Zeller Fußballverein 1920 e.V.

13.06.2018

B-Junioren der SG Zell-Unterharmersbach sind Meister der Bezirksliga und steigen in die Landesliga auf
SG Zeller FV - SV Haslach 8:2 (3:1)

Einen Spieltag vor Rundenschluss sicherten sich die B-Junioren der SG Zell-Unterharmersbach im Nachholspiel gegen den Tabellenvierten SV Haslach mit einem hohen 8:2 Sieg die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga . Von Rundenbeginn an lieferte man sich ein Duell mit dem Zweitplatzierten , dem FV Schutterwald. Bei nur einer Niederlage und drei Unentschieden ist der Meistertitel voll verdient. Überragend war über die gesamte Runde, die geschlossene Mannschaftsleistung und mit 136:20 Toren hat man neben der besten Abwehr auch den besten Sturm der Liga, wo man mit Nick Gerlach (50 Tore) und Bastian Schütze (30 Tore) die beiden Toptorjäger der Liga hat.

Stolz werden sich die beiden Vereine , der Zeller FV und der FV Unterharmersbach als SG in der neuen Saison in der Landesliga präsentieren.

11.06.2018

Generalversammlung des Zeller FV:
Aufstieg in die Bezirksliga bringt den Fußballverein vorwärts
Neue Zuständigkeiten im Vorstand – Erfolgreiche Jugendarbeit: zehn Mannschaften mit 130 Kindern/Jugendlichen

Bei der Generalversammlung des Zeller Fußballvereins am Freitagabend konnte der Vorsitzende Christian Pristl auf ein Jahr mit vielen Veränderungen zurückblicken. Neuwahlen im Vorstand, Ehrungen und Verabschiedungen sowie der Rückblick auf die sportlichen Höhepunkte führten zu einer umfangreichen Tagesordnung.

Vorsitzender Christian Pristl erhält mit elf Mitgliedern im Vorstand viel Unterstützung bei seiner Arbeit. Von links: Gaetano Nocerino, Sandro Leopold, Walter Gerlach, Christian Pristl, Volker Pristl, Raphael Schwendemann, Florian Riehle, Thomas Burger. Vorne sitzend: Eva Lehmann und Frank Herrmann. Es fehlen Miriam Pfundstein und Bernd Herrmann.
Foto: Gisela Albrecht 

»Ich bin jetzt seit einem Jahr im Amt«, sagte der Vorsitzende Christian Pristl in seiner Begrüßung. Im letzten Jahr wurde die Jugendleitung mit drei Personen neu besetzt und auch die Sportorganisation wird zukünftig mit mehreren Mitgliedern personell aufgestockt. Dadurch kam es zu vielen Veränderungen in der Aufgabenverteilung und die »Neuen« mussten erste Erfahrungen in der Vorstandsarbeit machen. Zudem gab es neue Trainer, Spielerabgänge und verletzungsbedingte Fehlzeiten einiger Spieler. Der Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga war nicht zu erwarten. Christian Pristl sagte: »Der Verein ist sehr stolz auf euch. Ihr habt eine Leistung gezeigt, die nicht vorhersehbar war!«

Zum Vorstand des Fußballvereins wurden am Freitagabend einstimmig gewählt: Bernd Herrmann (Verwaltung), Walter Gerlach (Sportbetrieb), Gaetano Nocerino (Jugendleiter), Florian Riehle (Schriftführer), Miriam Pfundstein (Frauenfußball), Raphael Schwendemann (Kassierer) und die Beisitzer Eva Lehmann, Sandro Leopold, Frank Herrmann, Thomas Burger, Volker Pristl.
Der Vorsitzende Christian Pristl dankte vielen Personen für ihre Unterstützung: den Spielern, Trainern, Vorstandskollegen, den Eltern der Kinder, dem Jugendförderverein, den Helfern im Clubheim und auf dem Sportgelände, den Sponsoren und der Stadt Zell am Harmersbach.

Sportliche Erfolge

Der neue Jugendleiter Gaetano Nocerino berichtete ausführlich über die Kinder- und Jugendmannschaften, ihre Trainer und die sportlichen Erfolge im Spielbetrieb. 130 Kinder und Jugendliche spielen in zehn Mannschaften. Damit leistet der Fußballverein eine überaus erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Viele Personen sind als Betreuer und/oder Trainer nötig und werden weiter gesucht. Die Fußballer sind häufig in Spielergemeinschaften mit den Fußballern aus Unterharmersbach oder Gengenbach zusammengeschlossen.
Schon die ganz Kleinen in der Altersklasse ab 4 Jahren spielen bei Fair-Play-Tagen und beim Sparkassen Cup in der Ritter-von-Buß-Halle. Hier sind allein neun Personen bei der Betreuung und Förderung der Kinder engagiert.Sportvorstand Markus Hoferer gab einen Rückblick auf die sportlichen Ergebnisse. Er dankte der 1. Herrenmannschaft für die letzten fünf siegreichen Spiele, die zum Aufstieg in die Bezirksliga geführt haben. Die Trainer Patrick Hummel und Jochen Armbruster haben die Mannschaft zum Sieg geführt. Die 2. Herrenmannschaft wurde Tabellendritter. Sportvorstand Hoferer nannte die Torschützenkönige und die Trainingsbesten. Am Ende seiner Ausführungen sagte er: »Nach 26 Jahren als Sportvorstand gebe ich mein Amt aus gesundheitlichen Gründen ab.«

Lena Franke berichtete über den Frauenfußball. In Spielergemeinschaft mit Gengenbach spielen die Frauen in der Landesliga und im Kleinfeld. Sie belegen den 3. Tabellenplatz.

Matthias Mayer stellte die Aktivitäten der Altherrenabteilung vor. Sie spielen im Regio-Cup um den Bezirkspokal und bei Hallenturnieren. Die Spielgemeinschaft mit Gengenbach läuft sehr gut und wird weitergeführt. Die Altherren trainieren jeden Freitagabend im Sportpark Zell. Hier ist jeder willkommen, der sich sportlich betätigen will.

Kassierer Raphael Schwendemann stellte den Kassenbericht vor. Das Jahr 2017 war ein finanziell erfolgreiches Jahr. Die Kassenprüfer Sandra Moosmann und Helmut Körnle bestätigten die korrekte Kassenführung.

Die Entlastung der Vorstandschaft wurde vom Ehrenvorsitzenden Alfred Harter vorgenommen. Verabschiedet aus dem Vorstand wurden Markus Hoferer, Matthias Mayer, Michael Harter und Andreas Leopold.

Ehrungen

Der Verein hat 570 Mitglieder, von denen viele jahrzehntelang dem Verein die Treue halten. Insgesamt 42 Mitglieder konnten bei der Generalversammlung geehrt werden. Die anwesenden Mitglieder erhielten Urkunden, Ehrennadeln und Präsente.

Seit 25 Jahren im Fußballverein sind: Hans Beck, Matthias Brosamer, Oliver Brosamer, Melanie Brüderle, Werner Dangl, Martha Disch, Christian Frommherz, Christoph Gallus, Eberhard Haas, Kevin Heizmann, Frank Herrmann, Ulrike Hildbrand, Esther Kalmring, Brigitte Kienzle, Pascal Kinnast, Konrad Körnle, Michele Körnle, Daniel Lehmann, Florian Lehmann, Karl-Franz Lehmann, Simone Leopold, Christof Prange, Kai Schweitzer, Jean-Hubert Spicker, Ivonne von Kopp-Ostrowski und Clemens Welte.

Seit 40 Jahren im Verein sind: Berthold Damm, Dietmar Heizmann, Rolf Herr, Bernd Herrmann, Helmut Körnle und Martin Pils.
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Peter Bürkle, Karl Kuderer und Johannes Willmann. Für ihre 60-jährige Treue zum Verein erhielten ein Ehrung: Hans Burger, Bruno von Kopp-Ostrowski und Heinz Willmann. Seit 65 Jahren im Verein sind: Werner Breig, Josef Heitzmann und Horst Lehmann. Die äußerst seltene Ehrung für 70 Jahre Vereinstreue konnte Herrmann Göhring verliehen werden.

Dank an Helfer

Der Vorsitzende Christian Pristl dankte besonders den freiwilligen Helfern Josef (Beppo) Heizmann (»die treue Seele des Vereins«), Josef Harter (Platzkassierer) und Rudolf Bohnert (»Meisterbetreuer«) und überreichte ihnen die neuen Vereins-T-Shirts.
In seinem Schlusswort nannte Pristl die anstehenden Aufgaben. Die bauliche Substanz des Clubheims ist nicht gut; hier muss überlegt werden, welche Maßnahmen notwendig und im finanziellen Rahmen möglich sind. Die Mitgliederzahlen sollen steigen und weitere Sponsoren und Werbepartner werden gesucht.

Mit dem ZFV-Lied endete die Generalversammlung. Und ja: Singen können die Männer auch.

ZFV-Sportwart wird Ehrenmitglied

In der Generalversammlung des ZFV berichtete Markus Hoferer ein letztes Mal über den Sportbetrieb, bevor er als Sportwart verabschiedet wurde.

Mit großem Engagement hat er dieses Ressort 26 Jahre geführt. »Er hat beim Spielbetrieb der Aktiven viel Verantwortung übernommen«, fand Vorsitzender Christian Pristl lobende Worte für seinen Vorstandskollegen. Unter anderem hat er viele Spielertransfers abgewickelt und dazu ebenso viele Gespräche geführt sowie bei den Relegationen den Weg bereitet. Im Jahr 1987 ist Markus Hoferer als Spieler in den Verein gekommen, konnte während seiner aktiven Spielzeit in die Bezirksliga aufsteigen und hat auch schon die Meisterschaft gewonnen. Christian Pristl überreichte ihm eine große Fußballfigur als Dank für seine besonderen Ver­dienste für den Verein. Langanhaltender Beifall zeigte die große Wertschätzung der Mitglieder für den Sportvorstand Markus Hoferer.

04.06.2018

Zeller FV wurde mit erfolgreichem Sieg Meister der Kreisliga A
SpVgg. Schiltach I - Zeller FV I 0:3 (0:0)

Im letzten Saisonspiel erspielte sich die I. Mannschaft des ZFV einen verdienten Sieg in Schiltach und mit viel Freude für die Trainer, Spieler und vielen ZFV Mitgliedern wurde mit der Meisterschaft der Aufstieg in die Bezirksliga nach dem letztjährigen Abstieg wieder erreicht. In der 98 jährigen ZFV Vereinsgeschichte wurden viele Meisterschaften erspielt und genau vor 30 Jahren wurde ebenfalls die Meisterschaft vor dem zweiten FC Kirnbach in der KLB mit Trainer Klaus Dold von Welschensteinach erreicht. 1992 stieg der ZFV als Meister mit Trainer Werner Dangl in die Bezirksliga auf und in diesen 26 Jahren spielte der ZFV 24 Jahre in der Bezirksliga, jeweils ein Jahr in der Landesliga und in der diesjährigen Kreisliga A.
Die wunderschöne ZFV Meisterschaft in diesem Jahr mit den beiden ganz stark aufgestellten Trainern Patrick Hummel und Jochen Armbruster, der sogar vor 2 Jahren als ZFV-Trainer mit der A-Jugend ebenfalls als Meister in die Bezirksliga aufgestiegen ist, entwickelten die beiden Trainer trotz vielen verletzten Spielern in dieser Saison mit den eingesetzten Spielern immer wieder sehr gute Mannschaftsaufstellungen.
In der Partie in Schiltach entstand in der 1. Halbzeit eine ausgeglichene Partie mit sehr guten Aufstellungen von beiden Mannschaften in der Defensive und dadurch konnten wenige Torchancen erspielt werden. Die ZFV Elf konnte im spielerischen Bereich in der Offensive bis zur Halbzeit nicht stark agieren, doch mit der starken Unterstützung der ZFV Fans und der Badwaldfront agierte das ZFV Team von Trainer Patrick Hummel im weiteren Spielverlauf stärker. Direkt nach der Pause konnte bereits in der 47.Minute nach einem wunderschönen Angriff mit guten Spielpässen im Mittelfeld durch Lucas Halter und Florian Brandt gefolgt durch eine sehr gute Vorlage von Erwin Buchmiller der 1:0 Führungstreffer durch Hadi Mohammadi erzielt werden. Nach dieser Führung war die ZFV Elf die spielbestimmende Mannschaft mit sehr gutem Auftritt. In der 55. Minute baute Dominique Schmidt mit einem sehr schönen Torabschluß außerhalb des Strafraums die Führung auf 2:0 aus. In der weiteren Spielphase erzielte Florian Brandt nach einem guten Angriff mit einem schönen Torschuß das 3:0. Nach dieser hohen Führung entstand im Schiltacher Stadion von den vielen ZFV Fans bis zum Schlußpfiff eine tolle Unterstützung der ZFV Mannschaft und nach dem Spielabpfiff wurde von den Spielern, Trainern und ZFV Fans im Stadion in Schiltach eine große Party gefeiert . Nach dieser erfolgreichen Meisterschaft wurde am Samstagabend bis in der Nacht mit den erfolgreichen Trainern und Spielern, den Vorstandsmitgliedern und vielen ZFV Mitgliedern zu Hause im ZFV Clubheim die tolle Meisterfeier mit starken Gesprächen, schönen Liedern und guten Getränken und Essen gebührend gefeiert.

SpVgg. Schiltach II - Zeller FV II 2:3(1:1)

Im Vorspiel konnte die II. ZFV Elf ebenfalls einen Auswärtssieg erspielen. Das Team von Trainer Jochen Armbruster agierte in der Partie gut und mit dem Sieg konnte man zum Saisonabschluß den 3. Tabellenplatz festigen.
In der Partie ging die Heimelf in der 7.Min. mit 1:0 in Führung, doch kurz vor der Halbzeit erzielte Kevin Miller den 1:1 Ausgleich. In der 2. Halbzeit war die ZFV Elf stärker und durch 2 schöne Tore von Leon Schäfer und Jonas Pristl ging sie mit 3:1 in Führung. Kurz vor dem Spielende erzielte die Schiltacher Elf den 2. Treffer von Marucie Manegold, doch beim Schlußpfiff blieb es beim verdienten 3:2 Sieg der II. ZFV Mannschaft, die nach der Meisterschaft der I. Mannschaft sehr schön mitfeierten.