Zeller Fußballverein 1920 e.V.

28.08.2014

ZFV gewinnt beim Bezirkspokal in Willstätt

Mit dem Sieg beim derzeitigen Tabellenzweiten der KLA Nord dem VFR Willstätt gelang der I. Mannschaft des ZFVs der Einzug ins Achtelfinale des diesjährigen Bezirkspokals, wo man nun in der nächsten Runde zu Hause den diesjährigen Bezirkspokalgewinner den SV Orschweier als Gegner hat.
In der Partie kam die Zeller Elf von Beginn an gut ins Spiel und hatte bereits in den ersten Spielminuten nach einem schön herausgespielten Angriff eine große Torchance, doch Vincent Kühn scheiterte am gut reagierenden Willstätter Keeper Zahn. In der Folge war die ZFV Elf agiler als die Heimelf und nach einer guten Flanke erzielte Jens Alender mit einem herrlichen Kopfball den 1:0 Führungstreffer. Die Willstätter Elf hatte in der ersten Halbzeit nur wenige Torchancen, die größte vergab Ralf Griese in der 25. Minute, insgesamt stand die Zeller Elf in der Defenisve gut und noch vor der Halbzeitpause konnte Stefan Teufel die Führung auf den 2:0 Pausenstand ausbauen. In der 2. Halbzeit agierte die Heimelf im Spiel nach vorne stärker und erspielte sich gute Tor-möglichkeiten heraus, bei einem  Schuß von Florian Schaudt der an den Pfosten ging hatte das ZFV Team Glück, dass man den Anschlußtreffer verhindern konnte. Auf der anderen Seite vergab die ZFV Elf auch zwei hochkarätige Chancen und somit blieb das Spiel noch offen und als in der 75. Minute Felix Almansa mit einem Kopfballtreffer das 1:2 erzielte, war die Partie bis zum Schlußpfiff offen. Beide Mannschaften erspielten sich noch gute Torchancen heraus, auf Zeller Seite hatte Moritz Geiger die größte, als er nach einem guten Pass von Jens Alender allein auf das gegnerische Tor zu, doch sein Torabschluß ging knapp am Tor vorbei. Die Willstätter Elf hatte in den Schlußminuten durch Arda Giragos noch zwei gute Chancen für den Ausgleich, doch ZFV Keeper Yannick Anzaldi parierte einen Abschluß hervorragend, der andere Torabschluß ging knapp am Tor vorbei und so blieb es beim Schlußpfiff beim ins-gesamt verdienten Sieg der Zeller Elf, die damit im 3. Pflichtspiel der Saison auswärts ungeschlagen blieb.

25.08.2014

ZFV erkämpft sich Auswärtspunkte in Kirnbach
FC Kirnbach I - ZFV I    1:1 (0:0)

Die I. Mannschaft des ZFVs konnte sich eine Woche nach der hohen Heimniederlage gegen den SV Rust, im Kinzigtalderby in Kirnbach mit einer ordentlichen Einstellung das zweite Remis im 2. Auswärtsspiel der Saison trotz vieler Ausfälle erkämpfen. In der 1. Halbzeit hatte die ZFV-Elf aber Glück, dass die Kirnbacher Elf einige hochkarätige Torchancen durch Mathias Weinzierle, Gian-Luca Architrave und Behar Uykani  nicht verwerteten, auch deshalb weil ZFV Keeper Anzaldi viele Torabschlüsse mit starken Paraden abwehrte und zudem traf der Kirnbacher Stefano Zampilli in der 21. Minute freistehend aus kurzer Entfernung nur die Querlatte. Das ZFV Team konnte sich gegen die gut aufgestellte Kirnbacher Elf in der 1. Halbzeit keine großen Torchancen herausspielen, lediglich zwei Fernschüsse außerhalb der Strafraumgrenze von Florian Brandt und Fabian Fuhlert sorgten für Torgefahr. Bei  einigen Eckbällen und Freistössen für die ZFV Elf präsentierten sich die Kirnbacher Spieler im Kopfballspiel etwas stärker und auch im gesamten Spielverhalten hatten sie Vorteile, da sie vor allem in der 1. Halbzeit  in der Zweikampfbilanz vorne lagen und etwas aggressiver agierten. Mit dem 0:0 Pausenstand konnte die ZFV Elf zufrieden sein, die notwendige mannschaftliche Steigerung wurde in der 2. Halbzeit erreicht, denn von nun an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der beide Mannschaften den Führungstreffer erzielen wollten. In der 67. Minute ging die ZFV Elf dann nach einem schönen Kopfballtreffer von Christian Dittrich nach einer Freistossflanke von Jens Alender mit 1:0 in Führung und kurz darauf hatte man sogar die Chance die Führung auszubauen. Die Kirnbacher agierten in der Schlussphase nun noch offensiver und machten im Spiel nach vorne wieder Druck,  bei zwei Torabschlüssen von Gian-Luca Architrave u. Mathias Weinzierle verhinderte Yannick Anzaldi den Ausgleichstreffer, doch dieser fiel dann in der 80. Minute mit einem guten Torabschluss von  Gian-Luca Architrave und nun entstand ein offener Schlagabtausch. In der 83. Minute hatte das ZFV Team Pech, dass der gut leitende Schiedsrichter Großholz einen Strafstoss nach einem Foul an Vincent Kühn, der allein auf den Kirnbacher Torwart zulief nicht zusprach, fast im Gegenzug forderten die Kirnbacher Spieler dann einen Handelfmeter, nachdem ein Zeller Spieler aus kurzer Entfernung angeschossen wurde. Bis in die Nachspielzeit blieb es eine spannende Partie, die größte Chance der gesamten 2. Halbzeit hatte dann die ZFV Elf in der letzen Spielaktion, als Vincent Kühn nach einem guten Angriff allein auf den Kirnbacher Keeper zuging, sein Torabschluss aber knapp am Tor vorbeiging und so blieb es beim Schlusspfiff beim insgesamt gerechten Unentschieden, obwohl die ZFV Elf vor allem in der 1. Halbzeit Glück hatte, dass man nicht in Rückstand geriet.

FC Kirnbach II -  ZFV II  1:3 (0:2)

Mit einer guten Mannschaftsleistung konnte die II. Mannschaft des ZFV trotz der vielen Spielerausfälle im Kader I. u. II. Mannschaft den ersten Saisonsieg erzielen. Die ZFV Mannschaft stand von Beginn an sehr gut in der Defensive zudem  reagierte ZFV Keeper Daniel Riehle bei einigen Torabschlüssen mehrmals ganz stark. Den Führungstreffer für die ZFV Elf gelang dann Michael Harter in der 25. Minute und nur wenige Minuten später baute Sandro Leopold mit einem starken Torabschluss nach einem guten Pass von Michael Harter die Führung auf 2:0 aus. Mit dieser Führung ging man in die Halbzeitpause, doch nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang der Kirnbacher Elf der Anschlusstreffer und deshalb war die Partie wieder offen. Nachdem Salvatore Rizzo in der 72. Minute einen guten Angriff erfolgreich zum 3:1 für die ZFV Elf abschloss, war die Vorentscheidung zugunsten der Zeller Mannschaft gefallen und der verdiente Sieg war bis zum Ende der Partie nicht mehr in Gefahr

18.08.2014

ZFV I geht gegen den SV Rust unter
ZFV I -  SV Rust I   1:6 (0:2)

Im ersten Saisonheimspiel musste sich die I. Mannschaft des ZFV gegen die spielstarke Ruster Mannschaft klar geschlagen geben. Von Beginn an waren die Gäste im spieltechnischen und läuferischen Bereich der ZFV Elf überlegen und bereits in der 4. Minute hatte der ehemalige Regionaligaspieler Mathias Kiefer die Riesenchance den Führungstreffer für die Gäste zu erzielen, doch aus kurzer Entfernung schoss er freistehend den Ball übers Tor. Auch in der Folge entstanden immer wieder torgefährliche Situationen für die Ruster Mannschaft, während die ZFV Elf im Spiel nach vorne kaum Akzente setzen konnte. In der 31. Minute gingen die Gäste dann nach einem Abwehrfehler der Zeller Mannschaft durch Dominik Schmider mit 1:0 in Führung und noch vor der Pause baute die Ruster Elf erneut durch Dominik Schmider die Führung auf den 2:0 Pausenstand aus. Nach dem Seitenwechsel kam die Zeller Mannschaft etwas besser ins Spiel und bis Mitte der 2. Halbzeit konnten die Gäste keine Torchancen mehr herausspielen, während die Zeller Elf nun etwas mehr Druck auf die Gäste ausführen konnte und nach einem guten Pass gelang dem kurz zuvor eingewechselten Vincent Kühn in der 74. Minute der 1:2 Anschlusstreffer und dadurch kam die Hoffnung auf, dem Spiel noch eine Wende geben zu können, doch nach einem krassen Aufbaufehler im Mittelfeld lief die Zeller Elf in einen Konter, den Cedric Bernard mit einem starken Torschuss zum 1:3 vollendete und damit war eine Vorentscheidung in der Partie gefallen. Nach diesem Treffer präsentierte sich die Zeller Elf in der Schlussphase dann ganz schwach, denn viele Abspielfehler und ein schlechtes Umschaltspiel ermöglichten den schnellen und agilen Rustern Spielern gute Torchancen, die sie in der 81. Minute durch Marco Schneider zum 4:1 und dann durch einen Doppelschlag in der 87. u. 88. Minute durch zwei weitere Treffer von David Teschner und Dino Dzelic zum 6:1 Kantersieg verwandelten. Insgesamt war der Sieg für die Ruster Mannschaft hochverdient, dass die Zeller Elf in den letzten 12 Spielminuten noch 4 Tore kassierte, entstand aber auch durch ein schlechtes Mannschaftsverhalten gegen eine starke Ruster Mannschaft.

ZFV II  -  SV Rust II   1:1 (1:1)

Die II. Mannschaft des ZFVs konnte sich im ersten Heimspiel der Saison nach der Auswärtsniederlage in Haslach den ersten Punkt erkämpfen, allerdings hatte man vor allem in der Schlussphase etwas Glück, dass die Gäste einige hochkarätige Torchancen nicht verwerten konnten. In der 1. Halbzeit entstand eine ausgeglichen Partie und als die Gäste in der 30. Minute durch Yves Hauser mit 1:0 in Führung gingen, konnte Florian Riehle bereits in der 33. Minute mit einem Fernschuss den 1:1 Ausgleich erzielen und bei diesem Stand blieb es dann bis zum Schlusspfiff. Insgesamt war die Einstellung der Zeller Spieler besser wie eine Woche zuvor beim Auftaktspiel. Durch die  Verletzungs und Urlaubsbedingten Ausfällen vieler Spieler, mussten einige Spieler in die Mannschaft hereingeholt werden, die seit Monaten nicht mehr im Training stehen, im Spiel zeigten sie aber ein gutes Engagement und damit konnte als Mannschaft der Punktgewinn erkämpft werden.

17.08.2014

 

U 16 von FSV Mainz 05 gewinnt Testspiel gegen die A Junioren der SG Biberach mit 7:0

Der 1 FSV Mainz 05 befand sich mit seiner U 16 in Oberharmersbach im Trainingslager. Eine günstige Gelegenheit für die A Jugend der SG FV Biberach e.V. 1935 (bestehend aus Oberharmersbach, Zell, Unterharmersbach und Biberach) für ein Testspiel. Biberach begann etwas nervös und kam mit dem frühen Pressing nicht zurecht und bereits nach 4 Minuten konnten die Mainzer einen Stellungsfehler der Abwehr zur Führung nutzen. Während die Mainzer früh und aggressiv störten, war Biberach zu weit vom Gegenspieler weg und so konnte Mainz relativ frei agieren. Doch auch Biberach hatte 3-4 gute Chancen um das Ergebnis zu korrigieren. Julian Krumm konnte 2 mal der weit aufgerückten Mainzer Abwehr entwischen, wurde aber noch im letzten Moment am Abschluss gehindert, Michael Hanslik hätte den Mainzer Keeper fast noch mit einem Heber bezwungen. Mit 3:0 ging es in die Halbzeit. In Hälfte Zwei bemühte sich Biberach vorrangig um ein akzeptables Ergebnis. Letztendlich konnten die Mainzer das Ergebnis noch auf 7:0 ausbauen. Für die Spieler der SG Biberach war es trotzdem ein Highlight. Vielleicht schafft es ja der Ein oder Andere Mainzer mal in den Profikader und man kann dann sagen: Gegen den hab ich auch schon gespielt.

11.08.2014

ZFV I startet mit einem Remies in die Saison
SV Haslach I – Zeller FV I   0:0 (0:0)

Im Auftaktspiel der diesjährigen Bezirksligasaison erkämpfte sich die I. Mannschaft des ZFV im Lokalderby in Haslach trotz einiger Spielerausfälle mit dem 0:0 den ersten Saisonpunkt.
Die Zeller Mannschaft stand in der gesamten Partie gut in der Defensive, im Spiel nach vorne konnte man insgesamt wenig Akzente setzen und so konnte man mit dem Punktgewinn zufrieden sein.
In der Anfangsphase erspielte sich die Haslacher Mannschaft sich gleich zwei gute Torchancen heraus, mit etwas Glück und einem guten Einsatz konnte man den Führungstreffer verhindern, in der 21. Minute hatte das ZFV Team nach einem guten Pass von Florian Brandt auf Alexander Becker die Riesenchance selbst in Führung zu gehen, doch der Torabschluss von Alexander Becker ging knapp am Tor vorbei. Beide Teams präsentierten sich mit einer kämpferisch guten Einstellung und so entstanden viele Zweikämpfe, im spielerischen Bereich konnten die beiden Teams aber nicht voll überzeugen und so ging man dem 0:0 in die Halbzeitpause, aus der beide Teams von Beginn an wieder motiviert agierten. Bei zwei Freistößen hatte die ZFV Elf in der zweiten Halbzeit gute Tormöglichkeiten, die Haslacher Mannschaft erspielte sich auch nur wenige Torchancen heraus, die größte Chance für die Heimelf entstand dann in der 74. Minute als nach einem Aufbaufehler der ZFV Elf, Gürkan Balta allein auf ZFV Keeper Yannick Anzaldi zuging, dieser aber mit einer starken Parade den 0:1 Rückstand verhindern konnte. Kurz darauf hatte das Zeller Team noch die Chance in Führung zu gehen, nachdem Lucas Halter mit einer guten Passvorlage Florian Brandt freispielte, dieser aber vor dem erfolgreichen Torabschluss knapp im Abseits stand und so blieb es bis in die Schlussphase beim 0:0. Kurz vor dem Spielende hatte die Zeller Elf dann Glück, als nach einer Standardsituation Martin Wernet einen Kopfball von Tamburello auf der Linie klärte und so blieb es beim Schlusspfiff aufgrund der kämpferisch guten Einstellung beim verdienten, aufgrund der größeren Torchancen der Heimelf, aber etwas glücklichen Punktgewinn für das ZFV Team.

SV Haslach II – Zeller FV II   4:0 (2:0)

Die II. Mannschaft musste im 1. Saisonspiel eine klare Niederlage einstecken. In der 1. Halbzeit hatte die Zeller Elf mehr Spielanteile und die größere Anzahl der Torchancen, die aber nicht verwertet wurden und als die Heimelf nach einem abgefälschten Schuss mit 1:0 in Führung ging, agierte die Haslacher Mannschaft vor allem im läuferischen Bereich stärker als die Zeller Mannschaft. Die Heimelf baute dann in der zweiten Halbzeit die Führung weiter aus und war dann frühzeitig klar auf der Siegerstrasse. Die Zeller Elf kämpfte zwar weiter, allerdings agierten nicht alle Spieler mit einem guten Engagement. Bei einem Lattentreffer von Dominique Schmidt hatte man noch etwas Pech, doch insgesamt war es ein verdienter Sieg für die Heimelf.

04.08.2014

ZFV I siegt im Bezirkspokal in Zusenhofen
VFR Zusenhofen I  - Zeller FV I   0:2 (0:2)

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison besiegte die I. Herrenmannschaft des ZFVs den Kreisliga A Ligisten aus Zusenhofen und zog damit in die 2. Runde des diesjährigen Bezirkspokals ein.
Wie erwartet war es allerdings keine leichte Aufgabe für das ZFV-Team, das auf viele Spieler urlaubs- und verletzungsbedingt verzichten musste und zudem gegen eine motivierte Zusenhofener Elf spielte. In den Anfangsminuten kam die Heimelf besser ins Spiel, agierte in den Zweikämpfen stärker und präsentierte sich auf im läuferischen Bereich stärker, doch insgesamt stand die ZFV-Elf in der Defensive gut und deshalb entstanden bis zur 20 Minuten auf beiden Seiten keine Torchancen.  In der 21. Minute traf dann Max Böhly für die Heimelf mit einem Schuss von der Strafraumgrenze nur den Pfosten und jetzt wachte die Zeller Mannschaft etwas auf und konnte im Spiel nach vorne auch Akzente setzen. Mit dem ersten Torabschluss ging die ZFV Elf dann in der 23. Minute in Führung, nachdem Stefan Teufel nach einer starken Einzelaktion zwei gegnerische Abwehrspieler überlief und mit einem schönen Abschluss das 1:0 erzielte.  Mit dieser Führung im Rücken steigerte sich die ZFV Elf und in der 35. Minute ging dann Selim Bilir nach einem herrlichen Pass von Jens Alender und einem  gewonnenen Laufduell allein auf den VFR Keeper Klemm zu und setzte den Ball zum 2:0  ins gegnerische Tor.
Bis zur Halbzeitpause blieb es  bei der 2:0 Führung für das ZFV-Team, die Gastgeber gaben sich nach dem Wiederanpfiff noch nicht geschlagen und machten nun mehr Druck und erspielten sich einige torgefährliche Aktionen, doch auf Zeller Seite war Schlussmann Yannick Anzaldi ein sicherer Rückhalt und auch die Defensivspieler, vor allem Kapitän Christoph Gallus, zeigten sich gut motiviert und verhinderten den Anschlusstreffer. Die ZFV- Elf  hatte selbst In der 71. Minute durch Stefan Teufel die große Chance die vorzeitige Endscheidung herbeizuführen, als er nach einer guten Angriffskombination allein auf Schlussmann Klemm zuging, dieser aber mit einer guten Reaktion den erfolgreichen Torabschluss verhinderte. In den letzten 20 Minuten entstanden auf beiden Seiten noch einige gute Tormöglichkeiten die aber nicht verwertet wurden und so blieb es beim Schlusspfiff beim insgesamt verdienten Sieg des ZFV-Team, dass damit in der nächsten Pokalrunde am 27.08 beim VFR Willsätt antreten darf.
In der kommenden Woche gilt es nun weiter Gas zu geben, damit man im Saisonauftaktspiel beim SV Haslach punkten kann, ganz wichtig wäre es aber, wenn von den zur Zeit ausfallenden Defensivspielern  Schwendemann, Heizmann u. Dittrich sowie den Mittelfeld u. Angriffspielern Brandt, Leopold, Paolo, Kühn u. Geiger einige in den Spielerkader zurückkehren können, denn am kommenden Wochenende fehlt mit Stefan Teufel urlaubsbedingt ein weiterer Leistungsträger