Schutterwald. Hier gilt es: Nicht nachlassen für das grosse Ziel!

A-Junioren: SG Biberach – SC Friesenheim  6:1

In der Staffel ist es halt so: einige starke Mannschaften und einige, die man eigentlich schlagen „muss“. Zu den letzteren zählt sicher der SCF, der den Sieg der SG zu keiner Zeit in Frage stellte.
Nach der frühen Führung durch Pascal und Michael Schilli waren es dann Jan Brosemer und Pascal Matt, die die beruhigende 4:0 Halbzeitführung erzielten. Wahrscheinlich zu beruhigend, denn danach tat sich nicht mehr sehr viel. Erneut Jan Brosemer und Michael Schilli trafen zum 6:0 ehe die Gäste in der 87. Minute noch den Ehrentreffer erzielen konnten. Aber hier gilt es auch nach den verlorenen Spielen wie zuletzt beim enttäuschenden Auftritt gegen die SG Wolfach dranzubleiben. Es ist noch eine lange Saison. Dazu gehört dann auch das ungeliebte Sonntagspiel gegen TJSpG Lahr erfolgreich zu bestreiten.

F- und G-Junioren und Mädchen trainieren in der Halle

Die F- und G- Junioren trainieren nun in der Ritter-von-Buss-Halle. Freitag abends ab 18 Uhr die F-Junioren (Jahrgänge 2006 und 2007) und die G-Junioren (Jahrgänge 2008 und jünger) am Samstag ab 10 Uhr.
Auch die Mädchen gehen so langsam in den „Hallenmodus“ und trainieren Samstags ab 13:15 Uhr. „Schnupper“-Spielerinnen und –Spieler sind jederzeit herzlich willkommen.

11.11.2014

Zeller Frauen erkämpfen sich einen Punkt in Neukirch
Spfr. Neukirch Frauen : Zeller FV Frauen I            1:1

Am vergangenen Samstag stand für die erste Mannschaft der Zeller Frauen das schwere Auswärtsspiel in Neukirch an. Für die Zeller Spielerinnen war dieses Spiel allerdings überschattet von der Nachricht, dass ihre ehemalige langjährige Mitspielerin Martina Erdmann, geb. Kienzle am Vorabend völlig unerwartet verstorben war.
Dennoch trat man die Reise in den Hochschwarzwald an, wo die Zeller Mädels gegen den Tabellen-Fünften von Anfang an entschlossen zur Sache gingen und sich somit ein Spiel auf Augenhöhe entwickeln konnte. In der 10. Minute hatte der Zeller FV die große Chance mit 1:0 in Führung zu gehen, als Uli Hildbrandt alleine auf die Torhüterin zulief, dann aber leider vergab. Somit blieb es beim 0:0 und es war fortan eine Partie mit guten Torchancen auf beiden Seiten, welche aber bis zur Pause von keinem der beiden Teams genutzt werden konnten.
Nach der Halbzeitpause drückten die Hausherrinnen aufs Tempo, wobei die Zeller Defensive durch gutes Zweikampfverhalten aber immer wieder dagegen halten konnte. In der 63. Minute wurde ein Freistoss des ZFVs von der Neukircher Abwehr abgefangen und sofort in die Füße von Stürmerin Lena Bartle gespielt, welche dann alleine auf die an diesem Tag gut aufgelegte Zeller Torhüterin Ann-Kathrin Schley zulief und eiskalt vollstreckte. Aufgeweckt von diesem unnötigen Gegentreffer spielten die Zeller nun wieder mit und somit erhielten sie schon in der 68. Minute, nach einem Foulspiel an Uli Hildbrand, vom gut leitenden Schiedsrichter einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Steffi Gallus souverän zum 1:1 Ausgleich. Nun war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die deutlich klareren Tormöglichkeiten auf Seiten der Sportfreunde aus Neukirch vergeben wurden. Somit blieb es bis zum Schluss beim, für die Zellerinnen sicherlich etwas schmeichelhaften Unentschieden, welches sie sich aber aufgrund des über die gesamten 90 Minuten gezeigten Einsatzes auch verdient haben.
Am kommenden Samstag gastiert mit dem Tabellen-Dritten FC Denzlingen eine der Top-Mannschaften dieser Liga im Badwaldstadion, was allerdings eine dankbare Aufgabe für das Team darstellt, denn in diesem Spiel gibt es nichts zu verlieren

10.11.2014

ZFV verliert zu Hause gegen den SC Hofstetten
ZFV I - SC Hofstetten I   1:2 (1:0)

Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Hofstetten,  musste die ZFV Elf eine weitere Heimniederlage einstecken und steht damit im weiteren Saisonverlauf im direkten Abstiegskampf.
Die Gäste waren von Beginn an die spieltechnisch stärkere Mannschaft und hatten bereits in der 7. Minute bei einem Freistoss von Nico Obert die erste große Chance, doch ZFV Keeper Anzaldi zeigte hier die erste Glanztat und verhinderte den frühen Rückstand. In der weiteren Phase der Partie stand die Zeller Elf noch gut in der Defensive und in den Zweikämpfen konnte man mit dem Gast  mithalten und dadurch entstand bis zum Führungstreffer der ZFV Elf, den in der 27. Minute Nachwuchsspieler Lucas Halter mit einem herrlichen Torabschluss aus 20m erzielte, eine ausgeglichen Partie.  Diesen Rückstand steckte die Hofstettener Mannschaft dann aber gut weg und machte in den letzten 10 Minuten vor der Halbzeitpause mächtig Druck und erspielte sich einige große Torchancen heraus, doch Schlussmann Anzaldi zeigte hier mehrmals mit tollen Paraden seine Stärke und dadurch konnte die ZFV Elf mit der 1:0 Führung in die Halbzeitpause gehen. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich die ZFV Elf in der 47. Minute die erste große Torchance durch Moritz Geiger heraus, diese konnte aber nicht verwertet werden und kurz darauf stand die Zeller Elf in der der Defensive ganz offen , die Gäste nutzten diese Fehlstellung der Zeller Elf und mit einem langen Ball in die Spitze gelang dem stark spielenden Nico Obert in der 48. Minute der 1:1 Ausgleich und bereits eine Minute später erzielte Nico Obert nach einem katastrophalen Fehlpass der Zeller Abwehr den 2:1 Führungstreffer für die Hofstettener Mannschaft und von nun an, präsentierte sich die Gästeelf in allen Bereichen stärker als die immer mehr abbauende Zeller Mannschaft. Als dann auch noch Stefan Teufel durch die Gelb/Rote Karte in der 55. Minute das Spielfeld verlassen musste agierten die Gäste im Spiel nach vorne weiter gut und erspielten sich bis in die Schlussphase noch einige gute Chancen heraus, während die ZFV Elf im Spiel nach vorne keine positiven Akzente setzen konnte und so blieb es bis zum  Schlusspfiff beim insgesamt hochverdienten Sieg der Gästeelf aus Hofstetten.

ZFV II – SC Hofstetten II  0:2 (0:1)

Auch im Vorspiel der II. Mannschaften musste sich die ZFV Elf geschlagen geben und konnte nach dem spielfreien vergangenen Wochenende den positiven Saisonverlauf nicht fortsetzen. Insgesamt entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, doch über die gesamte Spielzeit  konnte  die ZFV Elf im Torabschluss nicht überzeugen und so erzielte man trotz einigen guten Torchancen keinen Treffer und dadurch konnte man auch nach dem Rückstand in der Halbzeit dem Spiel keine Wende mehr geben und als die Gäste die Führung ausbauten war die Vorentscheidung in der Partie gefallen und so blieb es beim Spielende beim 2:0 Sieg der Gästeelf.

ZFV Ü35 – FV Goldscheuer Ü35   5:2 (3:2)

Im Bezirkspokalspiel der Ü35 Teams konnte sich die ZFV Mannschaft mit einem insgesamt hochverdienten Sieg gegen die Gäste aus Goldscheuer durchsetzen und spielt nun im Halbfinale des Bezirkspokals.  In dieser Partie entstand bei den vielen erfahrenen Spieler ein gutes Spiel,  doch es gab auch einige lustige Aktionen über die noch lange am Abend mit viel Freude gesprochen wurde. Die Tore für die Ü35 Elf erzielten Thomas Burger (2), Michael Haubold (2) und Florian Riehle.

06.11.2014

ZFV verliert das Pokalhalbfinale
ZFV I – SV Oberwolfach I   1:2 (0:2)

Im diesjährigen Pokalhalbfinale des Bezirkspokals musste sich der ZFV Elf gegen die Gäste aus Oberwolfach, wie vor zwei Monaten in der Liga mit 1:2 geschlagen geben und schaffte damit nicht den erhofften Einzug ins Bezirkspokalendspiel.
Beide Mannschaften agierten von Beginn an mit einer kämpferisch guten Einstellung, im spielerischen Bereich präsentierte sich aber die Oberwolfacher Mannschaft, vor allem in der 1. Halbzeit stärker. In der Anfangsphase entstanden auf beiden Seiten nur wenige Torchancen, doch mit Fortdauer des Spiels kam die Gästeelf durch Aufbau bzw. unnötige Abspielfehler der Zeller Mannschaft zu den ersten torgefährlichen Aktionen. Die ZFV Elf hatte selber in der 25. Minute mit einem Freistoss aus 18m durch Jens Alender die erste große Torchance im Spiel. Diese konnte nicht verwertet werden. In der 30. Minute erzielte die Oberwolfacher Mannschaft durch Philipp Heitzmann den Führungstreffer, hier wurde allerdings die klare Abseitsposition vom Schiedsrichtergespann übersehen. Kurz darauf bekam die ZFV Elf einen klaren Strafstoss nicht zugesprochen und den nächsten Rückschlag kassierte die ZFV Elf dann bereits  in der 36. Minute als die Gäste durch Marc Heizmann die Führung auf 2:0 ausbauen konnten. In der weiteren Phase bis zur Halbzeitpause baute die ZFV Elf immer mehr ab und so kamen die Gäste immer besser ins Spiel und gingen dann mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel agierte die Truppe von Trainer Gabelt stärker, vor allem im Spiel nach vorne konnte man bessere Akzente setzen und einige gute Torchancen herausspielen. In der 58. Minute hatte Moritz Geiger nach einem guten Angriff die große Chance den Anschlußtreffer zu erzielen, doch SVO Keeper Armbruster konnte mit einer guten Parade den Treffer verhindern, doch nachdem Stefan Teufel in der 65. Minute das 1:2  erzielen konnte, war die Partie wieder völlig offen. Die ZFV Elf war nun gut im Spiel, doch als Spielführer Christoph Gallus in der 72. Minute durch eine Gelb/Rote Karte des Feldes verwiesen wurde, musste man in Unterzahl in die Schlußphase gehen, trotzdem hoffte man noch auf den Ausgleich, der sogar noch bei zwei guten Tormöglichkeiten in der Luft lag, aber insgesamt agierte die Oberwolfacher Elf im Spiel nach vorne stärker und beim Schlußpfiff blieb es dann beim 2:1 Sieg der Oberwolfacher Mannschaft, die damit nach 2013 wieder im Endspiel steht und den großen Erfolg bis zur Mitternacht im ZFV Clubheim feierte. Die ZFV Elf muss sich nun voll auf den weiteren Ligaverlauf konzentrieren und in den nächsten 4 Wochen empfängt man mit dem SC Hofstetten, dem SV Haslach und den FC Kirnbach drei weitere Mannschaften aus dem Kinzigtal in Zell.

03.11.2014

ZFV I erkämpft sich wichtigen Sieg in Elgersweier
VFR Elgersweier I   - ZFV I  0:3 (0:1)

Im Auswärtsspiel in Elgersweier konnte sich die I. Mannschaft des ZFV einen verdienten Sieg im Kellerduell erkämpfen und holte sich damit vor dem Pokalhalbfinale drei wichtige Punkte in der Liga. In der Partie erspielte sich die Elgersweierer Mannschaft in der 3. Minute die erste große Torchance durch De Sa Ferreira, doch ZFV Keeper Yannick Anzaldi verhinderte mit einer großartigen Parade den frühen Führungstreffer für die Heimelf. In der 6. Minute hatte dann Vincent Kühn den Führungstreffer für die ZFV Elf auf dem Fuß, doch auch er scheiterte am gut reagierenden Schlussmann der Heimelf. In der weiteren Phase der Partie, agierten beide Teams mit einer kämpferisch guten Einstellung.  In der 15. Minute gelang der ZFV Elf durch einen schönen Kopfballtreffer von Christian Dittrich die 1:0 Führung. Mit diesem Führungstreffer im Rücken agierte die ZFV Elf in der Folge im Spiel nach vorne gut, doch man  hatte  dann zweimal Pech, dass vom Schiedsrichter gut herausgespielte Angriffe wegen angeblichem Abseits abgepfiffen wurden. Bis zur Halbzeitpause stand die Zeller Elf in der Defensive sehr gut und deshalb konnte sich die Elgersweierer Mannschaft bis zur Halbzeitpause keine Torchancen mehr herausspielen und so ging man mit einer verdienten 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnte ZFV Schlussmann Anzaldi in der 53. Minute mit einer guten Parade gegen den Torabschluss von Steffen Schmeier den Ausgleich verhindern, kurz darauf baute Christian Dittrich mit einem erneuten Kopfballtor die Führung auf 2:0 aus und von nun an war die Zeller Elf die bessere Mannschaft auf dem Feld und als erneut Christian Dittrich, der an diesem Tag einen ganz starke Leistung zeigte, mit seinem 3. Kopfballtor in der 60. Minute nach einem Eckball das 3:0 erzielen konnte, war die Zeller Elf früh im Spiel auf der Siegerstrasse. Mit dieser Führung im Rücken hatte die Truppe von Trainer Gabelt im weiteren Spielverlauf gegen eine nun offensiv agierende Heimelf viele gute Konterchancen, doch hier präsentierte sich die ZFV Elf im Passspiel nicht besonders stark und so konnte man die Führung nicht weiter ausbauen. Der Sieg war allerdings bis zum Schlusspfiff nicht mehr in Gefahr, obwohl ZFV Keeper Anzaldi in der 88. Minute gegen den allein auf ihn zulaufenden Ferreira mit einer guten Parade den Anschlusstreffer verhindern konnte. Beim Schlusspfiff blieb es dann beim insgesamt hochverdienten Sieg der ZFV Elf, die damit den Aufwärtstrend der letzten Wochen weiter ausbauen konnte, sich aber in den Kinzigtalderbys am Mittwoch gegen Oberwolfach und am Sonntag gegen den Tabellenzweiten aus Hofstetten weiter steigern darf.